Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
3 + 3=

(1101)
(911) Speck-Rauke-Sauce Zu Farfalle, Penne
Thu, 22 August 2019 14:25:27

Suite Rezept

Titel: Speck-Rauke-Sauce (Zu Farfalle, Penne)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

100 Gramm Speck; durchwachsen
-- in Streifen
3 Essl. Olivenöl
1 Knoblauchzehe; gepresst
1 Bund Rauke; grob zerzupft
50 Gramm Parmesan; gerieben
Pfeffer
Speck in Öl auslassen,
-- Knoblauch zugeben.
Rauke mit der Specksauce
-- unter die heißen Nudeln
-- heben, mit Pfeffer
Und Parmesan bestreuen.
Aus "Journal für die Frau",
-- Extra-Heft zu Nr. 7/94,
-- 23.03.94 (Rg)
8,04 .1994

Zubereitung:
Erfasser:

Datum: 23.02.1995

Stichworte: Aufbau, Saucen, P4

(910) Spargelessen Voller Überraschungen Info
Thu, 22 August 2019 14:25:26

Suite Rezept

Titel: Spargelessen Voller Überraschungen (Info)
Kategorien: Info, Feste
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info

QUELLE
Kaffee oder Tee,
"Spargelessen",
SWR 14.05.2001
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Barocke Tafelfreuden mit raffinierten Spargelgerichten - mal ganz
anders. Die Tafel wird wie ein Buchs-Barockgarten hergerichtet:
weißer Kies bildet die Gartengrundlage in der Mitte der Tischfläche.
Kleine Blumentöpfe in weiß werden mit Moos bestückt und mit kleinen
Moos-Hecken geschmückt.

Die Servietten sind der Clou in dieser Parklandschaft: Sie sind in
Schwanenform gefaltet und "schwimmen" auf gläsernen Untertellern,
die mit Moos unterlegt sind.

So zeremoniell der Tisch gedeckt ist, so unkonventionell kommt das
Spargelmenü daher - ein reizvoller Kontrast gegen das übliche
Spargel-Einerlei.

Dekoration

Tisch: Um eine barocke Atmosphäre zu erzeugen wird eine milchig
weiße Glasplatte auf den Tisch gelegt oder wahlweise eine alte,
weiße, gestärkte Tischdecke darübergebreitet. Auf diese Tafel wird
weißer Kies gestreut, aber mittig, damit Geschirr, Besteck und
Gläser noch Platz finden.

Geschirr: Sie können modernes Glasgeschirr nehmen, aber am besten
passt Omas altes weißes oder zartgraues Geschirr mit filigranen
Schnörkel. Das hat Stil und passt wundervoll zu den Arrangements,
die auf den Tisch kommen.

Arrangements: In den weißen Kies werden kleine, weiße Blumentöpfe
oder Gratinformen gesetzt, die mit Moos gefüllt sind. Holzstäbe
werden in die Blumentöpfchen arretiert. Darauf kommt je eine kleine
Styroporkugel. Diese Kugel wird mit Moos beklebt, sodass ein kleines,
künstliches Bäumchen im barocken Stil entsteht. Ein toller Effekt
entsteht auch, wenn man in länglichen weißen Blumenkästen
Buchsbäumchen aus Moos formt. Wer möchte, der ergänzt das Moos mit
Mini-Koniferen oder Kräutern wie Lorbeer, Rosmarin oder Thymian.
Anstatt des Moos können auch, saisongerecht, Buchsbäumchen
aufgestellt werden.

Kerzen: Zwischen die Blumentöpfchen werden kleine Teelichter
angezündet. Diese stehen in grünen Glashaltern oder in silbernen
Serviettenhaltern.

Servietten: Besonders ins Auge stechen die kunstvoll gefalteten
Servietten in Schwanenform. Diese finden in der Mitte des Tellers
Platz. Schön ist es, wenn der Schwan auf einem gläsernen,
durchsichtigen Glasteller "schwimmt", der mit Moos unterlegt wurde.
(Anleitung aus dem Buch: Serviettenformen von Horst Hanisch, ISBN: 3-
8068-4877-7)

Rezepte: Spargel-Salat mit Erdbeeren Spargel-Ratatouille Spargel-
Cannelloni Rhabarberjelly mit Limettenschaum

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/gäste-feste/archiv/
200 1/05/14/index.html

:Stichwort : Info
:Stichwort : Party
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 14.05.2001
:Letzte Änder. : 14.05.2001
:Quelle : Kaffee oder Tee,
:Quelle : "Spargelessen",
:Quelle : SWR 14.05.2001

#AT Christina Philipp #D 14.05.2001 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(909) Spargel-Krabben-Sauce Zu Teigwaren
Thu, 22 August 2019 14:25:26

Suite Rezept

Titel: Spargel-Krabben-Sauce (Zu Teigwaren)
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 4 Portionen

500 Gramm Weißer Spargel
; Salz
300 ml Sahne
220 Gramm Krabbenfleisch
; Weißer Pfeffer
2 Essl. Zitronensaft
75 Gramm Grönland-Shrimps
Dill; zum Garnieren
Spargel schälen, in
-- reichlich Salzwasser 10
-- Minuten kochen.
Abtropfen lassen,
-- Spargelköpfe (3 cm)
-- abschneiden und beiseite
Legen. Übrigen Spargel in
-- 5 mm große Stücke
-- schneiden.
Sahne mit Spargelstückchen
-- und Krabbenfleisch 5 bis
-- 7 Minuten bei
Leichter Hitze köcheln,
-- bis eine sämige Sauce
-- entsteht. Mit Pfeffer
Und Zitronensaft
-- abschmecken,
-- Spargelköpfe und
-- Shrimps dazugeben.
Alles noch mal eine Minute
-- köcheln lassen.
Die gekochten, bissfesten
-- Nudeln in eine Schüssel
-- geben, die Sauce
Unterheben und mit Dill
-- garnieren.

