Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
1 + 9=

(1101)
(801) Sauce Bearnaise Auf der Basis von Sauce Hollandai
Thu, 22 August 2019 14:24:41

Suite Rezept

Titel: Sauce Bearnaise (Auf der Basis von Sauce Hollandaise)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

1 Ltr. Holländische Sauce
50 ml Estragonessig
30 ml Weißwein
20 Gramm Estragon, frisch
-- zupfen und hacken
10 Gramm Kerbel, frisch
-- zupfen und hacken
; Salz
; Pfeffer
Wenn sowohl holländische
-- wie Bearner Sauce
-- benötigt werden, ist es
Sinnvoll, die Bearner Sauce
-- aus einem Teil der
-- holländischen Sauce
Herzustellen, indem man die
-- würzigen Bestandteile
-- als Reduktion vor
Dem Passieren und die
-- gehackten Kräuter nach
-- dem Passieren beigibt.
Estragon, Estragonessig und
-- Weißwein fast
-- vollständig reduzieren.
Reduktion unter die
-- passierte holländische
-- Sauce rühren, Kerbel
Beifügen und abschmecken.

Zubereitung:
* Quelle: Nach Pauli Rezeptbuch der Küche, 1992 Isbn 39520249-1-0
Erfasst von Rene Gagnaux
** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 15 Jan 1995

Erfasser: Rene

Datum: 10.03.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, P1

(800) Sauce Bearnaise - Bearner Sauce
Thu, 22 August 2019 14:24:41

Suite Rezept

Titel: Sauce Bearnaise - Bearner Sauce
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

200 ml Weißwein
200 ml Estragonessig
4 Teel. Schalotten; gehackt
20 Gramm Estragon; grobgehackt
10 Gramm Kerbel
5 Gramm Pfeffer; gestoßen
1 Prise Salz
6 Eigelb
500 Gramm Butter
1 Prise Cayenne
1 Teel. Estragon; gehackt
0,5 Teel. Kerbel; gehackt
Weißwein und Estragonessig
-- mit gehackten Schalotten,
-- grobgehacktem
Estragon, Kerbel,
-- gestoßenem Pfeffer und
-- einer Prise Salz zu zwei
Dritteln einkochen. Die
-- Reduktion einige Minuten
-- abkühlen lassen,
Dann die Eigelb hinzufügen
-- und hiernach bei
-- schwachem Feuer mit
Roher oder vorher
-- aufgelöster Butter mit
-- dem Schneebesen leicht
Aufschlagen. Die Bindung
-- der Sauce geschieht
-- durch das allmähliche
Dickwerden der Eier,
-- weshalb es notwendig ist,
-- die Bearner Sauce bei
Ganz schwachem Feuer
-- aufzuschlagen. Sobald
-- sie aufgeschlagen ist,
-- die
Sauce durchs Passiertuch
-- streichen, abschmecken,
-- mit einer
Messerspitze Cayenne
-- würzen und mit
-- gehacktem Estragon und
-- Kerbel
Vervollständigen.
Anmerkung: Es ist unnütz,
-- darauf bedacht zu sein,
-- diese Sauce, welche
Eigentlich nichts anderes
-- ist als eine Mayonnaise
-- mit Butter, recht
Heiß zu servieren. Es
-- genügt, wenn sie
-- lauwarm ist; auch gerinnt
Die Sauce, sobald sie
-- überhitzt wird. In
-- diesem Fall bringt man
-- sie
In ihren früheren Zustand
-- zurück, indem man
-- einige Tropfen kaltes
Wasser beigibt und sie mit
-- dem Schneebesen
-- verarbeitet.
Aus dem Escoffier.
Gepostet: Dieter Michel @
-- 2:2445/12 am 19.04.94

Zubereitung:
Erfasser:

Datum: 23.02.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, P1

(799) Sauce alla Bucaniere
Thu, 22 August 2019 14:24:41

Suite Rezept

Titel: Sauce alla Bucaniere
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

100 Gramm Tintenfische
100 Gramm Muschelfleisch
1 klein. Dose geschälte Tomaten
100 Gramm Krabbenfleisch
5 Sardellenfilets; aus der
-- Dose, abgetropft
Salz
Pfeffer
3 Knoblauchzehen; gehackt
Olivenöl
Basilikum; fein gehackt
Petersilie; feingehackt
Tintenfisch in 2-3 cm dicke
-- Ringe schneiden.
Knoblauchzehen in Öl
-- andünsten. Muscheln,
-- Tintenfische und Krabben
Dazugeben und 10 Minuten
-- bei schwacher Hitze
-- garen.
Sardellenfilets (gut
-- abgetropft, evtl. sogar
-- etwas gewässert, da sie
Sehr salzig sind), Tomaten,
-- Pfeffer und Salz zu den
-- Meeresfrüchten
Geben und weitere 10 Min.
-- garen lassen.
Sauce abschmecken, über
-- die Teigwaren gießen,
-- alles gut vermischen
Und Petersilie und
-- Basilikum
-- darüberstreuen.

