Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
4 + 2=

(1101)
(711) Rex: die Bereitung von Jams. Englische Fruchtmarm
Thu, 22 August 2019 14:24:04

Suite Rezept

Titel: Rex: die Bereitung von Jams. (Englische Fruchtmarmelade).
Kategorien: Info, Einmachen, Marmelade, Obst
Menge: 1 Info


Zubereitung:
Die englischen Fruchtmarmeladen oder Jams werden seit Jahren auch in
Österreich bereitet. Von seiner sehr saftigen aber leicht
gelierenden Frucht nimmt man den Saft, dickt ihn nach Zusatz von
Zucker geleeartig ein, gibt in die Geleemasse ganze oder halbierte
Früchte oder durch ein Haarsieb passierte Fruchtmasse, die man kurze
Zeit darin aufkocht. Noch heiß wird die Masse in Gläser gefüllt, die
man nach dem Erkalten verbindet. In Patentgläsern wird diese
Fruchtmasse 10 Minuten bei 90 Grad sterilisiert.

Quelle: Rex-Kochbuch mit gründlicher Anleitung zur Bereitung
: sämtlicher Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel,
: Wanderlehrerin, Aussig; zur Verfügung gestellt von
: Gunter Thierauf erfasst: Sabine
Becker, 4. Januar 1999

#AT Sabine Becker #D 04.01.1999 #NI ** #NO Gepostet von: Sabine
Becker #NO EMail: frosch@seerose.kristall.de

(710) Rettich: Scharf und Gesund Info
Thu, 22 August 2019 14:24:03

Suite Rezept

Titel: Rettich: Scharf und Gesund (Info)
Kategorien: Info, Gemüse
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info
Von Anja Friehoff

QUELLE
ServiceZeit - KostProbe,
"Rettich",
WDR 17.06.2002
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Wer meint, Rettich eigne sich nur als Rohkost, wird in der Pfalz
eines Besseren belehrt. Auf dem alljährlichen Rettichfest im Juni in
Schifferstadt erfreuen Dutzende von Rettichrezepten die Gaumen der
Besucher: Rettich blanchiert, gekocht, gebraten, eingelegt ... Neben
dem bekannten weißen Rettich kann man dort auch schwarze
kugelförmige und kleine rote Wurzeln probieren.

Asiatisches Alltagsgemüse

Ursprünglich stammt der Rettich aus Vorderasien. Im gesamten
asiatischen Raum ist er auch weitaus populärer als in Deutschland,
wo man ihn meistens nur in Verbindung mit der bayrischen Weißwurst
und dem dazugehörenden bayrischen Bier kennt. In Japan liegt der
durchschnittliche Pro-Kopf-Verzehr bei rund 12 Kilogramm Rettich pro
Jahr, in Korea sogar bei 30 Kilogramm. (Siehe auch den Beitrag in
dieser Sendung: Koreanische Küche: Nicht ohne Kim#chi). Hierzulande
liegt der jährliche Verzehr gerade mal bei 150 Gramm Rettich pro
Kopf, inklusive Radieschen.

Pfälzer schwören auf Rettich

Vielleicht wäre der Rettich ja längst verkümmert, wenn es nicht den
kleinen Ort Schifferstadt in der Pfalz gäbe. Hier ist der Boden
besonders fruchtbar und sandig und das Klima sonnig. Deshalb wächst
dort auch das so genannte "weiße Gold" ausgesprochen gut.

Als sich im Jahr 1885 die Firma BASF in der Gegend niederließ,
fanden viele Männer dort in der Fabrik eine neue Arbeit, und die
Landwirtschaft wurde von den Frauen übernommen. Sie widmeten sich
verstärkt dem privaten Rettichanbau und verdienten so ein paar Mark
dazu. Besonders in den 20er Jahren kamen die Schifferstadter auf
diese Weise zu recht viel Wohlstand.

Gesunde Schärfe

Meistens wird er unterschätzt, dabei kann Rettich - richtig
zubereitet - köstlich sein. Hinzu kommt, dass er unzählige wertvolle
Inhaltsstoffe hat: Calcium, Kalium, Phosphor, Natrium, Eisen und
zahlreiche Vitamine sowie sekundäre Pflanzenstoffe zählen dazu. Die
Schärfe des Rettichs kommt durch seinen hohen Gehalt an Senfölen.
Auch ihnen ist es zu verdanken, dass die Rübe ihren Ruf als
vielseitig wirkendes Heilmittel hat. Pfarrer Kneipp beschwört: "So
wie der Wirt die Lumpen herauswirft, wirkt der Rettich auf den Magen.
Er ist ein echter Kaminputzer für den Unterleib."

