OLYMPUS DIGITAL CAMERA
14/12 14.00 Uhr

Pasta-Kochkurs in Erfurt

Selbstgemachte Nudeln, wer hat sie nicht schon einmal irgendwo genossen und war überwältigt von deren Geschmack und Konsistenz? Wer würde nicht gerne auch einmal in die Kunst der Teigwarenherstellung eintauchen, hat sich aber nie getraut, aus Angst vor der vielen Arbeit, mangels geeigneter Küchenutensilien und des Knowhows?

Wagen Sie doch einmal diesen Schritt, wir begleiten Sie!

Ausführliche Details und Wissenswertes finden Sie im Abschnitt weiter unten. Wir freuen uns auf Ihre Buchung und stehen Ihnen für Fragen im Vorfeld gerne zur Verfügung. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Allgemeine Hinweise zu unseren Kochkursen: wir verarbeiten
+ saisonales Gemüse in Bioqualität (teils aus eigenem Anbau)
+ Fleisch & Fisch aus nachhaltiger zertifizierter Erzeugung
+ Getränke, alkoholische und nicht alkoholische sind inbegriffen

Kursbeginn: 14 00 Uhr |  Kursdauer: mind. 4 h |  Kurskosten: 80,00 €/Person

Details zum Pasta-Kochkurs im Überblick:

  • Begrüssung mit Apéro und Programmübersicht
  • Einführung mit geschichtlichem Abriss
  • Wissenswertes und Interessantes zum Thema
  • Warenkunde
  • Gruppenaufteilung (max. 10-12 Teilnehmer)
  • Umsetzung der Rezepte
  • Gemeinsames Geniessen der zubereiteten Speisen

Jeder Teilnehmer erhält Kursunterlagen inklusive der Rezepte, einen Schreibblock mit Schreibstift, damit er sich fleissig Notizen machen kann und nichts an Infos verloren geht, eine Leihschürze, die er im Anschluss auch erwerben kann.

Die Kurskosten verstehen sich inkl. Apéro, Verkostung, Kursunterlagen, Essen, Leihschürze sowie sämtlicher Getränke. Alles Weitere entnehmen Sie bitte den AGB.

Ausführliche Beschreibung zum Pasta-Kochkurs in Erfurt – 14.12.2019 (14 00 Uhr)

Die simple Verbindung von Mehl, Wasser und eventuell Ei ist uralt und hat Tradition in fast allen Ländern dieser Erde, stets mit leicht abweichenden Rezepturen. Aber was hat es nun auf sich mit diesen “Nudeln”,  Hartweizen, Weissmehl oder gar Reismehl, mit Ei oder ohne, etwas Öl in den Teig oder nicht? Dann diese fast grenzenlose  Formenvielfalt, wann braucht man was wofür? Wie kommt z.B.  Farbe in die Nudeln,  wie lange sind die Produkte haltbar, wie stelle ich überhaupt Teigwaren her, was brauche ich für Geräte, lohnt die Anschaffung einer Maschine? Was hat es mit den Mythen Öl ins Wasser geben oder mit kaltem Wasser abschrecken auf sich? All diese Fragen und mehr versuchen wir in diesem Seminar zu beantworten. Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise durch die Vielfalt der Nudelwelt. Lernen Sie Teures von Billigem zu unterscheiden und was Qualität auszeichnet!

Wir werden Nudelteig herstellen und ihn in verschiedene Varianten zubereiten: einmal als offenen Raviolo und einmal als Bolognese aber echt italienisch, denn wussten Sie Spaghetti Bolognese sucht man vergeblich in Italien, was ist dann echt italienisch? Sie werden es erfahren!

Selbstverständlich verarbeiten wir nur saisonale Gemüse in Bioqualität,  teils aus eigenem Anbau, Fleisch und Fisch nur aus nachhaltiger, zertifizierter Erzeugung, wenn möglich ebenfalls in Bioqualität. Wir legen ebenfalls Wert auf Regionalität.