Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
9 + 9=

(1101)
(1071) Tomatillo
Thu, 22 August 2019 14:26:35

Suite Rezept

Titel: Tomatillo
Kategorien: Info, Gemüse, Mexico
Menge: 1 Rezept

Zutaten:

QUELLE
-- Erfasst *RK* 10.08.2001 von
-- Ilka Spiess #AT Christina

Zubereitung:
: http://www.foodlexx.de/Lextextgemüse/Gemüse.tomatillo.html

Die Tomatillo (bot. Physalis philadephica) ist eine tomatenähnliche
Verwandte der Kapstachelbeere (Physalis) und wird nur ca. 5 cm groß.

Die Früchte, die nur gekocht gegessen werden wachsen und reifen von
einem papierartigen Kelch geschützt heran.

In Mexiko und Texas beheimatet, werden sie gerne für Chilis,
Eintöpfe und Suppen verwendet.

: http://www.swr.de

Tomatillo ist die grüne Tomate der mexikanischen Küche. Die
Fruchtform ähnelt einer Paprika. Und mit beiden, also Tomaten und
Paprika ist Tomatillo als Nachtschattengewächs verwandt. Eine engere
Verwandtschaft besteht aber mit der Andenbeere, schon zu erkennen an
dem Lampion, in dem die Frucht sitzt. Es ist eine Physalis-Art, und
zwar Physalis ixocarpa.

Die Pflanze ist einjährig, wärmebedürftig, wächst und fruchtet in
milden Regionen, aber durchaus auch im Freiland. Der Anbau ist
problemlos. Im März wird im Gewächshaus oder im Zimmer ausgesät und
später in kleine Töpfe pikiert. Nach den Eisheiligen im Mai wird
ausgepflanzt. Bei zu starkem Wachstum im Gewächshaus müssen die
Pflanzen etwas eingekürzt werden. Krankheiten sind bisher noch nicht
aufgetreten. Es braucht also nur noch zu gegebener Zeit geerntet zu
werden. Dabei kann man unreife grüne, violette oder auch reife
gelborange Früchte ernten.

Die Früchte zeigen durch Aufplatzen des Lampions an, dass sie reif
sind. Die Früchte selbst haben eine klebrige Wachsschicht. Sie sind
nicht roh zu verzehren, sondern werden mitgekocht oder auch, wie
grüne Tomaten, zu Marmelade gekocht. Da die Früchte einige Zeit
haltbar sind, kann man mit der Verarbeitung warten, bis eine größere
Menge zusammengekommen ist.

(1070) Tomatensugo
Thu, 22 August 2019 14:26:35

Suite Rezept

Titel: Tomatensugo
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

2 kg Frische Tomaten
1 Dose Tomaten (San Manzano)
-- ohne Saft
2 Zwiebeln
1 Tasse Olivenöl
1 Bund Frisches Basilikum
1 Essl. Getr. Thymian
1 Essl. Getr. Rosmarin
2 Essl. Tomatenmark
1 Teel. ; Zucker
1 Chilischote, scharf
5 Knoblauchzehen
1 Bund Frische Petersilie
2 Lorbeerblätter;
-- kleingeschn.
Die Tomaten enthäuten und
-- entkernen, Knoblauch und
-- Zwiebeln in feine
Würfel schneiden.
-- Chilischote nach Bedarf
-- von den Kernen befreien
-- und
In Scheiben schneiden.
-- Petersilie und Basilikum
-- säubern und
Kleinhacken.
Alle Zutaten mit dem
-- Olivenöl, Zucker und
-- Tomatenmark in einem
Schweren Topf 40 Min. bei
-- kleinster Hitze und
-- geschlossenem Deckel
Köcheln lassen. Die Sauce
-- sollte dann eine sämige
-- Konsistenz haben
(wenn nicht, dann den
-- Deckel öffnen und noch
-- weitere 5-8 Min. köcheln
Lassen.