Außerdem wird Rettich von vielen Heilkundlern bei Leber- und
Gallenleiden, Gicht und Gelenkrheumatismus, Husten, Heiserkeit und
Bronchitis empfohlen. Ein Schifferstädter Hausmittel bei Erkältung:
ein Stück Würfelzucker oder etwas Honig in einen schwarzen runden
Rettich einlegen und dann verzehren.

Eiszapfen und Rettich Rex

In Schifferstadt baut man drei verschiedene Rettichsorten an: Den
roten Rettich, der gleichzeitig scharf und mild ist, einen kleinen
weißen Rettich, den "Eiszapfen", der bereits im März geerntet wird,
sowie den großen weißen Rettich, den so genannten Rettich Rex. Außer
diesen gängigen Rettichsorten kennt man noch den schwarzen
Kugelrettich und die japanischen weißen Sorten, die Daikonrettiche,
die etwas milder schmecken als der deutsche weiße Rettich.

Je nach Jahreszeit haben verschiedene Sorten Saison: Weiße und rote
Mairettiche gibt#s von Mai bis Juli und weiße Sommer- und
Herbstrettiche von Juli bis September. Vom Samen bis zur Ernte
vergehen nur fünf Wochen. Zur Ernte werden die Rettiche mit der Hand
aus dem Boden gezogen, gebündelt, gewaschen und in Kisten oder Körbe
verpackt.

Rettichfest in Schifferstadt

Der Rettichanbau ist in Schifferstadt so stark verankert, dass es
seit 1936 ein spezielles Volksfest für den Rettich gibt. Vier Tage
lang wird das scharfe Gemüse gefeiert. Auch heute noch wird viel
Wert auf Traditionen gelegt, beispielsweise auf die Rettichpolka,
das Fassbier-Anstechen und das traditionelle Rettichboxen. Sogar
Rettichentertainment gibt es, dieses Jahr hat ein Zauberer ein
Rettichkunststück aufgeführt.

Auf dem Rettichfest wird der Rettich hauptsächlich "pur" verzehrt.
In der Pfalz schneidet man ihn dafür zu einer Rettichspirale, die
mit Schnittlauch garniert zum Bier gereicht wird. Die
Schifferstädter schätzen den Rettich aber auch als ein vielseitiges
Gemüse. Bei vielen kommt Rettich zwei- bis dreimal pro Woche auf den
Tisch, als Salat oder warme Beilage.

Rezepte: Rettichgemüse Rettichsalat Ratsherren-Art Kalte
Rettichsuppe Rettich-Gemüse auf asiatische Art

http://www.wdr.de/tv/service/kostprobe/inhalt/20020617/b_5.phtml

:Stichwort : Info
:Stichwort : Rettich
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 18.06.2002
:Letzte Änder. : 18.06.2002
:Quelle : ServiceZeit - KostProbe,
:Quelle : "Rettich",
:Quelle : WDR 17.06.2002

#AT Christina Philipp #D 19.06.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(709) Rettich Info
Thu, 22 August 2019 14:24:03

Suite Rezept

Titel: Rettich (Info)
Kategorien: Info, Gemüse
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info

QUELLE
Kaffee oder Tee,
"Rettich",
SWR 07.06.2001
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Rettiche stammen aus Asien und gehören zu den ältesten
Kulturpflanzen der Erde. Bereits beim Bau der Cheops-Pyramide um
2600 v.Chr. verabreichte man die würzige Wurzel den Sklaven gegen
Infektionen. Nach Süddeutschland kam der Rettich erst mit den Römern.
Im Mittelalter galt Rettichschnaps als ein beliebtes Mittel gegen
Bisse giftiger Tiere. Für arme Bergbauern war der "Radi" stets ein
wertvolles Gemüse, das gemeinsam mit Kartoffeln und eingelegten
Eiern über den ertragslosen Winter half. Durch seine Robustheit ist
der Rettich heute einer der Favoriten bei Hobbygärtnern, zählt aber
in China, Japan und Korea nach wie vor zu den Grundnahrungsmitteln.

Sorten: Der Rettich ist ein Gemüse, von dem wir nur die verdickte
Wurzel verzehren. Angebaut wird bei uns der sehr scharfe Europäische
oder Gartenrettich und der sehr große milde Japanrettich. Die
verschiedenen Sorten unterscheiden sich in Form und Farbe. Sie
können von oval bis zapfenförmig sein und bis zu 50 cm lang werden.
Die glatte oder rauhe Schale kann dabei weiß oder rot (bei den
milden Frühjahrs- und Sommerrettichen), schwarz oder sogar bläulich
(bei den sehr scharfen Winterrettichen) gefärbt sein. Das innere
Fleisch ist aber immer hell.

