Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
2 + 1=

(1101)
(661) Puringehalt Einiger Lebensmitteln, Unter 100
Thu, 22 August 2019 14:23:43

Suite Rezept

Titel: Puringehalt Einiger Lebensmitteln, Unter 100
Kategorien: Info, Purin, Gicht
Menge: 1 Text

KOMPILIERT VON
-- Rene Gagnaux
-- Nach Angaben Uni Wien
-- und Gießen

Zubereitung:
Angegeben als mg Harnsäure-Äquivalent pro 100 g Ware.

: Fette und Öle 0
: Kaffee; Tee; Sekt; Spirituosen; Wein 0
: Zucker, Honig 0
: Malzbier 5
: Brie; Chester; Edamer 7
: Sauermilchprodukte 8
: Bier, alkoholfrei 8
: Weizenvollbier, hefefrei 8
: Hüttenkäse 9
: Diät-Vollbier 10
: Tomate 11
: Birne 12
: Altbier 12
: Kopfsalat 13
: Zwiebel 13
: Bier Export; Pils 13
: Weißbrot 14
: Fenchel 14
: Apfel 14
: Kartoffeln 16
: Sauerkraut 16
: Stachelbeere 16
: Karotten 17
: Pfifferling 17
: Kirsche 17
: Johannisbeere, rot 17
: Himbeere 18
: Rote Bete 19
: Ananas; Apfelsine; Avocado 19
: Kiwi 19
: Brötchen 21
: Aubergine 21
: Chinakohl 21
: Erdbeere 21
: Pfirsich 21
: Weißkohl 22
: Heidelbeere 22
: Spargel 23
: Paranuss 23
: Zucchini 24
: Pflaume 24
: Kohlrabi 25
: Walnuss 25
: Weintraube 27
: Bambussprossen 29
: Limburger 32
: Rotkraut 32
: Honigmelone 33
: Bohnen, grün 37
: Wirsingkohl 37
: Haselnuss; Mandel 37
: Feldsalat 38
: Eierteigwaren 40
: Grünkohl 48
: Austernpilz 50
: Roggen; Weizen 51
: Blumenkohl 51
: Zuckermais 52
: Rotwurst (Blutwurst) 55
: Paprika 55
: Corned beef, deutsch 57
: Spinat 57
: Banane 57
: Champignon 58
: Knäckebrot 60
: Hirse, geschält 62
: Sesamsamen 62
: Tofu 68
: Rosenkohl 69
: Frühstücksfleisch 70
: Schwarzwurzeln 71
: Kakaopulver 71
: Mettwurst 74
: Porree(Lauch) 74
: Aal, geräuchert 78
: Fleischwurst 78
: Wiener Würstchen 78
: Erdnuss 79
: Schleie 80
: Sojasprossen 80
: Broccoli 81
: Erbsen, Schote und Samen, grün 84
: Bierschinken 85
: Frankfurter Würstchen 89
: Austern 90
: Rindfleisch, Brust 90
: Kalb, Hirn 92
: Steinpilz 92
: Scholle 93
: Gerste; Hafer, entspelzt 94
: Erbsen Samen, getrocknet 95
: Mortadella 96

#AT Rene Gagnaux #D 03.06.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux
#NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net

(660) Puringehalt Einiger Lebensmitteln, 100 und Größer
Thu, 22 August 2019 14:23:42

Suite Rezept

Titel: Puringehalt Einiger Lebensmitteln, 100 und Größer
Kategorien: Info, Purin, Gicht
Menge: 1 Text

KOMPILIERT VON
-- Rene Gagnaux
-- Nach Angaben Uni Wien
-- und Gießen

Zubereitung:
Angegeben als mg Harnsäure-Äquivalent pro 100 g Ware.