Zubereitung:
Erfasser: Rene

Datum: 03.05.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, P4

(798) Sauce Aioli Provenzalische Knoblauchsauce
Thu, 22 August 2019 14:24:40

Suite Rezept

Titel: Sauce Aioli (Provenzalische Knoblauchsauce)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

6 Zehen Knoblauch
-- Salz
-- Pfeffer
2 Eigelb
200 ml Olivenöl
Zitronensaft
1 Teel. -lauwarmes Wasser
Knoblauchzehen schälen.
-- Den grünlichen Trieb
-- ausstechen. Mit Pfeffer
-- und
Salz fein zerstoßen. Mit
-- Eigelb verrühren.
-- Tropfenweise das Öl
-- zurühren
Und von Zeit zu Zeit
-- Zitronensaft beigeben.
-- Rühren, bis die Sauce
-- dick und
Steif ist. Zuletzt das
-- Wasser zurühren. Zu
-- Fisch, Fleisch und
-- Gemüse.

Zubereitung:
* Quelle: -Das goldene Buch der -Kochkunst
-gepostet:v. Renate Schnapka

Erfasser: Renate

Datum: 19.08.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, Knoblauch, P1

(797) Sauce Auf
Thu, 22 August 2019 14:24:40

Suite Rezept

Titel: Sauce Auf

(796) Sat.1-Fitnessdressing
Thu, 22 August 2019 14:24:39

Suite Rezept

Titel: Sat.1-Fitnessdressing
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

1 Pack. Joghurt
0,5 Tasse Sauerrahm
1 Teel. Leinsamen
1 Essl. Sonnenblumenkerne; gehackt
1 Essl. Kürbiskerne; gehackt
1 Teel. Meerrettich; gerieben
1 Essl. Kräuter; gehackt
2 Tomaten; pürriert
2 Essl. Obstessig
1 Zitrone; Saft
1 Knoblauchzehe; gehackt
; Jodsalz
1 Prise Zucker
; Pfeffer aus der Mühle
Joghurt mit Sauerrahm gut
-- verrühren. Leinsamen,
-- gehackte
Sonnenblumenkerne und
-- Kürbiskerne sowie
-- geriebener Meerrettich
-- und
Gehackte Kräuter kommen
-- dazu, und alles wird
-- erneut verrührt.
Pürrierte Tomaten,
-- Obstessig, Zitronensaft
-- und die gehackte
Knoblauchzehe werden
-- ebenfalls untergerührt
-- und mit Jodsalz, Zucker
Und Pfeffer aus der Mühle
-- abgeschmeckt.
Quelle: Sat.1 Text - Rezept
-- der Woche - Sendung
-- 28.04.94
Erfasst und gepostet von
-- Ulli Fetzer @
-- 2:246/1401.62 am 27.04.94

Zubereitung:
Erfasser:

Datum: 23.02.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, P1

(795) Sanddorn - Spitzdorniges Multivitaminlabor
Thu, 22 August 2019 14:24:39

Suite Rezept

Titel: Sanddorn - Spitzdorniges Multivitaminlabor
Kategorien: Info, Sanddorn
Menge: 1 Info

Zutaten:

QUELLE
http://www.zdf.de/
ratgeber/praxis/archiv/
naturmedizin/54605/index.
html
-- Erfasst *RK* 29.11.2001 von
-- Barbara Langer

Zubereitung:
Ob als Brotaufstrich oder als Saft genossen: Sanddorn ist nicht nur
lecker, sondern enthält auch noch neunmal so viel Vitamin C wie
Orangen. Das Sanddornöl wird zudem als Kosmetikum für Haut und Haare
benutzt.

Schützt das Immunsystem

Der Sanddorn ist ein Ölweidengewächs

In den orangeroten Beeren des Sanddorn steckt die in Pflanzen selten
vorkommende Kombination der Vitamine A, C und E. Außerdem sind in
der Pflanze Flavonoide, das sind sekundäre Pflanzenstoffe, die unter
anderem eine allergiedämpfende Wirkung haben sollen. Weitere
Inhaltsstoffe sind Phytosterine, Mineralien und Spurenelemente.

Darüber hinaus stecken im Sanddorn die B-Vitamine B1, B2 und B6. Der
hohe Gehalt an Vitamin B12 macht den Sanddorn für Vegetarier
interessant, da dieses lebensnotwendige Vitamin sonst überwiegend
nur in Fleisch vorkommt.

Die reifen Beeren werden wegen ihres herb-fruchtigen und eher
säuerlichen Aromas weniger roh gegessen als vielmehr zu Saft oder Öl
verarbeitet.