Zubereitung:
* Quelle: Nach: Meine Familie & ich Heft 5, 1994 Erfasst von Rene
Gagnaux
** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Sun, 28 May 1995

Erfasser: Rene

Datum: 21.06.1995

Stichworte: Aufbau, Sauce, Spargel, Krabben, P4

(908) Spargel-Info
Thu, 22 August 2019 14:25:25

Suite Rezept

Titel: Spargel-Info
Kategorien: Spargel, Info
Menge: 1 Info

Zutaten:
-- Spargel-Info der
-- Deutschen
-- Gesellschaft f.
-- Ernährung

QUELLE
Apotheken Umschau
Neue Apotheken
Illustrierte
ERFASST von
Renate Schnapka

Zubereitung:
Essen Sie Spargel möglichst erntefrisch oder am Einkaufstag. Alten
Spargel erkennen Sie an grauen, eingetrockneten Schnittflächen.

Bewahren Sie Spargel höchstens bis zum nächsten Tag auf- am besten
in ein feuchtes Küchentuch eingeschlagen im Gemüsefach des
Kühlschranks.

Erhalten Sie den typischen Eigengeschmack des Spargels, indem Sie
ihn nur in schwach gesalzenem Wasser garen.

Spargel ist wegen seines hohen Wasseranteils (über 90%) kalorienarm.
Eine Portion(200g) liefert nur etwa 35 Kalorien.

Beachtlich hoch ist dagegen sein Gehalt an Kalium, Eisen, B-
Vitaminen, Folsäure, Vitamin C und Ballaststoffen.

Grüner Spargel enthält weniger Wasser und schneidet im Vitaminund
Mineralstoffgehalt etwas besser ab als der weiße Spargel. Die
Verluste bei der Zubereitung sind auch geringer, weil grüner Spargel
nicht oder nur dünn geschält werden muss.

In der Neuen Apotheken Illustrierten vom Mai 1997 steht noch
folgendes:

Selbst eingefleischte Demokraten akzeptieren "SEINE MAJESTAET", den
Spargel;-) Und kein Gourmet wird der weißen Wurzelsprosse, die das
Sonnenlicht besonders scheut, die Krone des Geschmacks verweigern.
Jetzt ist in deutschen Anbaugebieten Saison. Nur ein paar Wochen
herrscht König Spargel hierzulande, Ende Juni tritt er quasi zurück:
Er wird nicht mehr gestochen, um die Pflanzen nicht zu schwächen.
Aber jetzt schmeckt er köstlich!!

Spargelsprossen haben ihren Preis, vor allem die weißen, was an
ihrer komplizierten Hege liegt. Muss es also immer Güteklasse extra
sein?

Die preiswerten Klassen, die nicht ganz so gerade geraten sind,
können unter Umständen vom gleichen Feld am gleichen Morgen
gestochen worden sein.

Viele finden die blauköpfigen (meist aus Frankreich) sogar
aromatischer, die grünen (aus Italien und auch aus Deutschland)
weniger holzig und geschmacksintensiver. Alles eine Frage des
Geschmacks, aber auch des Haushaltsgeldes...

#AT Renate

(907) Spargel: Weiß oder Grün? Info
Thu, 22 August 2019 14:25:25

Suite Rezept

Titel: Spargel: Weiß oder Grün? (Info)
Kategorien: Info, Gemüse
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info
Von Monika Kovacsics

QUELLE
ServiceZeit - KostProbe
"Spargel: Weiß oder
grün?",
WDR 13.05.2002
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Der feine weiße Spargel hat auch eine köstliche Variante:

Grünspargel! Er ist zarter, aber stärker im Aroma, und sein
unverwechselbarer Geschmack ähnelt dem von grünen Bohnen und
Brokkoli. Während der weiße Spargel aus sandigem Boden "gestochen"
wird, wächst Grünspargel sichtbar der Sonne entgegen. Ab Mai wird er
"geschnitten", und längst hat der grüne Spargel die Phantasie der
Spitzenköche beflügelt. Aus den edlen Stangen bereiten sie leichte
Vorspeisen, pfiffige Zwischengerichte, aber auch opulente Hauptgänge
und sogar raffinierte Grünspargel-Desserts.

Künstlich verfrühte Spargelsaison

Sobald hierzulande die ersten Apfelbäume und Fliedersträucher blühen,
ist auch der Spargel erntereif. Je sonniger und wärmer das Frühjahr
angeht, desto eher wachsen die weißen Stangen im sandigen Boden
heran. Deutschen Spargel in diesem Jahr gab es ungewöhnlich früh:
Bereits Ende März wurden die ersten Stangen gestochen.

Das lag zum einen an den trockenwarmen Tagen Ende März/Anfang April.
Zum anderen haben die Spargelanbauer längst Tricks gefunden, um die
Spargelsaison ein wenig vorzuverlegen. Mit Folien, Gewächshäusern
oder unterirdischen Heizrohren sorgen sie für zusätzliche Wärme und
regen so zum verfrühten Wachsen an.

Ernteerträge enorm gesteigert

Die Verbraucher verlangen aber nicht nur immer früher nach dem
schmackhaften Gemüse, sie verzehren auch immer mehr. Seit Jahren
steigt der Spargelverzehr kontinuierlich an. Im vergangenen Jahr aß
der Bundesbürger durchschnittlich 1,08 Kilogramm und damit fast 5
Prozent mehr als 2000. Um der steigenden Nachfrage nachzukommen,
haben die Spargelanbauer ihre Anbaugebiete im vergangenen Jahr um 10
Prozent ausgedehnt. Dank moderner Anbaumethoden und exakt dosierter
Bodendüngung konnten die Anbauer in den letzten zwei Jahrzehnten
ihre Erträge um 30 Prozent steigern. Spargel, der hierzulande
produziert wird, deckt bereits 60 Prozent der deutschen Nachfrage.