: Schweinefleisch, Bauch 100
: Schweinsbratwurst 101
: Salami 104
: Weintraube getrocknet 107
: Kabeljau 109
: Kichererbsen, getrocknet 109
: Zander 110
: Rindfleisch, Bug; Filet 110
: Rindfleisch, Roastbeef 110
: Huhn, Keule mit Haut 110
: Miesmuschel 112
: Jagdwurst 112
: Huhn, Brathuhn, i. D. 115
: Hummer 118
: Rindfleisch, Hochrippe; Hüfte; Hals 120
: Schweinefleisch, Eisbein (Hinterhaxe) 120
: Bauchspeck, geräuchert 127
: Linsen, getrocknet 127
: Bohnen, weiß, getrocknet 128
: Kaninchen, i. D. 130
: Seezunge 131
: Schinken, gekocht 131
: Ente, i. D. 138
: Schellfisch 139
: Hecht 140
: Kalbfleisch, Bug; Filet 140
: Kalbfleisch, Rücken 140
: Sonnenblumenkerne 143
: Kaviar, echt 144
: Makrele 145
: Schweinefleisch, Kamm, Kotelett 145
: Garnele 147
: Kalbfleisch, Hals, Nacken; Haxe; Keule 150
: Schweinefleisch, Bug; Filet 150
: Truthahn, Jungtier, mit Haut, i. D. 150
: Huhn, Suppenhuhn 159
: Karpfen 160
: Schweinefleisch, Schnitzel (Oberschale) 160
: Rind, Zunge 160
: Seelachs 163
: Gans, i. D. 165
: Leberwurst 165
: Lachs 170
: Mohn 170
: Huhn, Brust mit Haut 175
: Lammfleisch, ohne Fett 182
: Sojabohnen, getrocknet 190
: Hering 210
: Kalb, Niere 218
: Mungobohnen, getrocknet 222
: Rotbarsch 241
: Huhn, Leber 243
: Thunfisch 257
: Rind, Niere 269
: Forelle 297
: Schwein, Niere 334
: Sardine 345
: Kalb, Leber 460
: Schwein, Leber 515
: Rind, Leber 554
: Bäckerhefe 680
: Sprotte, geräuchert 804
: Bierhefe 1810

#AT Rene Gagnaux #D 03.06.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux
#NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net

(659) Punsch und Co. - Tee-Genuss mit Schuss
Thu, 22 August 2019 14:23:42

Suite Rezept

Titel: Punsch und Co. - Tee-Genuss mit Schuss
Kategorien: Info
Menge: 1 Info

Zutaten:

QUELLE
Deutscher Teeverband e.V.
Gotenstraße 21
20097 Hamburg
Erfasst 21.11.02 von
Barbara Langer

Zubereitung:
Klirrende Kälte, durchgefrorene Hände und Füße - da tut ein
kräftiger, heißer Teepunsch oder -grog so richtig gut. Die
aromatischen Getränke mit Schuss stammen ursprünglich aus
unterschiedlichen Gegenden der Erde.

Den Grog: soll ein britischer Admiral Mitte des 18. Jahrhunderts
erfunden haben. Der Seemann trug ausschließlich Hosen aus derbem
Grogramstoff und hatte den Spitznamen "Admiral Grog". Da er den
rationierten Rum auf hoher See meist mit heißem Wasser verdünnte,
bekam das Getränk schließlich seinen Namen. Heute verfeinert man
Grog gern mit kräftigem Assam- oder Earl-Grey-Tee, der ihm ein
lemonartiges Aroma verleiht. Wer sich und seine Gäste so richtig
verwöhnen möchte, sollte den Eier-Tee-Grog ausprobieren. Er wird
durch das mit Puderzucker aufgequirlte Ei schön cremig.

Der Punsch: kam über Matrosen und Handelsleute aus dem Tee-Land
Indien nach Europa. Dort hieß er "Pantscha", was soviel wie
Fünferlei bedeutet. Denn: Ursprünglich bestand er aus den fünf
Zutaten Alkohol, Tee, Zucker, Gewürzen und sauren Fruchtsäften.
Heute werden die einzelnen Zutaten nach Belieben miteinander
kombiniert. Der Tee-Orangen-Punsch passt besonders gut in die
jetzige Jahreszeit, denn er wärmt wohltuend von innen und stärkt mit
seinen Vitaminen gleichzeitig die Abwehrkräfte. Noch ein kleiner
Tipp: Damit die wertvollen Inhaltsstoffe und das Aroma erhalten
bleiben, sollte der Punsch zwar heiß auf den Tisch kommen, aber
nicht gekocht werden.