#AT Barbara Langer #D 30.11.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Barbara
Langer #NO EMail: Barbara-Langer@t-online.de

(794) Salzgraslamm
Thu, 22 August 2019 14:24:38

Suite Rezept

Titel: Salzgraslamm
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

Zutaten:

QUELLE
Bi uns to hus
Ein Kochbuch von der
Insel
Nordstrand in
Norfriesland
ISBN 3-923146-04-3
Was ist ein Salzlamm?
Die Aussendeiche und
Vorländereien auf
Nordstrand werden aus
Gründen
des Küstenschutzes nur
mit Schafen beweidet.
Ein ausreichend starker
Viehbesatz sorgt für
eine kurze und dichte
Weidenarbe.
Im Vorland besteht der
Pflanzenbestand
ausschließlich aus
Arten, die
einen hohen Salzgehalt
im Boden und die
Überflutung mit
Salzwasser
vertragen. Pflanzen
dieser Art sind u.a.:
Andel, Strandwegerich,
Meeresdreizack,
Strandbeifuß, Queller,
Schlickgras, Milchkraut
und
Strandnelke.
Die im Sommer auf diesen
Vorländereien erzeugten
Mastlämmer erhalten
also neben der
Muttermilch nur
Weidefutter um
Salzpflanzen. Da Gras
den Hauptanteilder
Weidenarbe bildet,
bezeichnet man diese
Lämmer als
"Salzgraslämmer".
Das Fleisch ist
besonders wohlschmeckend
und fast frei von
Rückständen, da das
Vorland nicht gedüngt
wird und auch keine
Pflanzenschutzmittel zum
Einsatz kommen. Die
besondere Qualität
wurde schon vor vielen
Jahren in Untersuchungen
der Bundesanstalt
für Fleischforschung in
Kulmbach festgestellt.
Auch in Frankreich ist
die besondere Qualität
des Fleisches von
Salzgraslämmern bekannt
und geschätzt.
Die Bezeichnung
"Salzwiesenlamm" ist
nicht richtig. In der
deutschen
Sprache bezeichnet man
als Wiese das Grünland,
welches zum Mähen
verwendet wird. In den
letzten Jahren wurden
größere Flächen des
Vorlandes aus
Naturschutzgründen für
die Beweidung mit Schafen
gesperrt und auch nicht
gemäht. Diese Flächen
bezeichnet man als
Salzwiesen.
** Gepostet von Markus
Adam
Erfasser: Markus
Datum: 06.02.1996
Stichworte: Info, Lamm,
P1

Zubereitung:

(793) Salsa Verde Zu Penne, Bandnudeln
Thu, 22 August 2019 14:24:38

Suite Rezept

Titel: Salsa Verde (Zu Penne, Bandnudeln)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

4 Bund Glatte Petersilie
4 Knoblauchzehe
1 Teel. Kapern
1 Teel. Sardellenpaste
150 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer
Vom Petersilie die Blätter
-- abzupfen, waschen und
-- trockentupfen. Mit
Den übrigen Zutaten -
-- außer Öl - pürieren.
-- Olivenöl langsam
Unterrühren, mit Salz und
-- Pfeffer würzen.
Aus "Journal für die Frau",
-- Extra-Heft zu Nr. 7/94,
-- 23.03.94 (Rg)

Zubereitung:
Erfasser: Rene

Datum: 24.10.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, P4

(792) Salsa Picante - Scharfe Tomatensauce
Thu, 22 August 2019 14:24:38

Suite Rezept

Titel: Salsa Picante - Scharfe Tomatensauce
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 Essl. Olivenöl
3 Fleischtomaten
2 Essl. Sambal Badjak
0,25 Teel. Koriander, frisch zerstoßen
0,25 Teel. Cumin, frisch zerstoßen
Meersalz
Die Zwiebel fein hacken.
-- Die Knoblauchzehe durch
-- die Presse drücken.
In einem Topf das Olivenöl
-- erhitzen und die Zwiebel
-- und die Knoblauchzehe
Andünsten.
Die Tomaten waschen,
-- würfeln und dazugeben.
-- Unter Rühren das Sambal
Badjak nach Geschmack, den
-- Koriander, das Cumin und
-- Meersalz unterziehen.
Zugedeckt bei mittlerer bis
-- starker Hitze 8-10
-- Minuten dünsten.
Die fertige Sauce zu einem
-- Gericht servieren oder
-- im Schraubglas im
Kühlschrank aufbewahren.
-- Sie ist gekühlt etwa 2-
-- 3 Tage haltbar.
Tip:
Hat man frische Chilis
-- vorrätig, diese fein
-- hacken und anstelle der
Chilipaste mitdünsten.

Zubereitung:
* Quelle: Gräfe und Unzer Vegetar. Spezialitäten Gepostet von Karin
Förg 21.09.94

Erfasser:

Datum: 22.02.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, Tomate, Mexiko, P4