Gesundheit: Rettiche regen die Bildung von Galle und den Gallenfluss
an. Ursache sind die enthaltenen Bitterstoffe und Senföle, die auch
für Geruch und Schärfe der Wurzel verantwortlich sind. Die niedrige
Rate von Gallenleiden in Süddeutschland wird auf den häufigen
Verzehr von "Radis" zurückgeführt. Da die Senföle stark
antibakteriell und auch antimykotisch (gegen Pilze) wirken, ist der
Rettich ein gutes Mittel gegen Husten, er wirkt schleimlösend und
entzündungshemmend auf die Schleimhäute von Nase, Nebenhöhlen und
Rachen. Die vielen bioaktiven Substanzen im Rettich kurbeln die
Bildung von Entgiftungsenzymen an und bieten so Schutz vor
Krebserkrankungen. Zudem enthält der Rettich viel Kalium, Kalzium,
Eisen, Natrium und Phosphor. Er wirkt harntreibend, kann aber bei
übermäßigem Genuss Durchfall hervorrufen.

Hausmittel: Schleimlösend wirkt Rettich, wenn Sie ihn aushöhlen und
mit Honig füllen. Dann lassen Sie ihn drei bis vier Stunden stehen.
Gießen Sie den Saft ab und nehmen Sie ihn mehrmals täglich
teelöffelweise ein. Bei Verdauungsbeschwerden hilft dreimal täglich
ein Glas frischer Rettichsaft zu den Mahlzeiten.

Achtung Salz! Rettich wird oft stark gesalzen und so "zum Weinen"
gebracht, um ihm die Schärfe zu nehmen. Dabei werden allerdings auch
ein Großteil der gesunden Senföle zerstört und die Heilwirkung geht
verloren. Besser ist es, Rettiche nur sparsam und immer erst kurz
vor dem Verzehr zu salzen.

Einkauf und Lagerung Sehr große und dicke Rettiche sind häufig innen
holzig. Achten Sie deshalb darauf, dass die Wurzel einen Durchmesser
von maximal 7 cm hat. Viele Händler bieten auch eine Schnittprobe an.
Zudem sollte ein Rettich fest und ohne Risse sein, das Laub muss
frisch und saftig aussehen. Die zarteren Frühjahrsund Sommerrettiche
kann man nur ganz kurze Zeit frisch halten. Am besten wickelt man
sie dazu in ein feuchtes Geschirrtuch und gibt sie in den
Kühlschrank. Die robusteren Winterrettiche hingegen kann man bei 0
Grad bis zu vier Monate lagern. Zum Tiefkühlen eignen sich Rettiche
aber ausschließlich als bereits gegartes Gemüse.

Zubereitung: Je nach Anbaugebiet können Rettiche mehr oder weniger
nitrathaltig sein. Bei ausgiebigem Verzehr und wenn das Gemüse nicht
vom Biobauern stammt, sollten Sie Rettiche daher stets schälen. Bei
Frühlings- und Sommerrettichen reicht es manchmal auch aus, die
Wurzel gründlich zu waschen, die dunkleren Winterrettiche müssen
grundsätzlich geschält werden. Zubereiten kann man Rettiche übrigens
nicht nur kalt als Salat, sondern sie eignen sich durchaus auch als
gedünstetes Gemüse, etwa mit einer würzigen Curry- oder Sojasauce.

Rezepte: Bunter Rettich-Salat Rettich am Spieß Rettich-Quark

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/alles-frisch/archiv/2001/06/07
/index.html

:Stichwort : Info
:Stichwort : Rettich
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 7.06.2001
:Letzte Änder. : 7.06.2001
:Quelle : Kaffee oder Tee,
:Quelle : "Rettich",
:Quelle : SWR 07.06.2001

#AT Christina Philipp #D 07.06.2001 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(708) Beeren: Klein, Süss und So Gesund
Thu, 22 August 2019 14:24:02

Suite Rezept

Titel: Beeren: Klein, Süss und So Gesund
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Info

Erdbeere, Johannisbeere,
-- Himbeere, Heidelbeere,
-- Brombeere, Stachelbeere

Zubereitung:
Sommerzeit ist Beerenzeit. Das ist eine gute Chance, sich fit zu
essen. Aktuelle Studien zeigen, dass wichtige Pflanzenstoffe die
kleinen Früchte zum gesunden Genuss machen

Ob aus dem Garten oder aus freier Natur frische Beeren haben jetzt
Hochsaison. Bis September wird eine Sorte nach der anderen reif. Die
kleinen Früchte schmecken nicht nur toll, Beerenobst ist auch reich
an lebenswichtigen Vitaminen und Mineralstoffen sowie an
verdauungsfördernden Fruchtsäuren und Ballaststoffen.