Zubereitung:
* Quelle: Nach Nordtext 20.01.96 Erfasst: Ulli Fetzer

Erfasser: Ulli

Datum: 31.03.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, Tomate, P1

(1069) Tomatensauce nach Rancher-Art
Thu, 22 August 2019 14:26:34

Suite Rezept

Titel: Tomatensauce nach Rancher-Art
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

2 Essl. Pflanzenöl
150 Gramm Zwiebeln; fein gehackt
1 Knoblauchzehe; fein gehackt
750 Gramm Frische Tomaten oder Tomaten
-- aus der Dose; fein
-- gehackt
2 Anaheim-Chilischoten oder
-- andere milde Chillies;
-- (*)
-- Samen u. Scheidewände
-- ent-
-- fernt u. gehackt
1 Teel. ; Zucker
; Salz
; frisch gemahlener Pfeffer
2 Essl. Koriandergrün; fein gehackt

Zubereitung:
(*) Ein Rezept ergibt etwa 1 Liter Sauce. Das Öl in einer großen
Kasserolle bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Zwiebeln darin
2 Minuten unter Rühren anschwitzen. Knoblauch zugeben und 2 Minuten
weiterschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Tomaten, Chillies,
Zucker, Salz und Pfeffer einrühren und etwa 15 Minuten köcheln
lassen, bis die Sauce leicht eingedickt ist. Zum Schluß das
Koriandergrün unterrühren. Die Sauce lässt sich bis zu 1 Woche im
Kühlschrank aufbewahren. (*) Anaheim: Leuchtendgrüne Chilischote von
etwa 15 cm Länge, häufig auch long green (lange Grüne) oder
California chili genannt. Die Anaheim wuchs ursprünglich in Süd-
Kalifornien und ist mit der grünen New-Mexiko-Chilischote verwandt.
Grüne Anaheims gehören in den USA zu den am häufigsten angebotenen
Chilischoten, während die ausgereiften roten Schoten seltener zu
finden sind. Anaheim-Chilischoten mit ihrem milden Aroma werden
häufig geröstet und mit einer Farce gefüllt.

:Stichworte : Amerika, Aufbau, P1, Sauce, Tomate
:Notizen (*) :
: : Quelle: Der amerikanische Südwesten, Barbara Pool
: : Fenzl und Norman Kolpas Christian Verlag, 1996
: : Erfasst: Viviane Kronshage

(1068) Tomatenmark Konserve
Thu, 22 August 2019 14:26:34

Suite Rezept

Titel: Tomatenmark (Konserve)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

5 kg Tomaten; geviertelt
500 Gramm Zwiebeln; geachtelt
5 Knoblauchzehen; halbiert
3 Lorbeerblätter
3 Thymianzweige
3 Rosmarinzweige
15 Basilikumblätter
1 Teel. Salz
0,25 Teel. Pfeffer
Olivenöl; zum Auffüllen
Alles - außer Olivenöl -
-- zusammen aufkochen.
-- Abgedeckt 40 bis 50
Minuten kochen lassen.
Durch einen Sieb drücken.
-- Nochmals erhitzen und
-- siedend heiß in
Sterile Flaschen abfüllen,
-- bis 4 cm unter den
-- Flaschenrand. Mit
Olivenöl auffüllen und
-- verschließen.
Lässt sich 6 bis 7 Monate
-- aufbewahren.

Zubereitung:
* Die Jahreszeiten-Küche, Gemüse, Unionsverlag Zürich 1987 ISBN 3-
293-00129-7 erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser: Rene

Datum: 16.09.1994

Stichworte: Aufbau, Halbfabrik., Tomate, P1

(1067) Tomatenketchup, Selbstgemacht
Thu, 22 August 2019 14:26:33

Suite Rezept

Titel: Tomatenketchup, Selbstgemacht
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 50 Portionen

1 kg Tomaten; gewürfelt
100 Gramm Zwiebeln; gehackt
100 Gramm Paprikaschote; gehackt
2 Knoblauchzehen; gepresst
1 Teel. ; Salz
2 Essl. Brauner Zucker
1 Teel. Senfkörner
1 Teel. Pimentkörner
1 Teel. Pfefferkörner
1 Teel. Korianderkörner
150 ml Apfelessig
4 Nelken
1 klein. Pfefferschote
1 Zimtstange
1 Lorbeerblatt
Alles zusammen ca. 30
-- Minuten auf kleinem
-- Feuer zugedeckt köcheln.
Zimtstange und Lorbeerblatt
-- entfernen. Gemüse
-- Passieren. Nochmals
Einkochen, bis die Sauce
-- dickflüssig ist. In
-- saubere Gläser oder
Flaschen mit Drehverschluss
-- bis 1/2 cm unter den
-- Rand füllen. Sofort
Verschließen. In einen
-- Topf stellen. Diese bis
-- zu 3/4 der Höhe der
Gläser auffüllen. Ketchup
-- knapp unter dem
-- Siedepunkt ca. 30 Minuten
Erhitzen. Nach dem
-- Auskühlen dunkel und
-- kühl lagern.