#AT Barbara Langer #D 21.11.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Barbara
Langer #NO EMail: Barbara-Langer@t-online.de

(658) Pumpernickel Selbstgemacht Westfalen
Thu, 22 August 2019 14:23:42

Suite Rezept

Titel: Pumpernickel Selbstgemacht (Westfalen)
Kategorien: Backen, Brot, Pumpernick, Info, Deutschland
Menge: 1 Brot

Zutaten:
500 Gramm Weizenschrot
250 Gramm Roggenschrot
200 Gramm Sonnenblumenkerne
100 Gramm Sesam; oder Leinsamen
500 Gramm Weizenmehl
1 Ltr. Buttermilch
2 Pack. Hefe
1 Karton Rübenkraut
1 Teel. ; Salz

QUELLE
Nach: Westfälisches
Pumpernickel-Buch
Alte und neue Rezepte
rund um das westfälische
Bauern-Schwarzbrot
Elisabeth Schulte Huxel
Werner Bockholt
Warendorf 1994
ISBN 3-87716-894-9
Gepostet: Herbert Schmitt
10.02.1995

Zubereitung:
Weizenschrot, Roggenschrot, Sonnenblumenkerne, Sesam und Weizenmehl
in einer großen Schüssel mischen.

Buttermilch langsam (und nur lauwarm) erwärmen. Hefe, Rübenkraut und
Salz unter ständigem Rühren hinzufügen.

Erwärmte Buttermilch über das Körnergemisch geben und beides
vermengen. Menge in eine gefettete und mit Mehl bestäubte Kastenform
geben.

2 3/4 Stunden im Heißluftherd bei 130 Grad Celsius backen.
Anschließend mit Alufolie abdecken und 2 weitere Stunden im
abgeschalteten Herd stehen lassen.

Infos:

Herbert Schmitt: Kaum ein Brot ist so weit über die Grenzen seines
Herkunftsgebebietes hinaus so bekannt geworden wie das Pumpernickel,
jenes schwarze Brot aus dem Herzen Westfalens. Man liebt es oder
schüttelt sich und bedauert die armen Menschen, die es essen.

So schrieb 1556 der niederländische Humanist Justus Lipsius, wenig
angetan über das westfälische Pumpernickel: "Wenn du die Farbe, das
Gewicht, die ganze Gestalt gesehen hättest, Du hättest es
abgeschworen, dass es Brot sei. Es ist schwarz, grob, herbe und zu
Klötzen von vier oder fast fünf Fuß Länge geformt, die ich nicht
hätte aufheben können. Armes Volk, das seine eigene Erde essen
muss!" Aber auch Voltaire sprach von "einem harten, klebrigen Stein".

Konnte es weiland Lieselotte es am Hofe des Sonnenkönigs kaum
abwarten, dass der Pummpernickelnachschub den Weg nach Versailles
fand, verstieg sich der Spötter Georg Christoph Lichtenberg zu einer
solch bösartigen Verleumdung gegen das Westfalengold, dass wir ihm
wünschen möchten, dass er bis zum jüngsten Gericht täglich trockenes
Pumpernickel beißen müsste, beschrieb er seine Begegnung mit dem
Pumpernickel auf folgende Weise:

" ... es ist beinahe, als wenn man das liebe Korn roh ässe. Ich habe
es oft versucht und ließ mir ein Stück geben, das etwa 20
Bauernbissen enthalten mochte. Ich biss etwas mit einer ernsthaften
Miene ab. Sollst Du das Brot, so wie es Gott geschaffen hat, nicht
essen können, das Brot, das den hiesigen Bauermädchen die schöne
Haut, die Munterkeit und das feste Fleisch gibt? sage ich und fing
an, es mit meinen Zähnen zu mahlen, denn das fehlt ihm. Ich kaute
fort, es war entsetzlich. Zuweilen geriet ich über dem Kauen in ein
Lachen und gab die neunzehneinhalb Bissen den Pferden, zuweilen
machte andächtige Betrachtungen: Was muss das für ein Gott sein, der
Mädchenfleisch aus diesen Sägespänen macht!"