Doch damit nicht genug: Heidelbeeren, Johannisbeeren und Brombeeren
liefern nach neuesten Erkenntnissen eine Fülle weiterer, wichtiger
Schutzstoffe für unsere Gesundheit. Ernährungswissenschaftler
sprechen von "sekundären Pflanzenstoffen" -natürlichen Stoffen ohne
Nährstoffcharakter. Diese geben den Beeren ihre typische Farbe. Die
Pflanze bildet sie aber auch, um sich selbst vor Schädlingen und
Krankheiten zu schützen. Bis vor wenigen Jahren hat man diese
Kraftstoffe kaum beachtet. Neueste Studien haben jedoch gezeigt,
dass sie für das körperliche Wohlergehen wichtig sind. Sekundäre
Pflanzenstoffe stärken das Immunsystem, senken den
Cholesterinspiegel, hemmen Entzündungen, bekämpfen Bakterien und
Viren, halten das Blut in Fluss und können sogar Krebs vorbeugen.

Wichtigste Vertreter im Beerenobst sind die Polyphenole, eine
besonders wirksame Schutztruppe gegen Arteriosklerose und Krebs.
Hierzu gehören die Phenolsäuren in Brombeeren und die Flavonoide in
Heidelbeeren. Anthocyan, der tintenblaue Farbstoff der
Waldheidelbeere, schützt und stabilisiert beispielsweise die Wände
der kleinen Blutgefässe. Polyphenole unterstützen außerdem die
nachgewiesene Schutzwirkung von Vitamin C.

Um die gesundheitsfördernden Wirkungen der Beeren optimal zu nutzen,
sollten Sie die Früchte möglichst vollreif und erntefrisch verwenden.
Dann haben Beeren auch das beste Aroma.

Diese Sorten sind jetzt auf dem Markt
:Erdbeeren Die Königin der Beeren ist auch die beliebteste. Was wir
als Frucht bezeichnen, ist eigentlich der Blütenboden. Auf diesem
sitzen die Früchte als winzige Nüsschen. Kleine, dunkle Sorten oder
Walderdbeeren haben meist ein intensiveres Aroma als große, helle
Sorten. 250 Gramm Erdbeeren decken den täglichen Vitamin-C-Bedarf.
Erdbeeren sind außerdem beachtliche Folsäurelieferanten.

Johannisbeeren: Schwarze Johannisbeeren haben mehr Vitamin C als
Orangen und Zitronen, schon 75g sichern die tägliche Mindestzufuhr.
Die Früchte glänzen außerdem mit dem höchsten Eisengehalt unter den
Beeren. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Calcium, Kalium,
Magnesium, Provitamin A und Vitamin B1.

Himbeeren: Ab Juni sind vor allem großfruchtige Gartenhimbeeren auf
dem Markt. Die kleineren, aromatischeren Waldhimbeeren werden nur
selten angeboten. Himbeeren sind druckempfindlich. Deshalb sollten
Sie sie vorsichtig behandeln. Kontrollieren Sie die Früchte schon
beim Einkaufen auf Maden oder Schimmelbefall. Himbeeren sind gute
Eisen- und Folsäurelieferanten.

Heidelbeeren: Waldheidelbeeren sind nicht nur aromatischer, sondern
auch wertvoller als Kulturheidelbeeren. Die erbsengroßen Früchte
enthalten mehr Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und
gesundheitsfördernden Farbstoff. Kulturfrüchte bleiben jedoch länger
frisch. Vollreife Beeren haben einen blauen Stielansatz und eine
intensive Blaufärbung, ganz frische Beeren außerdem einen weißlichen
Schimmer.

Brombeeren: Die Beeren enthalten viel Eisen und Magnesium. Bei
reifen Früchten lässt sich der zapfenförmige Fruchtboden abtrennen,
bei unreifen ist er mit der Frucht fest verwachsen. Wildbeeren sind
meist kleiner und aromatischer als Kulturbeeren.

Stachelbeeren: Hier gibt es rote, gelbe und grün-weiße Sorten. Die
Früchte können glatt oder behaart, fein- oder festschalig sein. Für
Kompott und Kuchen verwendet man häufig die unreifen, grün
gepflückten Beeren. Zum Rohessen sollten Sie aber reife Früchte
kaufen. Sie sind bekömmlicher und enthalten mehr Vitamine.

