Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
4 + 2=

(1101)
(371) Lindenblütensirup
Thu, 22 August 2019 14:21:40

Suite Rezept

Titel: Lindenblütensirup
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

1,6667 kg Zucker
300 Gramm Bienenhonig
3 Ltr. ; Wasser
4 Scheiben Zitrone
1 groß. Handvoll Lindenblüten
-- frisch
60 Gramm Zitronensäure
Zucker und Wasser aufkochen.
-- In die heiße
-- Zuckerlösung, die
Lindenblüten und den Honig
-- einrühren und zugedeckt
-- abkühlen lassen.
Zuletzt die
-- Zitronenscheiben und die
-- Zitronensäure
-- daruntermischen
Und 5 bis 7 Tage an der
-- Kühle zugedeckt
-- stehenlassen.
Den Sirup abseihen und in
-- Flaschen abfüllen.
-- Verkorken und kühl
Aufbewahren.

Zubereitung:
* Quelle: O. Marti, Ein Poet am Herd, Sommer in der Küche, Hallwag
Bern ISBN 3-444-10421-9 Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser:

Datum: 10.11.1994

Stichworte: Aufbau, Halbfabrik., Linde, Sirup, P1

(370) Lindenblütenessig
Thu, 22 August 2019 14:21:40

Suite Rezept

Titel: Lindenblütenessig
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

3 Ltr. Obstessig
1 groß. Handvoll Lindenblüten
-- frisch
120 Gramm Bienenhonig
3 Zitrone
-- Schale dünn abgeschält
Den Obstessig aufkochen und
-- heiß über die
-- Lindenblüten gießen.
Den Bienenhonig dazugeben
-- und gut verrühren.
-- Zitronenschalen beigeben
-- und
Alles zugedeckt 3 Wochen
-- ziehen lassen.
Abseihen, in Flaschen
-- abfüllen und verkorken.

Zubereitung:
* Quelle: O. Marti, Ein Poet am Herd, Sommer in der Küche, Hallwag
Bern ISBN 3-444-10421-9 Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser:

Datum: 30.11.1994

Stichworte: Aufbau, Halbfabrik., Linde, Essig, P1

(369) Limette, Limone, Lime
Thu, 22 August 2019 14:21:39

Suite Rezept

Titel: Limette, Limone, Lime
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

Lime
Limette
Limone
Lime, Limette, Limone
Familie: Rutaceae
-- (Rautengewächse)
Anbaugebiete: In fast allen
-- Ländern, die
-- Zitrusfrücchte anbieten,
D.h. Israel, Brasilien,
-- Afrika, Mexiko, Karibik,
-- Florida
Steckbrief: kleine
-- zitronenähnliche Frucht
-- mit glatter, grüner und
Glänzender Schale. Bei
-- sehr reifen Früchte
-- kann die Schale gelblich
Sein. Grünlichgelbes, sehr
-- saftiges Fruchtfleisch,
-- meist ohne Kerne.
Sauer, aber aromatischer
-- als Zitrone.
Reife Früchte sind prall
-- anzufühlen und haben
-- eine kräftige,
Grüne, glänzende Schale.
-- Im Gemüsefach des
-- Kühlschrankes (bei ca.
10 GradC) lagern. Sie kommen
-- meist unbehandelt auf
-- den Markt, man sollte
Sie aber vor dem Gebrauch
-- trotzdem gut waschen.
Verwendung: Frisch
-- ausgepresst für die
-- verschiedensten
-- Getränke.
Gepresst wie auch püriert
-- für Saucen, Cremen,
-- Konfitüren,
Süßspeisen, usw., usw.

