Unser Gästebuch

Haben Sie Anmerkungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge? Oder möchten Sie uns einfach etwas mitteilen? Tragen Sie sich in unser Gästebuch ein. Anregungen und Ideen nehmen wir dankend an.


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *


* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
1 + 4=

(1101)
(21) Info: Käse, Robiola
Thu, 22 August 2019 13:58:19

Suite Rezept

Titel: Info: Käse, Robiola
Kategorien: Info, Käse
Menge: 1 Infotext

INFOTEXT

Zubereitung:
Robiola, Robiola Osella, Robiola del Becco

(20) Info: Käse: Quargel
Thu, 22 August 2019 13:58:18

Suite Rezept

Titel: Info: Käse: Quargel
Kategorien: Käse, Info
Menge: 1 Info

Zutaten:

QUELLE
www.hartberger.at
-- Erfasst *RK* 04.05.2001 von
-- Ulli Fetzer

Zubereitung:
Nicht nur Käsegourmets wissen die Qualitäten eines Quargels zu
schätzen. Denn er ist ein hochwertiges "Paket" aus viel Eiweiß,
wenig Fett mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.

Gewonnen wird Quargel aus einem speziellen Magertopfen mit
ausgewählten Milchsäurebakterien. Außerdem werden Hefe und
Rotkulturen beigesetzt. Danach schwitzt der Topfen bei einer
Temperatur von 30 Grad langsam zum Käse. Nach 24 Stunden wird er
erneut mit Rotkulturen bespritzt.

Anschließend lagert der Quargel in den Reiferäumen bei ca. 12 bis 13
Grad. Dort erhält er sein charakteristisches Aroma: von mild und
dezent bis reif und deftig.

: Olmützer Quargel
:

Bereits der Erzbischof Johannes von Morara soll seinerzeit im
mährischen Olmütz zum Frühstück Quargel gespeist haben. Und bevor
man 1770 mit der kommerziellen Erzeugung und Verwertung des
berühmten Olmützer Quargels begann, wurde diese Käsespezialität
jahrhundertelang auf Bauernhöfen hergestellt.

Und noch heute verfeinert der Hartberger Olmützer Quargel jede
Mahlzeit mit seiner milden Würze.

: Fett in Trockenmasse: ca. 0,3%
: Fett absolut: ca. 0,1%
: Eiweiß: ca. 32%
: kJ/kcal: 590/141 pro 100 g

: Bauern-Quargel
:

Wer ein pikantes Aroma bevorzugt, für den ist der Hartberger Bauern-
Quargel genau das Richtige. Probieren Sie diesen Sauermilchkäse mit
ein paar Tropfen Kürbiskernöl! Und knabbern Sie dazu die gerösteten
Kürbiskerne. Wenn Sie sich dann noch ein Glas Schilcher gönnen,
erleben Sie eine Gaumenfreude in höchster Vollendung.

Übrigens: Käsekenner lassen den Quargel bis zum Ablaufdatum reifen.
Weil er so sein volles Aroma entfalten kann.

: Fett in Trockenmasse: ca. 0,3%
: Fett absolut: ca. 0,1%
: Eiweiß: ca. 32%
: kJ/kcal: 590/141 pro 100 g

#AT Ulli Fetzer #D 04.05.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Ulli Fetzer
#NO EMail: ufetzer@gmx.de

(19) Info: Käse, Fett in der Trockenmasse I.Tr.
Thu, 22 August 2019 13:58:18

Suite Rezept

Titel: Info: Käse, Fett in der Trockenmasse (I.Tr.)
Kategorien: Info, Käse
Menge: 1 Infotext

INFOTEXT
Käse
Definition
Fettgehaltstufen

Zubereitung:
Käse, Fett in der Trockenmasse (i.Tr.)

(18) Info: Ital-Küche
Thu, 22 August 2019 13:58:17

Suite Rezept

Titel: Info: Ital-Küche
Kategorien: Info
Menge: 1 Infotext

INFOTEXT
Ital-Küche

Zubereitung:
Ital ist ein Wort der Rastafari-Sprache und bedeutet hier
Genießbares, d. h. ungespritztes Obst und Gemüse, und Kochen ohne
jegliche künstliche Zutaten, die ja für den menschlichen Organismus
unschädlich sind.