Soweit Lichtenberg. Vergessen wir rasch die Sägespäne und erinnern
wir uns nur an die Wirkung die schöne Haut der Mädchen betreffend.
Mag es jeder selbst überprüfen und das Brot nachbacken.

#AT Karl-Heinz Huber #D 02.06.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Karl-
Heinz Huber #NO EMail: khhuber@t-online.de

(657) Puderzuckerglasur
Thu, 22 August 2019 14:23:41

Suite Rezept

Titel: Puderzuckerglasur
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

5 Essl. Eiweiß
125 Gramm Puderzucker
Lebensmittelfarbe
(*) 1 Rezept reicht aus, um
-- einen Cake von 33x23
-- oder eine Torte von
20-23 cm Zu überziehen.
Eiweiß wenig verquirlen,
-- bis er beginnt schaumig
-- zu werden. Unter
Stetem Rühren und
-- löffelweise zum
-- Puderzucker geben. Die
-- Glasur soll
Dickflüssig sein. Nach
-- Belieben mit
-- Lebensmittelfarbe
-- färben.

Zubereitung:
* Quelle: Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser: Rene

Datum: 10.12.1995

Stichworte: Aufbau, Überzug, Glasur, Eiweiß, P1

(656) Baumkuchen, Prügelkrapfen
Thu, 22 August 2019 14:23:41

Suite Rezept

Titel: Baumkuchen, Prügelkrapfen
Kategorien: Info, Backen, Baumkuchen
Menge: 1 Text

Baumkuchen
Prügelkrapfen

REF
-- http://www.3sat.at/
-- gerichte/08906/
-- Erfasst von Rene Gagnaux

Zubereitung:
Der Prügelkrapfen - ein Kunstwerk

Der Prügelkrapfen wurde im Mittelalter noch Spießkuchen genannt und
war eine Spezialität aus Kloster- und Fürstenküchen. über offenem
Feuer drehte man riesige Spieße, auf die schichtweise Teig
aufgegossen wurde. Genauso hat man später in bäuerlichen Küchen für
hohe Festtage die Prügelkrapfen gemacht. Mindestens zwei Personen
waren zwei Tage mit der Produktion beschäfigt. Heute hat niemand
mehr Zeit für so aufwendige Speisen, und außerdem sind offene
Feuerstellen für Haushalte verboten.

Im österreichischen Freilichtmuseum in Stübing bei Graz, wo aus ganz
österreich alte Bauernhäuser und ihre Nebengebäude originalgetreu
wiederaufgebaut worden sind, haben wir eine original steirische
Rauchkuchl gefunden - die ideale Feuerstelle für die zeitraubende
und risikoreiche Produktion eines Prügelkrapfens.

Um das offene Feuer wird ein U-förmiges Mäuerchen aus Ziegelsteinen
aufgebaut. Darauf werden verschiedene Halterungen für den Prügel
fixiert. Der normale Prügel ist zirka vierzig Zentimeter lang und
konisch. Er wird in Backpapier eingehüllt, über das dann in ganz
engen Wicklungen sechzig Meter dicker Spagat gelegt werden - zirka
eine Stunde Arbeit für zwei Personen. Der Spagat auf dem Prügel wird
sehr gut eingefettet und erhitzt.

Dann wird es spannend: Die erste Teigschicht aus doppeltgerührtem
Biskuitteig wird aufgebracht und während langsamer Drehungen
gebacken. Wichtig ist, dass die Grundschicht gut durchgebacken ist,
sonst halten die anderen Schichten nicht. Dann wird der Teig mit
einem Schöpflöffel immer weiter auf den Prügel gegossen. Natürlich
muss ständig ruhig gedreht werden, dadurch bildet sich auf dem
Prügel eine Spirale.