Zubereitung:
* Quelle: Verschiedene Bücher Erfasst von Rene Gagnaux
** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Mon, 08 May 1995

Erfasser: Rene

Datum: 21.06.1995

Stichworte: Aufbau, Info, Limette, Limone, P1

(368) Limburger Käsetöpfchen
Thu, 22 August 2019 14:21:39

Suite Rezept

Titel: Limburger Käsetöpfchen
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 40 Portionen

100 Gramm Butter
100 Gramm Quark
2 Essl. Saure Sahne
200 Gramm Limburger Käse; weich
2 Essl. Schnittlauchröllchen
; schwarzer Pfeffer
; evtl. Salz
Die Butter 1 Stunde vor der
-- Zubereitung aus dem
-- Kühlschrank nehmen,
Damit sie sich leichter
-- verarbeiten lässt. Die
-- Butter in kleine Stücke
Schneiden, in eine
-- Schüssel geben und
-- cremig rühren. Den
-- Quark und
Die saure Sahne ebenfalls
-- unterrühren.
Den Käse zerschneiden und
-- mit einer Gabel
-- zerdrücken. Mit den
Schnittlauchröllchen unter
-- die Buttermischung
-- rühren. Mit Pfeffer
Würzen und evtl. noch
-- etwas salzen.
Die Käsecreme in ein
-- Steinguttöpfchen
-- füllen und in den
-- Kühlschrank
Stellen. 30 Minuten vor dem
-- servieren aus dem
-- Kühlschrank nehmen.

Zubereitung:
* Quelle: Früchtel: Brotaufstriche -erfasst von Diana Drossel

Erfasser: Diana

Datum: 08.08.1995

Stichworte: Aufbau, Aufstrich, Käse, Limburger, P400

(367) Lexikon: Concasse - Info
Thu, 22 August 2019 14:21:39

Suite Rezept

Titel: Lexikon: Concasse - Info
Kategorien: Tomate, Info
Menge: 1 Info

Zutaten:
NACH JEWEILIGEM REZEPT
Tomaten

QUELLE
Nick Sundberg, emazing.
com
-- Erfasst *RK* 08.05.2001 von
-- Micha Eppendorf #AT Micha

Zubereitung:
Gelegentlich taucht der Begriff "Concasse" oder "Tomaten concassees"
in einem Rezept auf. Das bedeutet im allgemeinen Tomtän, enthäutet,
entkernt und nicht zu fein gehackt. Der Begriff wird häufig bei
Rezepten für Pasta-Rezepte Italienischer Art verwendet. Abgeleitet
wird er vom französischen "concasser" zerkleinern.

(366) Leichtes Weihnachtsmenü
Thu, 22 August 2019 14:21:38

Suite Rezept

Titel: Leichtes Weihnachtsmenü
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

VORSPEISE
-- Kerbelsuppe

HAUPTGERICHT
-- Pfeffersteaks

NACHSPEISE
-- Mandarinencreme

Zubereitung:
Zubereitung siehe Einzelrezepte

:Stichworte : Aufbau, Menü, P4
:Notizen (*) :
: : Quelle: erfasst von Peter Kümmel

(365) Leberkäs Bayern
Thu, 22 August 2019 14:21:38

Suite Rezept

Titel: Leberkäs (Bayern)
Kategorien: Fleisch, Info
Menge: 15 Portionen

Zutaten:
3 kg Rindfleisch; mager
500 Gramm Schweinehals
250 Gramm Wammerl; fett mit Schwarte
1 Zwiebel
80 Gramm ; Salz
8 Gramm Pfeffer; weiß gemahlen
1 Essl. Majoran
2 Knoblauchzehen; zerdrückt
1,5 Ltr. ; Wasser
10 Gramm Schweineschmalz
Zitronenschale; abgerieben

QUELLE
Gepostet: Josef Braun
2:2452/503 - 17.02.95

Zubereitung:
Das durchgedrehte Fleisch wird im Mixer mit Salz und Wasser
portionsweise zu einem glatten, glänzenden Brei verarbeitet. Mit dem
Handmixer die gesamte Masse gut zusammenrühren und zum Quellen kühl
stellen. Mit geriebener Zwiebel und den anderen Gewürzen vermischen
und in eine gefettete Kastenform füllen. Festdrücken und 1 1/2 bis 2
Stunden bei mittlerer Hitze backen.

Leberkäs wird zur Brotzeit als Schmankerl frisch und heiß gegessen.
Und so macht man ihn zu einem Hauptgericht: Dicke Scheiben werden in
der Pfanne gebraten, obenauf setzt man ein Spiegelei und serviert
verschiedene Salate dazu.