Hier ein paar einfache Regeln für die Vorbereitung der Ital-Küche:

: 1) Früchte und Gemüse sollten frisch geerntet sein und aus
: biologischem Anbau stammen
:
: 2) Alles Grünzeug sollte schonend gekocht werden, d. h. mit gerade
: soviel Wasser, daß es nicht anbrennt.
:
: 3) Bestimmtes Gemüse wie z.B. Karotten, weiße Rüben, Süßkartoffeln
: oder Salatkartoffeln sollten immer in der Schale gekocht werden;
: nicht schälen, sorgfältig abschaben und gründlich waschen. Grüne
: Bananen sollten auch gewaschen und mit der Schale gekocht
werden.
:
: 4) Salz wird niemals benutzt, da es nicht zu den Ital-Zutaten
: gehört. Ital-Nahrung muß ihren natürlichen Geschmack bewahren.

Merke: Keine Zubereitung von Kräutern oder Essen in Aluminium-
Geschirr.

:Quelle: Das Rastafari Kochbuch
: Margaret Ebanke

:erfasst: tom

:Stichwort: Jamaika

#AT Tom Frank #D 11.03.2003 #NI ** #NO Gepostet von: Tom Frank #NO
EMail: T.FRANK@NADESHDA.org

(17) Info: Grana Padano
Thu, 22 August 2019 13:58:17

Suite Rezept

Titel: Info: Grana Padano
Kategorien: Info, Käse
Menge: 1 Info

1 Text

Zubereitung:
http://www.parma-delikatessen.com/Info%20Grana%20Padano.html GRANA
PADANO Der echte Grana Padano mit Ursprungsbezeichnung kann als
Cousin des Parmigiano Reggiano bezeichnet werden, mit dem er vieles
gemeinsam hat. Grana Padano wird in einer anderen Region hergestellt,
die an das Herstellungsgebiet des Parmigiano Reggiano anschließt,
allerdings viel weitläufiger und klar umgrenzt ist. Zum
Herstellungsgebiet gehören die große Ebene in Norditalien nördlich
des Po und einige Alpentäler wie z. B. die an PA DA N O die Stadt
Trient angrenzenden.

Über den Grana Padano gibt es seit dem Jahre 1000 nach Christus
Zeugnisse. Schriftlich ist niedergelegt, daß es sich um einen
halbfetten Käse mit festem gekochtem Teig handelt, der sich zu einer
langen Reifung eignet. Im Jahre 1200 wird er als wichtiger
Bestandteil der Lebensmittelvorräte der Seefahrer erwähnt.

Grana Padano wird aus streng kontrollierter Kuhmilch gewonnen.

Die Milch vom morgendlichen Melkvorgang wird umgehend zur Käserei
gebracht und in Wannen gelagert, damit sich die Fettschicht an der
Oberfläche absetzt. Der Rahm wird teilweise abgeschöpft. Mit der
Milch der Abendmelkung wird genauso verfahren. Nach dem
Gerinnungsprozeß wird die Masse für 10 Minuten auf 55-56° C erwärmt
und dann weiter verarbeitet, wozu es besonderer Sorgfalt und
Fertigkeit bedarf.

Die Formen werden gesalzen und reifen dann unter stetiger Kontrolle
mindestens ein Jahr, vom Beginn der Verarbeitung gerechnet. Die
Reifung kann bis zu zwei Jahre dauern.

Der gesamte Herstellungsprozeß wird vom Schutzkonsortium für Grana
Padano überwacht, dessen Angestellte die Qualität des Produktes
prüfen und es dann mit dem speziellen Brandzeichen in Form eines
vierblättrigen Kleeblatts versehen. Außerdem werden über den
gesamten Rand der Laibe die Worte "Grana" und "Padano" abwechselnd
über einen Rhombus angebracht. Das Zeichen ist durch gestrichelte
Linien begrenzt.

