Wurstkochkurs
09/11 14.00 Uhr

Wurst-Kochkurs in Erfurt

Wollten Sie immer schon einmal wissen wie man Wurst herstellt, was drin ist und wo der Unterschied  zwischen industriell und handwerklich gemachten Wurstwaren liegt?

Wenn man sich ein bisschen im Netz umschaut gibt es eine riesige Fan-Gemeinde, die sich diesem Thema verschrieben hat. Und es ist tatsächlich gar nicht so schwierig.  Sogar mit ganz oder zumindest fast normalen Haushaltsgeräten lässt sich ein gutes Produkt verwirklichen.

Ausführliche Details und Wissenswertes finden Sie im Abschnitt weiter unten. Wir freuen uns auf Ihre Buchung und stehen Ihnen für Fragen im Vorfeld gerne zur Verfügung. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Allgemeine Hinweise zu unseren Kochkursen: wir verarbeiten
+ saisonales Gemüse in Bioqualität (teils aus eigenem Anbau)
+ Fleisch & Fisch aus nachhaltiger zertifizierter Erzeugung
+ Getränke, alkoholische und nicht alkoholische sind inbegriffen

Kursbeginn: 14 00 Uhr |  Kursdauer:  mind. 5 h |  Kurskosten: 110,00 €/Person

Details zum Wurst-Kochkurs im Überblick:

  • Begrüssung mit Apéro und Programmübersicht
  • Einführung mit geschichtlichem Abriss
  • Wissenswertes und Interessantes zum Thema Wurst
  • Warenkunde
  • Gruppenaufteilung (max. 10 Teilnehmer)
  • Umsetzung der Rezepte
  • Gemeinsames Grillen und Geniessen

Jeder Teilnehmer erhält Kursunterlagen inklusive der Rezepte, einen Schreibblock mit Schreibstift, damit er sich fleissig Notizen machen kann und nichts an Infos verloren geht, eine Leihschürze, die er im Anschluss auch erwerben kann.

Die Kurskosten verstehen sich inkl. Apéro, Verkostung, Kursunterlagen, Essen, Leihschürze sowie sämtlicher Getränke. Alles Weitere entnehmen Sie bitte den AGB.

Ausführliche Beschreibung zum Wurst-Kochkurs in Erfurt – 9.11.2019 (14 Uhr)

Für viele Männer ein geheimer Traum, einmal selber Wurst herstellen. Und ich hoffe insgeheim, dass auch die eine oder andere Dame sich vom Fieber anstecken lässt. Wir werden uns in diesem Workshop mit dem Produkt Wurst genauer auseinandersetzen, warum selber machen, wie sind die gesetzlichen Bestimmungen, was ist genau drin, wie sind die Zusatzstoffe zu bewerten etc. Im Anschluss werden wir zwei Wursttypen herstellen, eine feine Kalbs- und eine grobe Schweinsbratwurst. Selbstverständlich werden wir die Gewürze dazu selber mischen. Auch wenn wir bereits fast schon mitten im Winter sind, werden wir unsere Würste dann auf den Grill werfen und gemeinsam verspeisen.

Selbstverständlich verarbeiten wir nur saisonale Gemüse in Bioqualität,  teils aus eigenem Anbau, Fleisch und Fisch nur aus nachhaltiger, zertifizierter Erzeugung, wenn möglich ebenfalls in Bioqualität. Wir legen ebenfalls Wert auf Regionalität.