Bei aller Technisierung bleibt die Ernte aufwändig. Jede Stange muss
in Handarbeit aus dem Boden gegraben und dann gestochen werden. Ein
Ernteroboter ist noch Zukunftsmusik. Solange ist die Ernte mit der
Hälfte der Produktionskosten das Teuerste bei der Spargelproduktion.

Spargel - der gesunde Fitmacher

Spargel hat nur 20 Kalorien pro 100 Gramm und eignet sich damit
hervorragend für die leichte Küche. Zwar besteht er bis zu 93
Prozent aus Wasser, doch verleihen ihm allerlei Inhaltsstoffe das
Prädikat "sehr gesund". Er enthält nicht nur wichtige Mineralien
(Kalium, Phosphor, Kalzium), sondern auch Vitamine (A, B1, B2, C, E
und Folsäure) und Asparaginsäure. Dieser Inhaltsstoff wirkt
entwässernd, harntreibend und regt die Nierentätigkeit an. Spargel
ist also ideal für eine Frühjahrskur mit wenig Fett, aber
gleichzeitig viel Obst und Gemüse.

Grüner Spargel

Anders als sein weißer Verwandter wächst Grünspargel oberirdisch und
bildet durch den Kontakt mit dem Sonnenlicht Chlorophyll, das ihm
seine grüne Farbe sowie ein intensiveres Aroma verleiht. Sein runder
Gemüsegeschmack liegt zwischen dem von Brokkoli und Erbsen. Außerdem
ist grüner Spargel zarter als sein weißes Pendant und in der Küche
weniger aufwändig in der Zubereitung. Meist muss - wenn überhaupt
nur das untere Drittel geschält werden. Auch die Garzeit ist kürzer,
sie liegt für knackigen Grünspargel bei etwa sieben Minuten.

Wichtige Inhaltsstoffe des Grünspargels: 100 Gramm enthalten 250
Gramm Kalium, 25 Milligramm Calcium, 50 Milligramm Phosphor, 1
Milligramm Eisen, 0,1 Milligramm Carotin, 30 Milligramm Vitamin C,
70 Milligramm Asparaginsäure und nur 20 Kalorien (84 Joule).

Wie erkennt man frischen Spargel?

Geschlossene Köpfe sind vor allem beim Grünspargel-Einkauf ein Muss.
Wenn die Stangen beim Gegeneinanderreiben laut quietschen, ist das
sowohl für weißen als auch für grünen Spargel ein Zeichen von
Frische. Wichtig ist auch, dass die Schnittflächen nicht
ausgetrocknet sind: Wenn beim Drücken Saft austritt, ist der Spargel
frisch.

Weitere Informationen

Tagesfrisch gestochenen, beziehungsweise geschnittenen Spargel kauft
man am besten ab Hof. Adressen von Anbauern mit Hofladen gibt es
unter:
* www.spargelhöfe.de

Spargelhöfe aus der Sendung mit Hofladen:

* Erika und Franz Allofs Bröcksteg 5 47608 Geldern Walbeck Tel.
(0 28 31) 33 82 Fax (0 28 31) 9 43 53 (weißer Spargel, auch geschält)
* Heidi und Karl Ehrenfeld Mittlere Gasse 17 74239 Hardthausen-
Kochersteinsfeld Tel./Fax (0 71 39) 76 89 (Grünspargel)

Literaturtipps:

* Lena Raab Spargel DuMont, 2002 ISBN 3-8320-8724-9 Preis: 7,90 Euro
* Carolin Schuhler Spargel Falken, 2001 ISBN 3-8068-7614-2 Preis: 12,
73 Euro

Rezepte: Spargelsalat Weißer Spargel auf Tomaten-Oliven-Ravioli
Spargelcremesuppe Grünspargel mit Mai-Gouda

http://www.wdr.de/tv/service/kostprobe/inhalt/20020513/b_2.phtml

:Stichwort : Info
:Stichwort : Spargel
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 13.05.2002
:Letzte Änder. : 13.05.2002
:Quelle : ServiceZeit - KostProbe
:Quelle : "Spargel: Weiß oder grün?",
:Quelle : WDR 13.05.2002

#AT Christina Philipp #D 13.05.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(906) Blanchieren I - Macht Gemüse Knackig - Info
Thu, 22 August 2019 14:25:25

Suite Rezept

Titel: Blanchieren I - Macht Gemüse Knackig - Info
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Rezept