Sechs bis acht Stunden dauert es, bis der ganze Teig auf dem Prügel
aufgebacken ist. In dieser Zeit muss der werdende Krapfen ständig
gedreht werden, und das Feuer muss immer eine bestimmte Hitze
abgeben. Vor den letzten Teigaufgüssen kann man Mandelsplitter in
die dickere Spirale stecken. Die letzte Schicht ist aus Zuckerguss,
den man mit Marmelade färben kann.

Ist der Krapfen fertiggebacken, muss er mehrere Stunden auskühlen.
Dann wird es noch einmal spannend: Der Krapfen muss vom Prügel
heruntergenommen werden. Dazu wird der Spagat vorsichtig von der
Seite herausgezogen. Zieht man zu schnell, können Teile des Krapfens
mit der Schnur herausgerissen werden, oder das ganze Backwerk platzt.
Nach zwei Tagen Lagerung in einem feuchten, kühlen Raum schmeckt der
Prügelkrapfen am besten.

#AT Rene Gagnaux #D 31.12.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux
#NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net

(655) Pudding Info
Thu, 22 August 2019 14:23:40

Suite Rezept

Titel: Pudding (Info)
Kategorien: Info, Nachtisch
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info

QUELLE
Kaffee oder Tee,
"Pudding",
SWR 29.10.2002;
Info von Susanne Hornikel
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Kaum ein Land ist so stolz auf seine Puddingkreationen wie England.
Doch auch in anderen Ländern wird Pudding gerne zubereitet und
geschätzt. Allerdings hat die englische Traditionsspeise mit den bei
uns bekannten und von kleinen und großen Schleckermäulern beliebten
Puddings mit Vanille-, Schoko- oder Nussgeschmack wenig gemeinsam.
Denn was wir gemeinhin als Pudding bezeichnen ist klassisch
betrachtet ein Flammeri, während der eigentliche Pudding ein Auflauf
ist. Wir möchten deshalb das Durcheinander der Küchenfachbegriffe
auflösen und natürlich tolle Rezepte für die süße Versuchung
verraten.

_Kleine Warenkunde_

Puddings sind süße oder herzhafte Speisen, die in einer Form im
Wasserbad gegart, aus der Form gestürzt und kalt oder warm serviert
werden. Schon immer wesentlich beliebter als anderswo in der Welt
war der klassische Pudding in England. Nach einer Definition ist ein
englischer Pudding eine Fruchtfüllung, die in einer Hülle aus Mehl
gebacken wird oder ein weiches Gericht, meist auf Mehlbasis mit
Milch, Eiern, Zucker usw. zubereitet.

Die uns bekannten Puddings, die meist aus den Tüten mit dem fertig
gemischten Puddingpulver zubereitet werden, sind klassisch
betrachtet sog. Flammeris.

Flammeris sind kalte süße Speisen, die aus Stärke, Grieß oder Reis
zubereitet, in Milch oder Fruchtsäften mit Gewürzen gekocht, in
Formen gefüllt und nach dem Abkühlen gestürzt werden.

Der Unterschied zwischen einem Pudding und einem Flammeri liegt also
in der Zubereitungsart. Der Pudding wird immer im Wasserbad oder im
Ofen gegart, das Flammeri wird gekocht. Daneben sind Flammeris
grundsätzlich süß, Puddings können sowohl süß als auch salzig sein.

Im heutigen Sprachgebrauch wird das Wort Flammeri durch Pudding
immer mehr verdrängt, wohl auch deshalb weil für die Zubereitung von
Flammeris Puddingpulver angeboten wird.