INFO:

Leberkäs ist das bayrische Nationalgericht und wird in wirklich
allen bayrischen Bevölkerungsschichten verzehrt. Gehässige nennen
ihn "Beamtenschinken", weil er bei mäßig besoldeten Angestellten
früher nicht nur als Brotzeitschmankerl sondern auch als Abendmahl
galt.

Der Name Leberkäse lässt fälschlich auf die Zutaten Leber und Käse
schließen. Beides ist darin nicht enthalten. Vielmehr rührt "Leber"
von Loab (Laib) her und "Käse" von der brotartigen Form der
bayrischen Käsesorten.

#AT Jörg

(364) Leber Info
Thu, 22 August 2019 14:21:37

Suite Rezept

Titel: Leber (Info)
Kategorien: Info, Innerei
Menge: 1 Info


Zubereitung:
Immer nur weiche Leber von jungen Tieren verwenden; sie ist von
lichter rötlicher Farbe. Je älter das Tier ist, desto dunkler ist
die Leber und um so größer und härter sind die Blutgefäße, die die
Leber durchziehen. Leber muss vor der Verwendung immer gut
ausgeblutet und sorgfältig gehäutet werden. Die Scheiben soll man
nicht zu dünn schneiden. Pro Person rechnet man 125 bis 150 g. Immer
in sehr heißem Fett braten oder backen, dabei nie mit der Gabel
anstechen. Es ist allerdings nicht entscheidend, ob die Leber
während des Bratens, vor oder nach dem Braten gesalzen wird. Wenn
eine Leber hart ist, bleibt sie hart, ob sie vorher oder erst
nachher gesalzen wird. Je länger eine Leber geröstet, gekocht oder
gebacken wird, desto härter wird sie.

Quelle: Bernd Kaiser, Das goldene Kochbuch, Gondrom Verlag 1996
erfasst: Sabine Becker, 25. September 1997

#AT Sabine

(363) Lebensmittelzusatzstoffe Vii Alles Zucker oder Wa
Thu, 22 August 2019 14:21:37

Suite Rezept

Titel: Lebensmittelzusatzstoffe Vii (Alles Zucker oder Was?)
Kategorien: Info, Zucker
Menge: 1 Info

Zutaten:
-- Info über Zucker und
-- Zuckeraustausstoffe

QUELLE
Frauen-Apotheken-Magazin
Erfasst von
Renate Schnapka
am 08.10.97

Zubereitung:
Zucker ist von alters her der Innbegriff für alles, was süß ist und
gut schmeckt. Früher ein Luxusprodukt, ist Saccharose, so der
chemische Name des weißen Haushaltszuckers, zu einem Allerweltsgut
geworden. Haushaltszucker ist ein reines Kohlenhydrat. Ohne Vitamine,
Mineralstoffe und Ballaststoffe liefert er ausschließlich "leere"
Kalorien. Ein zu hoher Zuckerverbrauch gilt als Hauptrisikofaktor
bei der Entstehung von Karies, Übergewicht und anderer
ernährungsbedingter Krankheiten. Die Verwendung von Zucker wird
daher zunehmend kritisch betrachtet. Zur Verarbeitung von Zucker
braucht unser Körper Insulin. Diabetiker müssen auf Zucker
verzichten. Bei ihnen wird zuwenig oder überhaupt kein Insulin
produziert.

Hier helfen Zuckeraustauschstoffe. Sie basieren zwar auch auf
verschiedenen Zuckerarten, werden aber wesentlich langsamer
resorbiert und können in kleinen Mengen ohne Insulin verwertet
werden, für Diabetiker ein großer Vorteil. Zu den wichtigsten
Zuckeraustauschstoffen gehören Sorbit, Mannit, Isomalt, Maltit,
Lactit und Xylit.