Blanchieren
Blanchieren bedeutet, rohe
-- Zutaten kurz in
-- sprudelnd kochendes und
Dann sofort in eiskaltes
-- Wasser zu tauchen.
-- Dieses heiß-kalte
Wechselbad bereitet Obst,
-- Gemüse und anderes für
-- eine weitere
Verwendung vor.
Hauptsächlich wird Gemüse
-- blanchiert. Es bleibt
-- knackig, zudem
Bekommt es oft eine
-- kräftigere Farbe.
-- Besonders deutlich ist
-- das bei
Grünem Gemüse.
Wozu wird blanchiert?
Vor allem zum Einfrieren,
-- um Gemüse länger auf
-- Eis legen zu können.
Die Hitze zerstört
-- verschiedene Enzyme, die
-- sonst Vitamine und
Mineralstoffe angreifen.
Weitere Gründe:
Für Salate: Das Gemüse
-- bleibt wunderbar knackig.
Für edle Gemüsebeilagen:
-- Das Gemüse erst
-- blanchieren, später in
Heißem Fett schwenken.
Wenn Gemüse mit
-- unterschiedlichen
-- Garzeiten gemeinsam
-- zubereitet
Werden sollen. Die Sorten
-- zuerst verschieden lang
-- blanchieren, dann
Können sie später
-- zusammen im Auflauf zu
-- Ende gegart werden.
Zum Häuten von Tomaten und
-- Früchten wie Pfirsichen
-- oder Aprikosen.
Zum Schälen von Mandeln.
-- Sie lassen sich dann
-- leicht aus ihren dunklen
Häutchen drücken.
Für Gemüseröllchen und
-- Kohlrouladen.
-- Blattgemüse wie Spinat
-- oder
Kohlgemüse wie Wirsing in
-- Blätter zerlegen, diese
-- kurz blanchieren.
So lassen sie sich
-- aufrollen.
Zarte Innereien wie Bries
-- oder Hirn werden
-- blanchiert, damit man die
Haut leichter abziehen kann.
Wie blanchiert man?
Das Gemüse sorgfältig
-- vorbereiten, z.B.
-- gleichmäßig zurecht
-- schneiden.
In einem ausreichend
-- großen Topf reichlich
-- Wasser zum Kochen
-- bringen.
Mindestens 5 Liter Wasser
-- für 500 Gramm Gemüse.
Beim Blanchieren von
-- Gemüse etwas Salz in
-- das Wasser geben, bei
Rotkohl etwas Essig, bei
-- weißem Gemüse wie
-- Blumenkohl Essig oder
Zitronensaft.
Bereits vor dem Blanchieren
-- ein Sieb und eine große
-- Schüssel mit
Kaltem Wasser und
-- Eiswürfeln
-- bereitstellen.
Die Zutaten in das kochende
-- Wasser geben, das Wasser
-- sollte weiter
Sprudeln. Eventuell
-- portionsweise vorgehen,
-- damit das Wasser nicht zu
Stark abkühlt. Je fester
-- ein Gemüse ist, desto
-- länger wird es
Blanchiert. Fertige
-- Portionen mit einer
-- Schaumkelle herausheben.
Die Zutaten sofort in
-- Eiswasser tauchen, damit
-- sie nicht weiter garen.
Wieder herausheben, wenn
-- sie abgekühlt sind,
-- sonst laugen sie aus.

Zubereitung:
* Quelle: erfasst am 27.3.96 Astrid Bendig

Erfasser: Astrid

Datum: 03.05.1996

Stichworte: Aufbau, Info, Blanchieren, P1

(905) Alexander Herrmann - Junge Köche in Deutschland I
Thu, 22 August 2019 14:25:24

Suite Rezept

Titel: Alexander Herrmann - Junge Köche in Deutschland (Info)
Kategorien: Info
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info
Von Michael Pruß

QUELLE
ServiceZeit - KostProbe,
"Alexander Herrmann",
WDR 09.09.2002
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Ihre Kreationen sind eigenwillig, sinnlich, fantastisch, verrückt
und manchmal auch provozierend. In lockerer Folge stellt ServiceZeit
KostProbe junge Topköche der Spitzengastronomie bei ihrer Arbeit vor.
Diesmal: Alexander Herrmann. Der Gourmetkoch bereitet im heimischen
Familienbetrieb im fränkischen Wirsberg seine Lieblingsrezepte zu.

"Herrmann#s Posthotel" gibt es schon seit rund 130 Jahren - nicht
zuletzt, weil die ganze Familie mit anpackt. Als Neunjähriger zum
Waisen geworden, wuchs der kleine Alexander im großelterlichen
Betrieb auf, Spülen und Koffertragen gehörten wie selbstverständlich
zu seinem Alltag.

Jahre später ging Alexander Herrmann eigene Wege. Nach
Hotelfachschule und Kochlehre arbeitete er bei Spitzenköchen wie
Alfons Schuhbeck. Der mit dem bayerischen Meisterpreis
ausgezeichnete Profi kehrte schließlich mit gerade mal 24 Jahren in
den Familienbetrieb zurück. Ein Besuch in Amerika brachte ihn auf
neue Ideen. "Ich verlor die Angst, Aromen zu kombinieren, die andere
für nicht kombinierbar hielten."

_Koch auf Trüffeljagd_

Im Sommer geht Jungkoch Alexander Herrmann hin und wieder im
fränkischen Wald auf die Suche nach einem ganz besonderen
Lebensmittel: dem Schiefertrüffel. Diese Delikatesse kommt nur hier
vor und ist daher ein ganz ausgefallener Gaumenkitzel. Da das Aroma
des fränkischen Schiefertrüffels nicht so stark ist wie das anderer
Trüffelsorten, würden tierische Spürnasen von Hunden oder Schweinen,
die üblicherweise die Standorte der kostbaren Pilze erschnüffeln,
wenig nützen.

Alexander Herrmann aber braucht keine Hilfe bei der Suche, er weiß
genau, wo er die fränkischen Trüffel findet. Sie brauchen viel
Feuchtigkeit, deshalb trifft man sie oft in Schieferbrüchen oder an
Birkenstandorten an. Das geübte Auge erkennt genau, dass der Boden
an solchen Stellen leicht aufgebrochen ist, wo sich Trüffel
unterhalb der Oberfläche verstecken. Mit viel Glück findet man auch
schon mal ein tennisballgroßes Exemplar.

Astronomische Preise, wie für die Trüffel aus Frankreich, zahlt man
für Schiefertrüffel zwar nicht, aber mit 100 Euro fürs Kilo muss man
schon rechnen.

Die unkonventionellen Gerichte, die Alexander Herrmann aus den
Schiefertrüffeln zaubert, genießen deutschlandweit einen sehr guten
Ruf. Der schwarze Schiefertrüffel sollte - anders als der weiße aus
dem Piemont - vor dem Verzehr erhitzt werden. Gerade in der
Kombination mit Sahne und Butter kommt sein Aroma besonders zur
Geltung.