Rezepte: Vanillepudding (Vanilleflammeri) Amarettipudding

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/archiv/2002/
10/29/index.html

:Stichwort : Info
:Stichwort : Pudding
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 3.11.2002
:Letzte Änder. : 3.11.2002
:Quelle : Kaffee oder Tee,
:Quelle : "Pudding",
:Quelle : SWR 29.10.2002;
:Quelle : Info von Susanne Hornikel

#AT Christina Philipp #D 03.11.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(654) Protein für Vollvegetarier
Thu, 22 August 2019 14:23:40

Suite Rezept

Titel: Protein für Vollvegetarier
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

(...) Diese Aminosäuren
-- (des zerlegten
-- körpereigenen Proteins)
Unterscheiden sich nicht
-- von denen, die in den
-- Nahrungsmitteln
Vorkommen. (...) Neue
-- Aminosäuren sind
-- notwendig, um die bereits
Vorhandenen zu ersetzen und
-- um neues Protein für
-- Heilung und Wachstum
Zu bilden.(...) Sojabohnen
-- uns Sojaprodukte wie
-- Sojamilch, Tofu,
Joghurt und Tempeh
-- enthalten vollwertiges
-- Protein. Alle
-- essentiellen
Aminosäuren sind in ihnen
-- enthalten und befinden
-- sich im richtigen
Verhältnis und ihr Protein
-- ist genauso
-- wachstumsfördernd wie
-- das von
Fleisch und Milchprodukten.
-- Hochwertiges Protein
-- befindet sich auch
In Weizenkeimen, Hafer,
-- Garbanzo-Bohnen,
-- Sonneblumenkernen,
Buchweizen, roten, weißen
-- und schwarzen Bohnen,
-- Reis, Erdnüssen,
Kürbiskernen und
-- Cashewkernen. Dies sind
-- Nahrungsmittel deren
Limiterte Aminosäure
-- mindestens 70% der eines
-- idealen Proteins
Erreichen. (...)
-- Hochwertiges Protein ist
-- auch in vielen frischen
Gemüsen zu finden. Aber
-- die Proteinmenge ist
-- nicht so hoch wie bei
Getreide und Bohnen. Werden
-- jedoch große Mengen der
-- folgenden Gemüse
Gegessen, dann können sie
-- wesentlich zur Deckung
-- des Proteinbedarfs
Beitragen: Grüne Bohnen,
-- Mangold, Brokkoli,
-- Senfgemüse, Spargel und
Kartoffeln.

Zubereitung:
* Quelle: Soja total. Das vegetarische Kochbuch der Tennessee

1. Auflage. Hamburg 1982 ISBN 3-922731-08-2 Seite 189
Erfasst:Susanne Mönkemeier
** Gepostet von Susanne Mönkemeier Date: Fri, 23 Dec 1994

Erfasser: Susanne

Datum: 25.01.1995

Stichworte: Info, P1

(653) Printengewürz a la Hobbythek
Thu, 22 August 2019 14:23:40

Suite Rezept

Titel: Printengewürz a la Hobbythek
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Keine Anga

ZUTATEN
30 Gramm Zimt
4 Gramm Nelken
2 Gramm Piment
1 Gramm Muskatnuss
1 Gramm Koriander
1 Gramm Kardamom
8 Gramm Anis
2 Gramm Sternanis

Zubereitung:
Alle Zutaten mahlen und mischen.

:Zusatz : Aus dem Netzkochbuch (von Uli Fetzer)
: : #NI ** #NO Gepostet von Grochtdreis"

(652) Preiselbeer-Dip Zu Fondue
Thu, 22 August 2019 14:23:39

Suite Rezept

Titel: Preiselbeer-Dip (Zu Fondue)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

100 Gramm Mayonaise
1 Essl. Preiselbeeren
2 Essl. Schlagsahne
2 Essl. Scharfer Senf
1 Essl. Zitronensaft
; Zucker
; Salz
; Pfeffer
Das ganze gut verrühren
-- und mit Zucker, Salz und
-- frisch gemahlenem
Pfeffer abschmecken

Zubereitung:
* Quelle: Gepostet Silke Rosenkranz 2:246/8010.13, 16.05.94

Erfasser:

Datum: 24.02.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, P1