:Stichworte : Aufbau, Beere, Frucht, Info
:Notizen (*) :
: : Quelle: Apotheken Umschau erfasst v. Renate
Schnapka
: : am 06.07.99
:Notizen (**) :
: : Gepostet von: Renate Schnapka

(707) Aivar, Paprika-Auberginenpaste
Thu, 22 August 2019 14:24:02

Suite Rezept

Titel: Aivar, Paprika-Auberginenpaste
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

2,5 kg Paprika rot; fleischige
1 kg Auberginen
250 ml Essig
1 Ltr. Wasser
2 Knoblauchknollen
1 Peperoni; frisch scharf
375 ml Olivenöl
2 Teel. Salz
Paprika und Auberginen
-- säubern und in Stücke
-- schneiden. In einem
Großen Topf zusammen mit
-- Wasser und dem Essig ca.
-- 20 min. kochen.
Inzwischen den Knoblauch
-- schälen und die
-- Peperoni entkernen.
Essigwasser abgießen und
-- auffangen. Das Gemüse
-- entweder durch einen
Fleischwolf drehen (Aivar
-- wird grober) oder in den
-- Mixer geben (Aivar
Wird feiner) auch den
-- Knoblauch und die
-- Peperoni mit pürieren.
-- Das
Salz nicht vergessen. Die
-- ganze Masse wieder in
-- Topf geben und 2 Std.
Kochen lassen immer wieder
-- umrühren und eventuell
-- vom aufgefangen
Essigwasser etwas
-- hinzufügen zum Schluss
-- das Olivenöl dazu geben
-- noch
Mal kurz aufkochen lassen.
-- Das Aivar sollte nicht
-- zu flüssig sein.
Gereinigte
-- Schraubverschlussgläser
-- bei 80 bis 100 GradC im
-- Backofen
Vorwärmen und das Aivar in
-- die warmen Gläser
-- füllen. Am nächsten Tag
Auf jedes Glas zum
-- Abschluss einen Schuss
-- Olivenöl geben und die
-- Gläser
Verschließen und an einen
-- kühlen Ort stellen.
-- Aivar hält sich so
Einigen Monate.

Zubereitung:
* Quelle: Von Freunden aus Kroatien
** Gepostet von Günter Rademacher Date: Wed, 21 Jun 1995

Erfasser: Günter

Datum: 08.08.1995

Stichworte: Aufbau, Beilage, Paprika, P1

(706) Reklamation im Restaurant Info
Thu, 22 August 2019 14:24:02

Suite Rezept

Titel: Reklamation im Restaurant (Info)
Kategorien: Info
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info
Von Mona Bahnassawy

QUELLE
ServiceZeit - KostProbe,
WDR 21.10.2002
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Wer zum Essen ins Restaurant geht, freut sich auf ein paar angenehme
Stunden und erwartet in netter Atmosphäre, von freundlichem Personal
etwas Leckeres serviert zu bekommen. Doch hin und wieder kommt es
anders: Zwei Stunden Wartezeit, eine Schnecke im Salat, die falsche
Sauce zum Braten, etc ... Der Gast ist verärgert, es kommt zum
Streit mit dem Wirt, manchmal sogar vor Gericht. ServiceZeit
KostProbe erklärt an realen Fällen, welche Verträge bei der
Bestellung im Restaurant zu Stande kommen, wann der Gast das Recht
hat, eine Rechnung zu mindern und wann nicht.

_Komplizierter Vertrag_

Hat der Gast am Tisch Platz genommen und die Bestellung aufgegeben,
ist zwischen Gast und Wirt ein komplizierter Vertrag geschlossen,
der aus verschiedenen Teilen besteht: In Bezug auf das Essen hat er
kaufvertragliche Elemente. Weil der Gast auch vom Ambiente und von
der Einrichtung profitiert, hat der Vertrag auch mietvertragliche
Elemente. Bezüglich der Präsentation des Essens sind
dienstvertragliche Elemente enthalten. Die werkvertraglichen
Elementen beziehen sich darauf, dass auch ein akzeptables Essen
serviert wird.