Kontaktadresse:

* Herrmann#s Romantik Posthotel & Restaurant Marktplatz 11 95339
Wirsberg Tel. (0 92 27) 20 80 Fax (0 92 27) 58 60 Internet: www.
alexander-herrmann.de

Rezepte: Rahmsuppe vom fränkischen Schiefertrüffel Bratwürste vom
fränkischen Schiefertrüffel im Sauerkraut-Birnen-Sud (Trüffelzipfel)
Entenbrust-Carpaccio mit grünem Spargel Gebackene Scampi-Praline auf
Vanillezwiebeln Forellenfilet in Senfsauce mit Kartoffel-Sauerkraut-
Püree

http://www.wdr.de/tv/service/kostprobe/inhalt/20020909/b_3.phtml

:Stichwort : Info
:Stichwort : Koch
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 10.09.2002
:Letzte Änder. : 10.09.2002
:Quelle : ServiceZeit - KostProbe,
:Quelle : "Alexander Herrmann",
:Quelle : WDR 09.09.2002

#AT Christina Philipp #D 11.09.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(904) Spargel Info
Thu, 22 August 2019 14:25:24

Suite Rezept

Titel: Spargel (Info)
Kategorien: Info, Gemüse
Menge: 1 Text

Zutaten:
1 Info

QUELLE
Kaffee oder Tee,
"Spargel",
SWR 16.05.2002
Erfasst von Christina
Phil

Zubereitung:
Über die Spargelpreise: Der Hauptgrund für den recht hohen Preis
liegt im aufwendigen, pflege- und arbeitsintensiven Anbau. Viel
Geduld ist notwendig, bis dann endlich im dritten bis vierten Jahr
nach der Pflanzung die erste volle Ernte des Spargels möglich ist.
Und bei der Ernte ist mühsame Handarbeit mit Spargelkelle und
Spargelmesser angesagt. Sobald die Oberfläche der Hügelbeete Risse
zeigen und die Spitzen durch die Erde zu brechen beginnen, sticht
man die ganzen Stengel mit einem Spezialmesser direkt über dem
Wurzelstock ab. Und dann erhalte ich den Bleichspargel. Violetter
Spargel wird übrigens erst gestochen wenn er die Erdoberfläche schon
leicht durchbrochen hat und sich durch die Lichteinwirkung die
Spargelspitzen violett färben. Der grüne Spargel wird ohne diese
Erdwälle angebaut. Er wächst weitgehend über der Erde und verfärbt
sich durch das Sonnenlicht grün. Im Geschmack ist er etwas
herzhafter und würziger als Bleichspargel.

Stichtag 24. Juni, Johannistag: Die Spargelsaison erstreckt sich in
der Regel über 60 Tage, von Ende April bis Juni. Spätestens am 24.
Juni, zum Johannistag, ist die Ernte abgeschlossen. Es ist ein
historisch begründeter Stichtag, an den sich die Spargelbauern
halten. Danach gönnt man der Pflanze eine lange Erholungspause, in
der sie genügend Nährstoffe im Wurzelstock angereichern kann, um im
nächsten Frühjahr wieder kräftig zu treiben. Man muss einfach die
Grenzen der Natur respektieren, damit die Spargelpflanze auch 10-12
Jahre lang gestochen werden kann!

Herkunft: Vermutlich kam der Spargel aus dem Orient nach Europa. Die
Griechen haben ihn schon vor mehr als 2000 Jahren gekannt.
Allerdings schätzten sie den Spargel hauptsächlich als Arzneimittel.
Schon der griechische Arzt Hippokrates empfahl Spargel bei
Zahnschmerzen und Bienenstichen. Zum ersten Mal als Gemüse angebaut
wurde der Spargel von den landwirtschaftlich sehr interessierten
Römern, denn von ihnen sind ausführliche Kulturanleitungen
überliefert. In Deutschland wurde der Spargel erstmalig 1565 im
Stuttgarter Lustgarten kultiviert, wobei zuerst nur der grüne
Spargel bekannt war und erst etwas später der weiße Spargel. Durch
die Kriegs- und Völkerwanderungswirren geriet er eigentlich fast
wieder in Vergessenheit und war nur in Klöstergärten als Heilpflanze
zu finden. Als Gemüse (Luxusgemüse) war es zunächst nur den
Königsund Fürstenhöfen vorbehalten und erst im Laufe der Jahre wurde
er dann auch für die bürgerliche Küche erschwinglich Sehr
interessant ist, dass mit den beiden Weltkriegen die
Spargelproduktion fast völlig eingestellt wurde, da Spargel
angeblich keinerlei Nährwert besaß und nicht als "Sattmacher" dienen
konnte. Nach dem 2. Weltkrieg erlebte der Spargelanbau wieder einen
enormen Aufschwung und passte dann wieder in die Zeiten des
allgemeinen Wohlstandes.

Gesundheit: Im Spargel jede Menge Nährstoffe und Heilkräfte, dass
man ihn in dieser Zeit gleich Pfundweise essen sollte. Er ist wie
die meisten Gemüse energiearm, nur etwa 65 kcal stecken in einem
Pfund Spargel. Dafür enthält er aber viele Ballaststoffe, die die
Verdauung ankurbeln. Auch einige Vitamine und Mineralstoffe sind
erwähnenswert.
- Mit einer Portion von 500 g kann der Tagesbedarf an Vitamin C
gedeckt werden. Ein wichtiges Vitamin zur Stärkung der Abwehrkräfte
und um Heilungsprozesse von Wunden und Knochenbrüchen zu
unterstützen.
- Ebenso wird mit diesem Pfund Spargel der Bedarf an Folsäure
reichlich gedeckt. Und Folsäure ist ein wichtiger Bestandteil bei
der Blutbildung. Insbesondere Schwangere müssen auf eine
ausreichende Folsäurezufuhr in der Frühschwangerschaft achten. Aber
Vorsicht, Vitamin C und Folsäure gehen beim Wiedererwärmen oder
Warmhalten von Spargel stark verloren.
- Weiterhin liefert der Spargel noch die für viele
Stoffwechselvorgänge unentbehrlichen Mineralstoffe Kalium, Calcium,
Magnesium, Kupfer und Mangan.
- Der typische aromatische Geschmack kommt übrigens von der
Asparaginsäure.
- Alle, die zu hohen Harnsäurewerten und Gicht neigen, sollten den
Spargel in Massen und möglichst ohne weitere tierische Beilagen wie
Steak oder Schinken genießen. Der Puringehalt liegt mit 30 mg auf
100 g recht hoch.
- Der grüne Spargel schmeckt nicht nur herzhafter als der weiße, er
enthält auch mehr an ss-Carotin, Vitamin C und Asparaginsäure. Und
die Asparaginsäure wirkt gemeinsam mit den Kaliumsalzen und den
ätherischen Ölen entwässernd. Gemeinsam fördern sie die
Nierentätigkeit und tragen zu einer erhöhten Wasserausscheidung bei
(auch ideal bei empfindlichen Magen, Diabetes, Neigung zu Ödemen).