Zubereitung:
** Gepostet von Diana Drossel

Erfasser: Diana

Datum: 02.10.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, Gewürz, Tomate, P500

(1066) Tomatenchutney
Thu, 22 August 2019 14:26:33

Suite Rezept

Titel: Tomatenchutney
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

500 Gramm Tomaten
4 Essl. ; Wasser
2 Essl. Öl
2 Essl. Schwarze Senfkörner
3 Chilis; frisch
3 Nelken
2 Lorbeerblätter
1 Zimtstange; 5 cm lang
1 Teel. Kreuzkümmelsamen
2 Teel. Koriander; gemahlen
1 Teel. Ingwer; frisch gerieben
1 Prise Asafötida
1 Teel. Salz
1,5 Essl. Essig
4 Essl. Vollrohrzucker
Die Tomaten mit dem Wasser
-- pürieren und beiseite
-- stellen.
Das Öl erhitzen. Die
-- Senfkörner dazugeben.
-- Den Topf abdecken, bis
-- die
Senfkörner nicht mehr
-- springen. Dann die
-- folgenden 6 Gewürze und
-- den
Ingwer 1 Minute darin
-- braten.
Jetzt die Tomaten, die
-- Asafötida und das Salz
-- dazugeben. Bei mittlerer
Hitze etwa 20-30 Minuten
-- köcheln, bis eine
-- dickliche Sauce
-- entstanden
Ist. Den Zucker zufügen,
-- die Hitze erhöhen und
-- unter ständigem Rühren
Noch etwa 5 Minuten kochen.
Die Nelken, die
-- Lorbeerblätter und die
-- Zimtstange herausnehmen.
Entweder direkt heiß in
-- kleine Gläschen füllen
-- oder auf
Zimmertemperatur abgekühlt
-- zu einer Mahlzeit oder
-- Snacks servieren.

Zubereitung:
Zubereitungszeit 45 p. Port. Minuten
** Gepostet von Diana Drossel Date: Sat, 05 Nov 1994

Erfasser: Diana

Datum: 01.12.1994

Stichworte: Aufbau, Chutney, Tomate, Indien, P1

(1065) Tomaten-Ketchup Provence Sowie mit Gartenkräutern
Thu, 22 August 2019 14:26:33

Suite Rezept

Titel: Tomaten-Ketchup Provence Sowie mit Gartenkräutern
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

500 Gramm Tomaten; reif
200 Gramm Rote Paprikaschoten
100 Gramm Zwiebeln
200 ml Essig; 5%
20 Gramm Salz
80 Gramm Zucker
1 Teel. Sojasauce
1 Teel. Paprika; edelsüß
20 Gramm Stärke

VARIANTE PROVENCE
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
2 Nadeln frisches Rosmarin
2 Blätter Salbei
1 Zweig Thymian
1 Prise Paprikapulver; scharf

VARIANTE GARTENKRÄUTER
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Dill
1 Bund Liebstöckel
Die o.g. frischen Kräuter
-- können auch durch
-- entsprechende Mengen
Getrocknete ersetzt werden!
Bitte möglichst reife
-- Tomaten verwenden.
1 Ketchup aus frischen
-- Tomaten hat nie diese
-- intensive Färbung wie
1 Ketchup aus Mark - schmeckt
-- aber toll!
Die Tomaten waschen,
-- würfeln und zusammen
-- mit Lorbeerblatt im Topf
Kurz aufkochen. Wasser
-- kommt nicht dazu, es
-- bildet sich beim Ziehen
Von selbst. Das Ganze 15
-- Minuten ziehen lassen,
-- dann durch ein Sieb
Streichen. Anschließend
-- Tomatenmus mit einem
-- zwischenzeitlich
Zubereiteten Püree aus der
-- Paprika und den Zwiebeln
-- mischen, mit
Essig, Salz, Zucker und den
-- anderen Gewürzen und
-- Kräutern mischen.
Je nach Wunsch mit der
-- Stärke abbinden, bis
-- die gewünschte
Konsistenz erreicht ist.
-- Dazu Ketchupmasse zum
-- Kochen bringen und
Vorher angerührte Stärke
-- unter Rühren
-- untermischen.

