Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
8 + 3=

(1101)
(791) Salsa di Rucula Rucola-Sauce - Lombardei
Thu, 22 August 2019 14:24:37

Suite Rezept

Titel: Salsa di Rucula (Rucola-Sauce - Lombardei)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

200 Gramm Rucula; Rauke; Rucola
1 Schalotte
80 Gramm Butter
1 Essl. Mehl
0,25 Ltr. Milch
3,5 Sahne
2 Essl. Pernod
; Salz, Pfeffer
Rucula (Rauke) putzen, in
-- Salzwasser 3 Minuten
-- blanchieren, abgießen
Und mit dem Mixer
-- verrühren. Die
-- zerkleinerte Schalotte
-- in Butter
Anbräunen, mit Mehl
-- bestäuben, mit Milch
-- und Sahne löschen. Mit
-- dem
Rucula-Püree und dem
-- Pernod zu einem Brei
-- verrühren, mit Salz und
Pfeffer würzen.
Ideale Sauce zu
-- Fischgerichten, z.B.
-- Steinbutt.

Zubereitung:
* Quelle: Nach BAYERNTEXT 30.10.95 Köstliches Italien (Lombardei)
Erfasst: Ulli Fetzer

Erfasser: Ulli

Datum: 03.05.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, Rauke, Italien, P1

(790) Salatwürze - Info und Rezept
Thu, 22 August 2019 14:24:37

Suite Rezept

Titel: Salatwürze - Info und Rezept
Kategorien: Info, Gewürz, Sauce, Olivenöl
Menge: 1 Glas

Zutaten:
1 klein. Schraubglas
1 Lorbeerblat
1 Knoblauchzehe, geschält,
-- halbiert
1 Teel. Rosa Pfefferkörner
1 Orange (Schale), abgerieben
Olivenöl

QUELLE
Marie-Francoise Gaff-
Deletraz, emazing.com
-- Erfasst *RK* 03.05.2001 von
-- Micha Eppendorf #AT Micha

Zubereitung:
Zum Würzen von Salaten gibt man die Gewürze in ein Schraubglas,
füllt mit Olivenöl auf und lässt 48 Stunden ziehen. Danach kühl
aufbewahren.Jeweils einen Esslöffel von diesem Würzöl zur
Vinaigrette geben.

(789) Salatsaucen I
Thu, 22 August 2019 14:24:36

Suite Rezept

Titel: Salatsaucen I
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

MAYONNAISE
2 Eigelbe
1 Prise Salz
125 ml Öl
1 Teel. Weinessig
1 Prise Zucker
0,5 Teel. Senf

VARIANTE: REMOULADE
125 Gramm Salat-Mayonnaise
2 Essl. Weißwein
1 Essiggurke; gehackt
2 Sardellenfilets
1 Ei; hartgekocht,gewürfelt
0,5 Bund Kräuter; geschnitten

VARIANTE: COCKTAIL-SAUCE
3 Essl. Salat-Mayonnaise
3 Essl. Ketchup
0,5 Teel. Edelsüßpaprika
0,5 Orange; Saft davon
1 Dp Tabasco
3 Essl. Sahne; geschlagen
1 Essl. Cognac
Mayonnaise gelingt nur,
-- wenn Eigelbe und Öl
-- dieselbe Temperatur
-- haben! Im
Sommer für Salatsaucen
-- besser eine fertige
-- Mayonnaise verwenden.
Selbstgemachte Mayonnaise
-- sofort verwenden
-- (Salmonellengefahr!!)
Die sehr frischen Eigelbe
-- und das Salz mit dem
-- Handrührer cremig
-- rühren.
Öl tropfenweise unter
-- ständigem Rühren mit
-- dem Handrührer auf
Niedrigster Stufe zugeben:
-- Dabei muss sich das
-- bereits untergerührte
-- Öl
Jeweils gänzlich mit der
-- Eigelbcreme verbunden
-- haben, bevor man noch
Weitere Tropfen zufügt.
Ist alles Öl verbraucht,
-- die Mayonnaise noch zwei
-- bis drei Minuten
Rühren, bis sie dicklich
-- geworden ist. Jetzt mit
-- Weißweinessig Zucker und
Delikatess-Senf abschmecken.
-- Zum Abschmecken eignen
-- sich aber auch
Zitronensaft,
-- Worcestershiresauce,
-- Weißwein und weißer
-- Pfeffer.
Variante Remoulade: Die
-- Salat-Mayonnaise mit
-- Weißwein glattrühren.
-- Mit
Der gehackten Essiggurke,
-- den gehackten
-- Sardellenfilets, dem
-- gewürfeltem
Ei und die feingehackten
-- Kräuter mischen.
Mit Zucker und Salz würzen.
-- Passt zu Eier-, Wurst-
-- und Gemüsesalat.
Variante Cocktail-Sauce:
-- Salat-Mayonnaise mit
-- Ketchup,
-- Edelsüßpaprika,
Orangensaft und wenig
-- Tabasco verrühren. Die
-- geschlagene Sahne und den
Cognac zufügen. Passt zu
-- Shrimps-Cocktail.