_Die Schnecke im Salat_

Was akzeptabel ist, darüber können Gast und Wirt sich manchmal
uneins sein. Was im Streitfall die Gerichte beschäftigen kann, ist
zum Beispiel die berühmte "Schnecke im Salat". Am einfachsten ist
die Lage, wenn die unerwünschte Beigabe - Schnecke, Haar oder Käfer
direkt mit dem ersten Gang serviert wird. Bei jedem Mangel, der
gleich beim ersten Gang bemerkt wird, hat der Gast die Möglichkeit,
vom Vertrag zurückzutreten, sprich weitere vertragliche Leistungen
nicht entgegen zu nehmen. Dann entstehen ihm keine Kosten, und er
kann das Lokal verlassen. Der Gast kann auch einfach nur den
verkorksten Gang nicht bezahlen, die anderen Gerichte essen. Für
diese muss er dann natürlich die Rechnung begleichen.

Ob der Gast bezahlen muss, was er bis zum unappetitlichen Fundstück
genossen hat, haben Gerichte unterschiedlich entschieden. Juristin
Prof. Dr. Barbara Grunewald von der Universität Köln ist der
Auffassung, dass in Bezug auf die ersten Gänge nur der objektive
Wert dieser Gerichte ohne den besonderen Gastwirtsaufschlag bezahlt
werden muss.

Übrigens: Ein harter Gegenstand in einem Hamburger möglicherweise
ein Knochensplitter - kostete den Kunden einen Backenzahn. Das
Fastfood-Restaurant muss die Kosten für ein Zahnimplantat zahlen, so
hat das Amtsgericht München im August 2002 entschieden.

_Service im Schneckentempo_

Handelt es sich um einen unbedeutenden Mangel - "das Essen lässt zu
lange auf sich warten" - dann muss man dem Wirt erst mal die
Möglichkeit geben nachzubessern. Wird nun zügig aufgetischt, ist
alles in Ordnung. Wenn aber trotz Beschwerde nichts passiert und der
Gast weiterhin lange warten muss, dann kann die Rechnung für die
mangelhafte Leistung bis zu 20 Prozent gemindert werden.

_Über Geschmack lässt sich streiten_

Kürzlich machte ein Fall Schlagzeilen, weil ein Gast einen
Sauerbraten zurückwies, der ihm nicht schmeckte. Allein die Tatsache,
dass ein Essen dem Gast nicht schmeckt, rechtfertigt nicht, dass er
die Bezahlung der Rechnung verweigert. Das ist nur dann möglich,
wenn das Essen nicht in Ordnung ist, zum Beispiel die Pizza
angebrannt ist, die Sauce versalzen, etc.

Ist am Essen etwas auszusetzen, sollte sich der Gast gleich nach dem
ersten Bissen beschweren. Prof. Dr. Barbara Grunewald: "Wenn der
Gast aufgegessen hat, trägt er die Beweislast dafür, dass das Essen
nicht in Ordnung war. Hat der Gast es gleich am Anfang zurückgehen
lassen, trägt der Wirt die Beweislast."

_Reservierung verpatzt_

Eine verschlampte Reservierung kann sehr ärgerlich sein, besonders,
wenn es sich um eine größere Einladung handelt. Die gesamte
Gästeschar muss nun wieder abziehen und ein anderes Restaurant
aufsuchen. In solchen Fällen muss der Gastwirt Schadenersatz leisten,
sofern der Gast nachweisen kann, dass er zum Beispiel ein Taxi
gebraucht hat, um zu einem anderen Lokal zu gelangen. Wenn er am
vorgesehenen Termin nur ein Lokal gefunden hat, das teurer war, dann
kann der Gast auch die Zahlung der entstandenen Mehrkosten verlangen.
Doch für den immateriellen Schaden - Kummer und Frust wegen der
geplatzten Feier - gibt es kein Schmerzensgeld.

Egal um welchen Ärger im Restaurant es auch geht - die Gerichte
sollten deswegen nicht gleich bemüht werden. Bei einem Rechtsstreit
wiegt der Imageschaden für ein Restaurant oft schwerer als die im
Verhältnis dazu geringen Geldbeträge, um die gestritten wird. Fast
immer gibt es Möglichkeiten, sich gütlich zu einigen. Das macht auch
Sinn, denn nur zufriedene Gäste kommen wieder.