Sorbit (E 420) wird aus Traubenzucker (Glukose) hergestellt, Mannit
(E 421) entsteht aus der in einigen Früchten vorkommenden Mannose,
Xylit (E 967) aus dem Holzzucker Xylose. Isomalt (E 953), Maltit (E
965) und Lactit (E

966. werden aus Malzzucker (Maltose) und Milchzucker (Lactose)
erzeugt. Wegen ihrer Herkunft enthalten Zuckeraustauschstoffe im
Gegensatz zu den vollsynthetischen Süßstoffen durchaus Kalorien.

Zuckeraustauschstoffe werden im Dünndarm nur langsam abgebaut und
können dem Körper aus dem Darmvolumen Wasser entziehen. Dadurch
gerät der Wasser-Mineralstoff-Haushalt ins Wanken, es kommt
gelegentlich zu Durchfällen. Vor allem Kinder sollten daher nur
wenig Lebensmittel mit Zuckeraustauschstoffen zu sich nehmen.

Wegen des Durchfallrisikos müssen Lebensmittel, die mehr als 10
Prozent Zuckeraustauschstoffe enthalten, den Wamhinweis "Kann bei
übermäßigem Verzehr abführend wirken" tragen. Dies gilt vor allem
für Sorbit (wird häufig zur Herstellung von Süßigkeiten verwendet)
und Mannit, das gelegentlich zu Überempfindlichkeitsreaktionen und
Erbrechen führen kann. Bei Isomalt sind bislang keine Nebenwirkungen
bekannt. Maltit, Lactit und Xylit können bei hohem Verbrauch
laxierend wirken.

#AT Renate

(362) Bagels und Bagel-Chips
Thu, 22 August 2019 14:21:37

Suite Rezept

Titel: Bagels und Bagel-Chips
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept


Zubereitung:
Bagels sind runde Brötchen mit einem Loch in der Mitte, sie
symbolisieren den ständigen Kreislauf des Lebens. Es ist schwer, die
Ursprünge des Bagels auszumachen, aber wahrscheinlich stammen sie
aus Polen oder Österreich, denn das Wort Bagel könnte vom
deutschösterreichischen Wort /Beugel/ stammen, einer Bezeichung für
ein Hörnchen, die sich wohl von "(Steig)bügel" ableitet, oder von
dem deutsch-jiddischen /Bejgel/, das einen gebogenen Ring oder Reif
bezeichnet. Wo auch immer der Name herstammt, der Bagel ist
sicherlich eine der beliebtesten "jüdischen" Brotsorten und wird zu
Frühstück, Brunch oder Brotzeit gegessen. Am liebsten ißt man ihn
mit Frischkäse und Räucherlachs, aber heute gibt es ihn mit jeder
Sandwichfüllung. Der originale, einfache Bagel (Wasser-Bagel) wird
mit Klebermehl gebacken und kurz in Wasser pochiert, um den
Stärkegehalt zu senken, bevor er glasiert und gebacken wird. So
bekommt der Bagel seine typische zähe Konsistenz. Die Zugabe von
Eiern zum Teig war eine amerikanische Erfindung, genauso wie die
verschiedenen Geschmacksvarianten wie Pumpernickel, Zimt-Rosinen,
Mohn, Zwiebel, Knoblauch oder Pizza! In den Vereinigten Staaten gibt
es in allen großen Städten Bagel-Bäckereien. In Kanada streitet man
sich darüber, ob es in Montreal oder in Toronto die besten Bagels
gibt. Die besten Bagels in London werden im East End gebacken. Zwar
sind vor kurzem die jüdischen Einwohner weggezogen, und jetzt leben
dort Immigranten aus Bangladesch, aber ein Laden ist geblieben, und
dort wird immer noch der altmodische, zähe Bagel verkauft.

:Stichworte : Gebäck, Grundlagen
:Notizen (*) :
: : Quelle: Jüdische Küche (100 Authentische Rezepte),
: : Elizabeth Wolf Cohen, Könemann Verlagsgesellschaft
GmbH
: : Köln, ISBN 3-89508-046-2
: : gepostet am 05.11.1996 von Eva-Dorothea Bilgic
:Notizen (**) :
: : Gepostet von: Eva-Dorothea Bilgic