Zubereitung:
* Quelle: Posted by K.-H. Boller, 09.07.95

Erfasser: K.-H.

Datum: 02.10.1995

Stichworte: Aufbau, Salat, Saucen, Mayonnaise, Dressing, P4

(788) Salatsaucen Info
Thu, 22 August 2019 14:24:36

Suite Rezept

Titel: Salatsaucen (Info)
Kategorien: Info, Salat, Saucen
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info

QUELLE
Kaffee oder Tee,
"Salatsaucen",
SWR 26.03.2002
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Saucen sind das A und O in der Salatküche, erst durch sie avancieren
Batavia, Eichblatt, Lollo Rosso, Kopf- oder Feldsalat zu
kulinarischen Köstlichkeiten. Ausgehend von der klassischen
Vinaigrette möchten wir Ihnen zeigen, dass bei der Saucenzubereitung
der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Lassen Sie sich von unseren
Rezepte inspirieren und geben Sie Ihrem Salat jeden Tag aufs Neue
seinen ganz individuellen Geschmack.

Tipps:

- Zum Würzen von Salatsaucen sollte man wertvolle, aromatische
Essigsorten verwenden. Die Öle sollten kaltgepresst und unraffiniert
sein, denn sie schmecken nicht nur intensiv sondern sind auch
besonders reich an fettlöslichen Vitaminen und ungesättigten und
mehrfach ungesättigten Fettsäuren.
- Weißweinessig hat eine zarte Säure und passt gut zu Vinaigrettes
für milde Blattsalate.
- Rotweinessig hat eine herbe kräftige Säure und schmeckt gut zu
Feldsalat.
- Aceto Balsamico passt gut zu kräftigen Vinaigrettes für
Tomatenoder Rucolasalat.
- Sherryessig zeichnet sich durch seinen typischen Sherrygeschemack
aus.
- Apfelessig hat einen milden fruchtigen Geschmack.
- Himbeeressig ist ein Weinessig, der mit Früchten aromatisiert
wurde und gut zu leichten Sommersalaten passt.
- Der Favorit unter den Salatölen ist das Olivenöl. Je nach Herkunft,
Lage und Sorte gibt es feine Geschmacksunterschiede.
- Öle von besonders mildem und neutralen Geschmack, die gut zu
Blattsalaten passen sind Sonnenblumenöl, Distelöl und Maiskeimöl.
- Kräftig im Geschmack sind Kürbiskernöl, Walnussöl und Sesamöl. Sie
sollten sparsam dosiert werden. D.h. in Verbindung mit einem mit
einem neutralen Öl unter die Sauce mischen.
- Neben Salz und Pfeffer ist auch Senf ein beliebtes Würzmittel für
Salatsaucen.
- Möchte man seiner Salatsauce ein leicht süßliches Aroma geben, so
sollte man auch mit etwas Honig würzen.
- Eine ganz besondere Note verleihen jeder Salatsauce frische
Kräuter.
- Saucen können in größeren Mengen auch im voraus zubereitet werden
und im Kühlschrank gut eine Woche in Glasflaschen abgefüllt
aufbewahrt werden. Vor Gebrauch gut schütteln. Zur Vorratshaltung
eignen sich aber nur Saucen ohne Zwiebeln, Knoblauch, Eiern und
Kräutern. Diese Zutaten sollten immer frisch untergemischt werden.
- Für eine Vinaigrette mischt man erst die Gewürze mit dem Essig und
gibt das Öl zuletzt darunter. Wichtig ist, dass alles gut verrührt
wird.
- Blattsalate erst kurz vor dem Servieren mit der Sauce anmachen,
sonst fallen sie zusammen.

Rezepte: Vier Salatsaucen
- Frenchdressing
- Sahnedressing
- Kartoffel-Speck-Dressing
- Kartoffel-Speck-Dressing

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/kochschule/archiv/2002/
03/26/index.html

:Stichwort : Info
:Stichwort : Salat
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 26.03.2002
:Letzte Änder. : 26.03.2002
:Quelle : Kaffee oder Tee,
:Quelle : "Salatsaucen",
:Quelle : SWR 26.03.2002

#AT Christina Philipp #D 26.03.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(787) Salatsauce Variation 1
Thu, 22 August 2019 14:24:35

Suite Rezept

Titel: Salatsauce Variation 1
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