Einkauf: Frische auf den Tisch bekommt man nur, wenn der Spargel
auch kurze Transportwege hinter sich hat. Also sollte man auf jeden
Fall die heimische Saison und Spargel aus nahen Anbaugebieten
auswählen.
- Genauer ansehen sollte man sich dann am Marktstand die Köpfe der
Spargel, sie sollten klein und geschlossen sein.
- Auch das Ende der Spargelstange kann einen Hinweis auf die Frische
geben. Holzigen Spargel erkennt man daran, dass sich die Stange zum
Ende hin verjüngt und die Schnittstellen sind trocken und fasrig.
Die Schnittenden sollten aber glatt und prall sein. Die Schale muss
seidig glänzen.
- Vorsicht: in manchen Geschäften ist insb. ausländischer Spargel an
den Enden mit Papier verpackt, so dass man die Frische an den
Spargelenden nicht erkennen kann.
- Wenn Sie dann Zuhause den Spargel in die Hand nehmen und auf die
Enden leicht drücken, tritt Saft aus, der angenehm duftet und nicht
säuerlich riechen darf.
- Ein weiterer Test ist der Reibetest. Wenn der Spargel beim
aneinanderreiben quietscht, ist der Spargel frisch. Die
Spargelstange muss sich außerdem straff und knackig anfühlen. Wenn
sie gebogen wird, sollte sie sofort brechen.

Lagerung: Nun habe ich meinen frischen Spargel und sollte ihn
möglichst schnell nach dem Kauf auf den Tisch bringen. Eine alte
Bauernregeln lautet: "Morgens gestochen und mittags verzehrt". Dies
geht natürlich nicht immer. Erntefrischer Spargel hält sich 1 bis 2
Tage. Dafür sollte er ungeschält in ein feuchtes Tuch gewickelt und
ins Gemüsefach des Kühlschrankes gelegt werden. Weißer Spargel
eignet sich übrigens auch zum Tiefgefrieren. Geschält, gewaschen und
in Tiefkühlbeutel verpackt hält er sich im Tiefkühlfach etwa 8-10
Monate.

Verarbeitung: Vor dem Schälen Spargel zuerst waschen. Sehr praktisch
zum Schälen sind Spargelschälmesser. Das Messer unter der
Spargelspitze ansetzen und von oben nach unten abschälen, zum Ende
hin etwas mehr. Die Schalen sollten aufbewahrt werden (z.B.
ausgekocht als Grundlage für Spargelsuppe oder -sosse). Nun die
holzigen Enden abschneiden. Wichtig ist, dass keine ungeschälten
Flächen übrig bleiben. Sie können später den ganzen Genuss verderben.
Grüner Spargel ist übrigens von Natur aus zarter und muss in der
Regel gar nicht oder nur im unteren Drittel geschält werden, das ist
vitaminschonender. Vor dem Kochen sollten die Stangen portionsweise
(in der Regel 500 g als Hauptgericht, 300 g als Beilage) gebündelt
werden. Dann lassen sie sich nach dem Kochen leichter wieder aus dem
Topf herausnehmen. Als Topf verwendet man entweder einen hohen,
schmalen Topf mit Korbeinsatz. Darin kochen die dicken Enden im
Wasser, während die zarten Köpfe nur im Dampf gegart werden. Oder
man verwendet einen ovalen Bräter, worin auch sehr gut die Schalen
mitgegart werden können. Gekocht wird der Spargel in sprudelndem
Salzwasser, das mit einer Prise Zucker und etwas Butter versetzt
wird. Weißer Spargel braucht je nach Stärke 15-20 Minuten, grüner
Spargel etwas kürzer (10-15 Minuten). Der Spargel sollte nicht
weichgekocht werden, sondern noch bissfest sein.

Rezepte: Spargel-Ei-Salat grün-weiß Überbackene Spargel-
Schinkenröllchen Bunte Spargelquiche

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/alles-frisch/archiv/
200 2/05/16/index.html

:Stichwort : Info
:Stichwort : Spargel
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 16.05.2002
:Letzte Änder. : 16.05.2002
:Quelle : Kaffee oder Tee,
:Quelle : "Spargel",
:Quelle : SWR 16.05.2002

#AT Christina Philipp #D 17.05.2002 #NI ** #NO Gepostet von:

Christina Philipp #NO EMail: chrphilipp@web.de

(903) Spargel
Thu, 22 August 2019 14:25:24

Suite Rezept

Titel: Spargel
Kategorien: Info
Menge: 1 Info

Zutaten:

QUELLE
ZDF-Sendung:
"PRAXIS täglich"
-- Erfasst *RK* 22.04.2002 von
-- Barbara Langer

Zubereitung:
Spargel ist lecker, kalorienarm und sehr nährstoffreich. Der einzige
Haken: Man kann ihn nur während einiger Wochen im Frühjahr, von
April bis Juni, kaufen...