Zubereitung:
* Quelle: Das große Hobbythek-Buch vom Essen 1 erfasst und gepostet
von Jörg Weinkauf 15.06.94

Erfasser:

Datum: 10.11.1994

Stichworte: Aufbau, Sauce, Ketchup, P1

(1064) Tomaten Info
Thu, 22 August 2019 14:26:32

Suite Rezept

Titel: Tomaten (Info)
Kategorien: Info, Gemüse
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info

QUELLE
Kaffee oder Tee,
"Tomaten",
SWR 08.08.2002
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Herkunft: Die ersten Tomaten waren gelb und so groß wie die
Kirschtomaten. Sie wurden in Peru und Mexiko kultiviert, von wo aus
die spanischen Eroberer die in Lateinamerika »tomatl« genannte
Pflanzen und Früchte im 16. Jahrhundert nach Europa brachten. Es
dauerte allerdings weitere 200 Jahre, bis die Europäer die
vermeintlich giftige Zier- zur Gemüsepflanze machten. Die Tomate
hatte den Ruf, »Liebeswahn« zu entfachen, woher der Name Liebesapfel
stammt. Die Tomate ist nach der Kartoffel die weltweit bedeutendste
Nutzpflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse. Bis zum
Ersten Weltkrieg blieb die Tomate in Deutschland ein Exot.

Sorten:

- Runde Tomaten sind die beliebtesten unter den Früchten, die bis zu
100 g wiegen können. Sie besitzen eine dicke Schale, haben zwei bis
drei Fruchtkammern mit gelblichen Samen und besitzen einen dezent
säuerlichen Geschmack, bedingt durch den hohen Anteil an
Fruchtsäuren.
- Fleischtomaten sind mehr oder weniger gerippt und können bis zu
300 g schwer werden. Sie besitzen mehr als vier Fruchtkammern, mehr
Fruchtfleisch und weniger Samen und sind besonders schnittfest.
- Flaschentomaten sind leuchtend rot, haben eine harte Schale und
wenig Kerne. Sie sind süßer als ihre Verwandten und zeichnen sich
durch ihr intensives Aroma aus. Sie lassen sich am leichtesten
schälen.
- Strauchtomaten werden mit grünen Zweigen angeboten und
signalisieren deshalb Frische. Ihr Duft und ihr Aroma lassen sie
immer stärker auf den Markt kommen. Sie werden vor allem in der
Türkei und in Italien angebaut.
- Kirsch- oder Cocktailtomaten: Die kleinen roten, gelben oder
orangefarbenen Früchte sind entsprechend klein im Wuchs. Ihre
maximale Größe von 2,5 cm kommt angeblich der Urform der Tomate am
nächsten.
- Die Tomatillo oder grüne Tomate ist eine beliebte mexikanische
Beerenfrucht, aber nicht mit der Tomate verwandt. Sie wird in Mexiko
für Salsas und Suppen verwendet. Sie kann im Gegensatz zu den
Tomaten unreif verarbeitet werden.

Inhaltsstoffe: Die Tomaten enthalten Pflanzenstoffe, sogenannte
Lykopene, die gegen freie Radikale schützen und auch eine Reihe
wichtiger B-Vitamine wie Biotin und Folsäure, sowie die Vitamine C,
A und E. Die rote Saftfrucht ist auch reich an Kalium, das
entwässernd und harntreibend wirkt und enthält Zink und
Ballaststoffe in Form der vielen kleinen Kernchen in der Haut.

Einkauf und Lagerung: Tomaten werden noch grün geerntet, da reife
Tomaten transportempfindlicher sind. Sie reifen zwar nach, aber das
Aroma steigert sich nicht mehr. Reif gepflückte Früchte lassen sich
am ehesten so erkennen: Auf Druck muss die Tomate leicht nachgeben.
Die Früchte möglichst mit Stiel kaufen, das verhindert möglichen
Fäulnisbefall. Legen Sie die Tomate nicht in den Kühlschrank, sie
verlieren sonst an Aroma und werden hart. Grüne Tomaten reifen am
schnellsten in einer Schale mit anderem Obst nach.