Link
*Reklamation im Restaurant http://www.wdr.de/tv/service/geld/inhalt/
20020905/b_1.phtml ServiceZeit Geld vom 5. September 2002

http://www.wdr.de/tv/service/kostprobe/inhalt/20021021/b_2.phtml

:Stichwort : Info
:Stichwort : Reklamation
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 21.10.2002
:Letzte Änder. : 21.10.2002
:Quelle : ServiceZeit - KostProbe,
:Quelle : WDR 21.10.2002

#AT Christina Philipp #D 21.10.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(705) Reistafel
Thu, 22 August 2019 14:24:01

Suite Rezept

Titel: Reistafel
Kategorien: Info
Menge: 6 Portionen

ZUGEHÖRIGE REZEPTE
Grundrezept Reis
Rinder-Curry in Kokossauce
Lamm-Curry mit Tomate
Gelber Lauch
Erdnussfisch
Ingwerduftende
-- Hähnchenschenkel
Beilagen zur Reistafel
Heute will ich einmal
-- versuchen Euch den Reis
-- etwas näher zu bringen
Und dies gelingt eigentlich
-- mit einer großen
-- Reistafel am besten.
Mittelpunkt ist immer Reis -
-- duftiger, lockerer Reis,
-- dessen einzelne
Körnchen hauchzart
-- aneinanderhaften. Nur so
-- kann er genügend Sauce
Schlucken. Und Sauce ist
-- bei der Reistafel das
-- Zweitwichtigste.
Man nimmt langkörnigen,
-- polierten Reis; als
-- speziell geeignet wird
1 Besonderer Stäbchenreis
-- angeboten. Köstlich ist
-- auch der
Schlanke Basmati-Reis aus
-- Indien, den man
-- inzwischen bei uns
-- überall
Kaufen kann, oder der
-- thailändische Duftreis.
Er wird gedämpft oder in
-- wenig Wasser
-- aufgequollen; kocht ihn
-- nicht
In viel Wasser, weil Ihr
-- damit auch viel
-- Geschmack wegschüttet.
-- man
Sollte übrigens immer
-- reichlich Reis vorsehen,
-- damit genügend
Übrigbleibt für das
-- berühmteste Resteessen
-- der Welt: Nasi Goreng,
Eigentlich nichts anderes
-- als gebratener Reis.
Außerdem serviert man zur
-- Reistafel verschiedene
-- gebackene Hülsen-
Früchte und Curry-Nüsse.
-- Ihr könnt jede Sorte
-- dafür verwenden -
Erbsen, Linsen und
-- Kichererbsen schmecken
-- besonders gut. Man kann
Dasselbe auch mit Nüssen
-- tun, mit geschälten
-- Mandeln, ungerösteten
Erdnüssen oder mit Cashew-
-- Kernen. Die Knabbereien
-- halten sich ein
Paar Tage - am besten hebt
-- Ihr sie in gut
-- schließenden Dosen auf.
Wenn Ihr alle hier
-- aufgeführten Gerichte
-- zubereitet, könnt Ihr zu
Eurer Reistafel sechs bis
-- acht personen einladen.
-- Falls Ihr eins
Oder zwei weglasst, sind
-- die Portionen für vier
-- bis sechs Gäste
Richtig. Die einzelnen
-- Gerichte lassen sich gut
-- vorbereiten, nehmen
Auch das Aufwärmen nicht
-- übel!
13,04 .1994 (Khb)

Zubereitung:
Erfasser:

Datum: 23.02.1995

Stichworte: Information, Reis, Exotisch, P6

(704) Reis zu Kochen - Info
Thu, 22 August 2019 14:24:01

Suite Rezept

Titel: Reis zu Kochen - Info
Kategorien: Reis, Info
Menge: 1 Rezept

Zutaten:
Reis
Öl
Salz
Wasser
Oder Bouillon

QUELLE
-- Erfasst *RK* 26.04.2001 von
-- Micha Eppendorf

Zubereitung:
Natürlich gibt es verschiedene Methoden, Reis zu garen. Um den Reis
als Beilage körnig servieren zu können, bevorzuge ich folgendes
Verfahren:

1-2 EL Öl (eventuell kein neutrales, sondern zum übrigen Essen
passendes, wie Olivenöl) im Topf erhitzen. Den gut gewaschenen Reis
darin unter ständigem Rühren etwas glasig werden lassen Mit der
doppelten Volumensmenge Wasser - hier kommt Salz dazu - oder
Bouillon aufgießen. Aufkochen, zugedeckt 5 Min. auf kleinster Flamme
köcheln lassen. Wenn man den Reis in einem Topf mit Sandwichboden
auf dem Eoder Ceranherd zubereitet, kann jetzt die Kochstelle
abgeschaltet werden. Nach insgesamt 20 Min. vom Aufkochen an ist der
Reis servierfertig. Auf dem Gasherd lässt man ihn nach dem Aufkochen
bei kleinster Flamme 20 Min. quellen.

Gut macht sich auch, wenn man gehackte Zwiebel und/oder Knoblauch im
Fet mit andünstet und dann im Reis mitgaren lässt (Unterrühren nicht
vergessen).