Spargel hat nur 17 Kilokalorien pro 100 Gramm. Dafür aber um so mehr
Nährstoffe: Die in Spargel enthaltene Menge deckt den Tagesbedarf an
Vitamin C und Folsäure. Zusätzlich enthält er auch Vitamin A, B1, E,
Calcium, Phosphor und Eisen. Seinen typischen Geschmack erhält
Spargel durch ätherische Öle, Asparaginsäure, Vanillin und andere
pflanzliche Wirkstoffe. Der hohe Gehalt an Kalium und der Aromastoff
Asparagin sorgen dafür, dass ein Zuviel an Wasser im Körper
ausgeschieden wird. Das heißt, dass die Nieren zur Entwässerung
angeregt werden. Der Spargel regt neben der Niere den Darm zu mehr
Leistung an und bringt ihn dazu, sich stärker zu bewegen. Ein
Spargelessen zu 500 Gramm versorgt den Körper mit einem Viertel der
mindestens erwünschten Ballaststoffmenge pro Tag. Spargel bringt
auch gleich die zum Aufquellen notwendige Flüssigkeit mit, denn er
besteht zu 94 Prozent aus Wasser.

Spargel wird in drei Güteklassen angeboten:

Extra Klasse (höchste Qualität)

Klasse I (gute Qualität, gute Form, leicht gebogen, 17 bis 22
Zentimeter lange, Durchmesser 12 bis 16 Millimeter (HKL I) und 16
bis 26 Millimeter (HKL I+) Millimeter)

Klasse II (muss den Mindesteigenschaften entsprechen, 22 Zentimeter,
zirka 16 Millimeter).

Ungeschälter Spargel lässt sich im Gemüsefach des Kühlschrankes bis
zu vier Tage frisch halten, wenn er in ein gut feuchtes Tuch
eingeschlagen ist. Roher, aber geschälter Spargel kann im
Tiefkühlgerät bei - 18 Grad Celsius bis zu sechs Monate eingefroren
werden. Probleme bereitet manchem das Schälen von Spargel. Die
Stangen werden immer vom Kopf zum Schnittende hin geschält. Dazu mit
einem scharfen Küchenmesser oder mit dem Spargelschäler ein bis zwei
Zentimeter unterhalb des Kopfes ansetzen, zunächst dünn, zum Ende
hin dicker schälen. Eventuell holzige Enden großzügig abschneiden.

Die Spargel-Farbe ist Geschmackssache

Spargelstangen sollten fest und knackig sein

Wie bei jedem Gemüse gilt auch bei Spargel: je frischer, desto
köstlicher. Am besten schmeckt das Gemüse, wenn es direkt vom Feld
in den Kochtopf kommt.

Fachleute erkennen die Frische an den Schnittstellen. Sie sollten
glatt, hell und möglichst saftig sein. Frischer Spargel sollte
quietschen, wenn die Stangen gegeneinander gerieben werden. Alter
Spargel ist daran zu erkennen, dass der Kopf nicht fest geschlossen
ist. Die Stange biegt sich und weist Rillen auf. Außerdem sind die
Schnittenden ausgetrocknet. Nicht mehr frischer Spargel ist auch an
einem unangenehmen, säuerlichen Geruch zu erkennen.

In Deutschland ist immer noch der weiße Spargel der beliebteste. Er
wird gestochen, bevor er die Erde durchbrochen hat und bleibt
deshalb hell. Sein Geschmack ist eher mild. Violetter Spargel wird
gestochen, wenn die Köpfe die Erdoberfläche durchstoßen haben. Durch
den Lichteinfluss verfärben sich die Köpfe. Violetter Spargel
schmeckt kräftiger als weißer Spargel. Grüner Spargel wächst auf
flachen Beeten über der Erde. Er ist zarter in der Struktur,
schmeckt aber würzig und kräftig. Bei grünem Spargel müssen nur die
sehr dicken Stangen geschält werden. Es reicht, die Enden des Stiels
abzuschneiden und ihn danach gebunden zu kochen.

Ein Tipp: Das Kochwasser nie wie beim weißen Spargel mit Zitrone
vorbereiten. Die Säure der Zitrone oxidiert mit dem Chlorophyll des
grünen Spargels und verfärbt ihn grau. Grünen Spargel isst man
bissfest. Er braucht also eine verhältnismäßig kurze Garzeit.
Dadurch wird auch der hohe Vitamin-C-Gehalt geschont. Dieser ist
durch die zusätzliche Sonneneinstrahlung größer als beim weißen
Spargel.

Zur Vorbeugung gegen Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen Bei
vielen Beschwerden, die eine Diät notwendig machen, bietet sich der
Spargel als leicht verdauliches, nährstoffreiches und vor allem
leckeres Gemüse an. Zu den wichtigsten Krankheiten gegen die mit
Spargel vorgebeugt werden kann, zählen Osteoporose, Krebs und Herz-
Kreislauf-Erkrankungen.

Gleichzeitig kann sein Eisengehalt in Kombination mit Magnesium und
den B-Vitaminen helfen, mögliche Alltagsbeschwerden wie
Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel oder Unlust zu vertreiben. Auch
bei dem prämenstrüllen Syndrom, den Tagen vor den Tagen, kann der
Spargel die Situation für Frauen erträglicher machen. Ebenso kann er
in einer Schwangerschaft Risiken wie Schwangerschaftsödeme,
Bluthochdruck oder Verstopfung entgegenwirken.

Aber: Nierenkranke müssen unbedingt vorsichtig sein. Denn bei
schweren Nierenerkrankungen sollten die Nieren nicht vom Spargel zu
Höchstleistungen angeregt werden. Wer eine Nierenerkrankung hat,
sollte mit dem Arzt sprechen, ob er Spargel essen darf.

#AT Barbara Langer #D 22.04.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Barbara
Langer #NO EMail: Barbara-Langer@t-online.de

(902) Spaghettikürbis, Meinungen und Tips Teil 2 von 2
Thu, 22 August 2019 14:25:23

Suite Rezept

Titel: Spaghettikürbis, Meinungen und Tips (Teil 2 von 2)
Kategorien: Info, Kürbis, Spaghettik
Menge: 1 Text

Spaghettikürbis

KOMPILIERT VON RENE GAGNAUX
-- nach versch. Postings

Zubereitung:
Anfang: siehe Teil 1 von 2.