20 Kapern; gehackt
10 Sardellenfilets, gehackt
0,5 Bund Grobe Petersilie
5 Essl. Olivenöl
2 Essl. Weißweinessig
Jede Salatvariation braucht
-- eine andere Sauce.
-- Unsere Einheitstunke
Aus Speiseöl und Essig
-- passt nicht mehr in die
-- Hausmannsküche.
Zudem ist das Essig- und
-- Ölangebot so vielseitig,
-- dass es schade wäre,
Nur eine Sauce zu benutzen.
Mit den drei Vorschlägen
-- von Rainer Sass deckt
-- man die
"Einsatzmöglichkeiten"
-- voll ab. Wir stellen
-- heute die erste Variation
Vor. Das Spiel mit den
-- Marinaden kann beginnen!
Sardellenfilets auf
-- Küchenpapier abtropfen,
-- dann mit den Kapern
Klitzeklein hacken.
-- Petersilie beigeben und
-- mit Öl und Essig
Verrühren.
Tip: Billigöl und
-- Einheitsessig für DM
-- 1,99 und weniger können
-- nicht
Schmecken. Also kein
-- Olivenöl unter 10 Mark
-- pro 0,5 Liter kaufen! Und
Guter Weißweinessig kostet
-- nun mal 5 bis 6 Mark die
-- Flasche ...

Zubereitung:
* Quelle: Nach Nordtext 13.09.95 Erfasst: Ulli Fetzer

Erfasser: Ulli

Datum: 06.02.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, Salat, Kaper, Sardelle, P4

(786) Bergwandern und Ernährung
Thu, 22 August 2019 14:24:35

Suite Rezept

Titel: Bergwandern und Ernährung
Kategorien: Info
Menge: 1 Info

Zutaten:

QUELLE
TV-Sendung:
"PRAXIS"
im ZDF
-- Erfasst *RK* 19.08.2002 von
-- Barbara Langer

Zubereitung:
Richtige Kost bringt Ausdauer

Damit man Bergwandern richtig genießen kann, sollte der Körper
genügend Kalorien und reichlich Vitamine und Mineralstoffe bekommen.
Viel Flüssigkeit und Kohlenhydrate geben zusätzliche Energie.

Bergwandern und Ernährung

Bei sportlicher Aktivität benötigt der Körper viele Kohlenhydrate,
die in Brot, Brötchen, Getreideflocken, Kartoffeln, Obst und Gemüse
stecken. Kohlenhydrate sind die bevorzugten Energielieferanten des
Körpers.

Beim Bergwandern werden pro Stunde etwa 300 bis 400 Kalorien
verbrannt. Neben den kohlenhydratreichen Lebensmitteln eignen sich
auch Wurst und Käse, die neben hochwertigem Eiweiß auch einen
gewissen Fettanteil besitzen. Dies ist für die längerfristige
Versorgung des Körpers mit Energie von Vorteil.

Viel Eiweiß, viel Flüssigkeit

Aufgrund der hohen muskulären Belastung empfiehlt sich bei
Bergtouren eiweißreiche Kost. Eiweiß ist keine wichtige
Energiequelle, sondern dient dem Körper in erster Linie als Baustoff
für Zellen, Muskeln und Organe. Sehr gute Eiweißlieferanten sind
beispielsweise Eier, Milch und Milchprodukte, Fleisch, Geflügel und
Fisch.

Wichtig ist auch, mindestens drei Liter Flüssigkeit, über den Tag
verteilt, zu trinken. Wasser oder Saftschorlen sind ideale
Durstlöscher. Bei Fruchtsaftschorlen sollte ein Teil Saft mit zwei
Teilen Wasser gemischt werden. Mit diesen Getränken werden dem
Körper neben der benötigten Flüssigkeit Mineralstoffe geliefert.

Zur permanenten Energieversorgung des Körpers sollte im Idealfall im
Zwei- bis Drei-Stunden-Rhythmus gegessen werden. Häufigere, kleinere
Mahlzeiten belasten den Verdauungsapparat zudem nicht so sehr wie
größere Nahrungsmengen.

Dies ist wichtig, damit das Blut in erster Linie den Muskeln zur
Verfügung steht und nicht für starke Verdauungstätigkeit im
Verdauungstrakt.

Rezept: Bergwanderer-Burger

#AT Barbara Langer #D 19.08.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Barbara
Langer #NO EMail: Barbara-Langer@t-online.de

(785) Salat Waschen - Lexikon - Info
Thu, 22 August 2019 14:24:35

Suite Rezept

Titel: Salat Waschen - Lexikon - Info
Kategorien: Salat, Info
Menge: 1 Info

Zutaten:
MENGE BELIEBIG ODER NACH REZ
Blattsalat

QUELLE
Nick Sundberg, emazing.
com
-- Erfasst *RK* 09.05.2001 von
-- Micha Eppendorf #AT Micha

Zubereitung:
Blattsalate sollten vor der Weiterverarbeitung immer sorgfältig
gewaschen werden. Dazu füllt man eine große Schüssel mit kaltem
Wasser, trennt die Blätter vom Strunk ab, gibt sie in die Schüssel
und rührt mit den Händen etliche Male gut durch. Dann kurz stehen
lassen. Die Salatblätter herausnehmen. Sollte sich sehr viel Schmutz
in der Schüssel abgesetzt haben, den Vorgang wiederholen.