#AT MichaEppendorf #D 26.04.2001 #NI ** #NO Gepostet von:

MichaEppendorf #NO EMail: MichaEppendorf@t-online.de

(703) Reis-Risotto Info
Thu, 22 August 2019 14:24:00

Suite Rezept

Titel: Reis-Risotto (Info)
Kategorien: Info, Getreide
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info

QUELLE
Kaffee oder Tee,
"Reis-Risotto",
SWR 26.09.2000
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
In Italien gibt es neben der beliebten Pasta noch ein weiteres
Nationalgericht - das Risotto. Besonders beliebt ist es in der
Lombardei, dem Piemont und im Veneto. Mit unserer Vorstellung vom
körnig, trockenen Reis hat solch ein klassisches Risotto aber nichts
zu tun, vielmehr ist es eine cremige und üppige Angelegenheit, die
sich wunderbar variieren lässt.

Kleine Warenkunde:

Entscheidend für das Gelingen eines Risottos ist der richtige Reis
und das kann nur ein Mittelkornreis sein. In Italien konzentriert
sich der Anbau auf die Po-Ebene. Besonders beliebt sind die Sorten
Arborio (oft auch Avorio genannt), Baldo, Vialone nano und Carnaroli.

Auf die Frage, wie ein Risotto richtig gekocht wird gibt es in
Italien keine genau Antwort, dort hat jeder Koch seine ganz
persönliche Philosophie. Ob feucht oder trocken, weich oder al dente,
die Meinungen gehen selbst im Mutterland des Risottos weit
auseinander.

Die klassische Methode kommt aus der Lombardei, wo der Reis, bevor
ihm Flüssigkeit zugegeben wird, unter ständigem Rühren glasig
gedünstet wird. Erst dann wird abgelöscht und ständig gerührt bzw.
gestreichelt, wie die Einheimischen sagen. Wenn die Flüssigkeit
weitgehend aufgesogen ist wird wieder Brühe nachgegossen und
weitergerührt. Zum Schluss wird Käse untergemischt und das cremig
sämige Risotto kann genossen werden.

Rezepte: Risotto, klassisch und 3 Variationen Arancini

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/archiv/2000/
09/26/index.html

:Stichwort : Info
:Stichwort : Reis
:Stichwort : Risotto
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 19.06.2001
:Letzte Änder. : 19.06.2001
:Quelle : Kaffee oder Tee,
:Quelle : "Reis-Risotto",
:Quelle : SWR 26.09.2000

#AT Christina Philipp #D 19.06.2001 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(702) Reis Garen
Thu, 22 August 2019 14:24:00

Suite Rezept

Titel: Reis Garen
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

Grundzubereitungsarten für
-- Reis:
1 Gekochter Reis
Gewaschenen Reis in 5
-- facher Menge Wasser mit
-- etwas Salz versetzt ca.
-- 15
Min kochen, abgießen und
-- kaltspülen. Kann für
-- späteren Gebrauch
Kühl gelagert werden. Zum
-- Fertigstellen in der
-- Pfanne oder im
Mikrowellenherd mit
-- Butterflocken und etwas
-- Salz erhitzen.
2 Risotto
~ Zwiebelbrunoise in Öl
-- anschwitzen.
~ gewaschenen Reis zugeben,
-- mitschwitzen bis er
-- glasig erscheint.
~ mit der 11/2 fachen Menge
-- Flüssigkeit auffüllen.
~ würzen, aufkochen.
~ zugedeckt in der Röhre
-- bei 200 Grad 18 in garen.
~ geriebenen Parmesan und
-- Butterflocken mit der
-- Fleischgabel untermengen.
Als Variation können dem
-- Risotto Gemüsestücke
-- oder Pilze beigefügt
Werden.
3 Pilaw
~ gewaschenen Reis mit 11/2
-- facher Menge Wasser
-- auffüllen.
~ aufkochen, würzen (Salz
-- und gespickte Zwiebel)
~ zugedeckt in der Röhre
-- bei ca. 200 Grad 18 min
-- garen.
~ Butterflocken mit der
-- Fleischgabel unterheben.
Variationen mit Curry,
-- Paprika, Safran als
-- Curry-, Paprika-, oder
Safranreis.
Reis für ein Hauptgericht
-- 60 - 70 g Rohreis
Reis für eine Hauptportion
-- 40 - 50 g Rohreis.

Zubereitung:
** Gepostet von Josef Braun

Erfasser: Josef

Datum: 06.02.1996

Stichworte: Info, Schule, P1