Zubereitung: Am wichtigsten ist es, die grünen Stielansätze zu
entfernen. Sie enthalten Solanin, ein Alkaloid, das Kopfschmerzen
und Übelkeit auslösen kann. Wenn man die Tomaten schälen will, ritzt
man sie kreuzweise am Blütenansatz ein, legt sie in kochendes Wasser,
bis sich die Haut etwas löst, schreckt sie dann mit kaltem Wasser ab,
um sie zu häuten. Weiche Tomaten kann man vor dem Schneiden ungefähr
30 Minuten in kaltes Wasser legen. Dann lassen sie sich viel
sauberer zerteilen und sind sozusagen schnittfest. Ein ganz
besonderer Genuss ist folgende Zubereitung: Man tränkt das Innere
eines Brötchens mit etwas Wein und Olivenöl, reibt es mit Knoblauch
ein und legt sonnengreifte Tomatenscheiben zwischen beide
Brötchenhälften.

Rezepte: Tomatentarte Fleischtomate mit Aubergine und Mozzarella
gefüllt Getrocknete Tomaten Eingelegte Tomaten

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/alles-frisch/archiv/
200 2/08/08/index.html

:Stichwort : Info
:Stichwort : Tomate
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 14.08.2002
:Letzte Änder. : 14.08.2002
:Quelle : Kaffee oder Tee,
:Quelle : "Tomaten",
:Quelle : SWR 08.08.2002

#AT Christina Philipp #D 15.08.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(1063) Tomaten, Info
Thu, 22 August 2019 14:26:32

Suite Rezept

Titel: Tomaten, Info
Kategorien: Info
Menge: 1 Info

Zutaten:

QUELLE
TV-Sendung:
"Volle Kanne"
im ZDF
-- Erfasst *RK* 10.07.2002 von
-- Barbara Langer

Zubereitung:
Tomaten zeichnen sich weniger durch hohe Vitamin- und
Mineralstoffgehalte aus, als vielmehr dadurch, dass sie einen
besonderen Schutz vor freien Radikalen bieten.

Am gesündesten sind frische und reife Freilandtomaten. Schon ein
großes Glas Tomatensaft am Tag (circa 330 Milliliter) kann Krebs
vorbeugen. Denn die freien Radikalen greifen unter anderem die Gene
im Zellkern an, so entsteht Krebs. Tomaten aber können die
Widerstandskraft der Zellen gegen UV-Licht, Schadstoffe oder Nikotin
verbessern. Nach Forschungsergebnissen der Harvard-Universität haben
Tomaten bei 80 Prozent ihrer Probanden dazu beigetragen, das
Krebsrisiko zu senken. Am signifikantesten zeigte sich dies bei
Ergebnissen von Prostata-, Lungen und Magenkrebs. Hauptwirkstoff ist
dabei der rote Farbstoff in der Tomate, das Lycopin. Dieses kann
auch verhindern, dass das LDL-Cholesterin in die aggressivere Form
des oxidierten Cholesterin, umgewandelt wird. Die Arterien werden so
vor einem fortschreitenden Angriff durch aggressives Cholesterin
bewahrt. Und somit die Gefahr von Arteriosklerose, Herzinfarkt,
Schlaganfall und Thrombose gesenkt.

Nicht zuletzt sind Tomaten auch sehr lecker und können auf
vielfältige Weise zubereitet werden. Kaufen kann man sie als
Freiland- oder Treibhaustomaten. Freilandtomaten haben den Vorteil,
dass sie mehr Carotinoide enthalten.

Aber Vorsicht: Unreife Tomaten können zu Kopfschmerzen und Übelkeit
führen.

#AT Barbara Langer #D 10.07.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Barbara
Langer #NO EMail: Barbara-Langer@t-online.de

(1062) Tomaten- Gurken-Zwiebel-Relish
Thu, 22 August 2019 14:26:31

Suite Rezept

Titel: Tomaten- Gurken-Zwiebel-Relish
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

225 Gramm Tomaten
225 Gramm Gurke
100 Gramm Zwiebel gehackt
3 Grüne Chilischoten
0,5 Teel. Salz
0,25 Teel. Zucker
3 Essl. Zitronensaft
2 Essl. Korianderblätter
Alle Zutaten in einer
-- kleinen Schüssel
-- vermengen. Zudecken und
-- kühlen und
Zu allen indischen
-- Mahlzeiten servieren.

Zubereitung:
* Quelle: Vegetarisches aus Indien ausprobiert und adaptiert von
Diana Drossel
** Gepostet von Diana Drossel

Erfasser: Diana

Datum: 02.10.1995

Stichworte: Aufbau, Relish, Tomate, Gurke, Indien, P4