Die Salatblätter vor der Weiterverwendung immer gut abtrocknen,
entweder mit Küchenpapier abtupfen oder mit einer Salatschleuder.

(784) Salat Aufbewahren - Lexikon - Info
Thu, 22 August 2019 14:24:34

Suite Rezept

Titel: Salat Aufbewahren - Lexikon - Info
Kategorien: Salat, Info
Menge: 1 Info

Zutaten:
MENGE BELIEBIG ODER NACH REZ
Blattsalat

QUELLE
aus meiner Küchenpraxis
-- Erfasst *RK* 09.05.2001 von
-- Micha Eppendorf #AT Micha

Zubereitung:
Das Problem stellt sich immer wieder: Samstags einen knackfrischen
Salat gekauft, der aber erst sonntags auf den Tisch kommen soll.
Oder man benötigt gerade nur einen halben Kopf. Oder man hat zuviel
bereits gewaschen. Was tun, um ihn immer noch knackig servieren zu
können?

1. Den Salatkopf mit einigen Tropfen Wasser in einem Gefrierbeutel
im Gemüsefach des Kühlschrankes lagern.

2. Wenn man nur einen halben Salatkopf benötigt - wie z.B. Singles ,
den Kopf einfach halbieren (längs). Mit der "übrigen" Hälfte
verfährt man, wie unter 1. Der Salat hält sich so bis zu 3 Tagen.

3. Wenn man viele gewaschene Salatblätter übrigbehält, kan man diese
in einem mit stark verdünntem Essig angefeuchteten Tuch bis zum
nächsten Tag aufheben, besser aber wie unter 1 behandeln. Sollten
die Stielansätze sich etwas verfärbt haben, diese großzügig
wegschneiden.

Auf keinen Fall sollte man - diese Unsitte wird leider häufig in der
Gastronomie angetroffen - den Salat / die Blätter in Wasser
schwimmend aufbewahren. Sie laugen dabei völlig aus und verlieren
auch noch den "Biss", der ja bei Blattsalaten zum Genuss
unerlässlich ist.

(783) Saft: Zubereitung von Säften Bei Kleineren Beeren
Thu, 22 August 2019 14:24:34

Suite Rezept

Titel: Saft: Zubereitung von Säften Bei Kleineren Beerenmengen
Kategorien: Info, Saft, Einmachen, Dampfdruck
Menge: 1 Rezept

Zutaten:

QUELLE
-- Erfasst *RK* 15.07.2002 von
-- Ilka Spiess

Zubereitung:
Für die Bereitung kleinerer Beerenmenge ist der Dampfdrucktopf der
ideale Schnell-Entsafter. Etwa 1/4 Liter Wasser auf den Topfboden
gießen und den ungelochten Einsatz hineinstellen. Die vorbereiteten
Beeren in den gelochten Einsatz füllen und auf den ungelochten
setzen.

Den Topf verschließen, entlüften und den Kochregler auf Stufe 2
stellen; nach Erscheinen des zweiten Ringes beginnt die für Beeren
zutreffende Entsaftungszeit von 12 Minuten.

http://www.kölner-zucker.de/html/

#AT Ilka Spieß #D 20.07.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Ilka Spieß #NO
EMail: Ilka.Spieß@gmx.de

(782) Safran-Tomate-Sahnesauce Zu Teigwaren
Thu, 22 August 2019 14:24:33

Suite Rezept

Titel: Safran-Tomate-Sahnesauce (Zu Teigwaren)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

75 Gramm Getrocknete Tomaten, in Öl
-- eingelegt
100 ml Gemüsebrühe
1 Pack. Safran
100 ml Sahne; halbsteif geschlagen
50 Gramm Roquefortkäse
0,5 Teel. Zitronensaft
; Salz
; Schwarzer Pfeffer
1 Bund Basilikum

Zubereitung:
Tomaten abtropfen lassen, in Streifen schneiden und andünsten.
Gemüsebrühe und Safran zugeben, 5 Minuten köcheln lassen. Sahne und
Käse einrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die
al dente gekochten Teigwaren mit der Sauce mischen, Basilikum
darüber streuen.

* Quelle: Nach: Vital, 2/95 Erfasst von Rene Gagnaux
** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 05 Feb 1995

Erfasser: Rene

Datum: 27.03.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, Safran, Tomate, P4