Carmen Hamacher, 05.08.99
:Ich koche sie immer im Ganzen in Salzwasser. Es dauert aber recht
lange, ca 45min. Dann herausnehmen, halbieren und die Kerne in der
Mitte entfernen, dann mit einer Gabel das Fruchtfleisch herausholen.
Dann auch zeigen sich endlich die "Spaghettis"
:-) Ich mache dazu immer eine Sauce Bolognese. Mhh lecker:-)

Bernhard Albert, 05.08.99
:> Ich koche sie immer im Ganzen in Salzwasser. Es dauert aber
:> recht lange, ca 45min. Dann herausnehmen, halbieren und die

Wobei man eine explosionsartige Reaktion erhalten kann, wenn man
nicht vorher ein paar Löcher rein macht. Auch wird er schneller und
gleichmäßiger gar, wenn man ihn vorm Kochen rundherum mit lauter
kleinen Löchern versieht. Am zweckdienlichsten dafür sind lange
metallene Schaschlick-Spieße.

Michael Hofmann, 05.08.99
:Kürbis halbieren, mit Zwiebel, Pfeffer, Zimt und Honig (kein
Scherz!) füllen, Hälften wieder zusammenlegen, mit Alufolie
umwickeln und im Herd / auf Glut braten! (Rezept hat eine Freundin
aus dem afrikanischen Busch mitberacht!)

Gunter Thierauf, 06.08.99
:"Das große Lexikon der Lebensmittel", Verlag: Südwest
:Der Spaghettikürbis ist die Frucht einer Pflanze, die vermutlich
aus Nord- oder Mittelamerika stammt. Anders als bei den übrigen
Kürbissen lässt sich sein Fruchtfleisch nach dem Garen in
spaghettiähnliche Stränge zerteilen. Spaghettikürbisse werden 20 -35
cm lang und etwa 2,5 kg schwer. Ihre glatte weißliche oder gelbliche
Schale ist im Vergleich zu Winterkürbis weniger hart. Das hellgelbe
bis leicht grünliche Fruchtfleisch ähnelt im Geschmack den
Sommerkürbissen.

Einkaufstipp:

Die Schale des Spaghettikürbis sollte möglichst hart und makellos
sein und keine Druckstellen aufweisen. Grüne Flecken deuten darauf
hin, dass der Kürbis noch nicht ganz reif ist.

Serviervorschläge:

Der Spaghettikürbis wird häufig wie Spaghetti mit verschiedenen
Saucen serviert. Er kann aber auch wie andere Kürbisse zubereitet
werden und wird vor allem in Suppen und Eintopfgerichten verwendet.

Gegarter kalter Spaghettikürbis schmeckt gut als Salat mit Mayonaise
oder einer Vinagrette angemacht. Gerieben wird er auch häufig roh
verzehrt. Da er sehr viel Wasser enthält, sollte man ihn in der
Salatschleuder trockenschleudern.

Zubereitung:

Spaghettikürbis schmeckt sehr gut, wenn er im Backofen gegart wird.
Dafür belässt man ihn entweder im Ganzen, wobei man die Schale mit
einer Gabel mehrmals einsticht, oder man schält ihn und schneidet
das Fruchtfleisch in Scheiben, oder man halbiert ihn der Länge nach,
entfernt die Kerne und legt ihn mit der Schnittfläche nach oben auf
das Backblech. Bei 180 oC (Umluft 160 oC, Gas Stufe 3-4) beträgt die
Garzeit für einen ganzen Kürbis etwa 1 Stunde, halbiert benötigt er
30 bis 45 Minuten und in Scheiben geschnitten etwa 20 Minuten. Bei
einem ganzen Kürbis empfiehlt sich die Garprobe, indem man mit einer
Gabel durch die Schale in das Fruchtfleisch sticht, das bissfest
sein sollte. Halbierter Kürbis ist gar, wenn das Fruchtfleisch sich
mühelos in Stränge zerteilen lässt. Spaghettikürbis sollte jedoch
nicht zu lange garen, da das Fruchtfleisch sonst fade wird und
zerfällt. Enthält das Fleisch sehr viel Wasser, kann man es in der
Salatschleuder trockenschleudern.

Spaghettikürbis kann auch in der Mikrowelle gegart werden. Dafür
wird der Kürbis halbiert, entkernt und mit der Schale nach unten in
die Mikrowelle gelegt. Dann deckt man ihn mit mikrowellengeeigneter
Kunststofffolie ab und gart die Hälften nacheinander auf hoher Stufe
6 - 8 Minuten oder so lange, bis sich das Fleisch mühelos zerteilen
lässt. Anschließend löst man das Fruchtfleisch aus der Schale und
bereitet es nach Belieben weiter zu.

Aufbewahrung:

Spaghettikürbis kann an einem dunklen Ort bei 10 - 15 oC bis zu 3
Monate gelagert werden, zuvor sollten jedoch sämtliche Erdreste
entfernt werden. Außerdem sollte ein eventuell vorhandener Stiel
nicht abgeschnitten werden, um vorzeitiges Austrocknen zu verhindern.
Angeschnittener oder gegarter Kürbis wird im Kühlschrank aufbewahrt.
Ungekochter oder geriebener oder gegarter Spaghettikürbis ist auch
zum Einfrieren geeignet. Beim portionsweisen Einfrieren von rohem
Kürbis sollte man pro Portion etwa 120 g mehr rechnen, da der Kürbis
beim Auftauen viel Flüssigkeit verliert.

Nährwerte, je 100 g gegart:

: Balaststoffe 1,4 g
: Kohlenhydrate 6,5 g
: Fett 0,3 g
: Eiweiß 0,7 g
: Wasser 92,3 g

Spaghettikürbis enthält Kalium, Vitamin C und Panthothensäure.

#AT Rene Gagnaux #D 23.10.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Rene Gagnaux
#NO EMail: r.gagnaux@ch.inter.net