Die jährliche Produktion beträgt ca. 85.000 Tonnen.

Eigenschaften Grana Padano ist ein halbfetter Käse aus festem Teig,
der langsam reift. Die Rinde ist von hellgelber Farbe, fest und
glatt und 4 bis 8 mm dick.

Die Masse ist von strohgelber Farbe und besitzt eine kompakte
Körnung, der der Käse auch seinen Namen verdankt (Granulositä
Körnung). Grana Padano löst sich in Spitzen zur Mitte der Form hin
ab. Er ist von kräftigem Geruch und intensivem, aber mildem
Geschmack. Die Formen sind zylindrisch und haben einen leicht
konvexen Umfang. Ihr Durchmesser beträgt ca. 40 cm, die Höhe 20 bis
25 cm und das Gewicht 33 bis 35 kg.

Die Form wird traditionell durch Aufbrechen zerteilt, wobei der Käse
von der Rinde her mit einem spitz zulaufenden, mandelförmigen Messer
mit kurzer Klinge aufgebrochen wird. Grana Padano wird als ganzer
Käse und zunehmend auch in vakuumverpackten Stücken verkauft. Auch
die Einzelstücke können als original Grana Padano identifiziert
werden, da die Rinde, wie oben beschrieben, durchgehend markiert ist.

Verwendung Grana Padano kann sehr vielfältig eingesetzt werden. Als
Snack zum Aperitiv wird er sehr geschätzt, hierfür wird er in
kleinen Stücken zu Weißwein gereicht. Hervorragend paßt Grana Padano
zu Gemüse wie Kopfsalat, Artischocken, Sellerie und Pilzen. Gehobelt
über Carpaccio ist er ebenso gut, wie zu Birnen. Als geriebener Käse
findet er vielfältige Anwendung zu Pasta- und Reisgerichten, in
Füllungen und Aufläufen. Dank seiner zahlreichen
Verwendungsmöglichkeiten und seiner leichten Verdaulichkeit kann er
täglich auf dem Speisezettel erscheinen.

Nährwert pro 100 g:

35,5 g Protein, mindestens 32 % Fett i. Tr., 1,3 g Kalzium, 0,7g
Phosphor 381 kcal (1595 kJ)
:Stichworte : Info, Käse
:Notizen (*) : Quelle: Erfasst *RK* 20.02.03 von Petra Hildebrandt
:Notizen (**) : Gepostet von: Petra Hildebrandt
: : EMail: phildeb@gmx.net

(16) Info: Gewürzliste Indisch Kochen
Thu, 22 August 2019 13:58:16

Suite Rezept

Titel: Info: Gewürzliste Indisch Kochen
Kategorien: Info, Gewürz
Menge: 1 Text

INFOTEXT

Zubereitung:
Falls Sie Ihr Currypulver selbst herstellen wollen, müssen Sie
keineswegs ein halbes Gewürzlager einrichten. Es genügt, wenn Sie
folgende Gewürze vorrätig haben:

Kardamom - ganz und gemahlen Gewürznelken - ganz und gemahlen
Koriander - gemahlen Kreuzkümmel - ganz und gemahlen Knoblauch ganz
und als Pulver Ingwer gemahlen und aus der Dose Kurkuma gemahlen

Falls Sie aber häufig indische Gerichte zubereiten wollen, sollten
Sie Ihren Gewürzvorrat nach dieser Liste zusammenstellen:

Anis - ganz Pfeffer, schwarz - ganz und gemahlen Kümmel
- ganz und gemahlen Kardamom - ganz und gemahlen

Zimt - ganz und gemahlen Gewurznelken - ganz und gemahlen
Kokosflocken - ungesüßt Koriander - ganz und gemahlen Dillsamen
Knoblauch - ganz und als Pulver Ingwer
- gemahlen und aus der Dose Zitronensaft Senfkörner Safran Kurkuma
- gemahlen

Quelle: Syed Abdullah
: Indische Küche
: Heyne
: ISBN 3-453-06330-9

erfasst: tom

#AT Tom Frank #D 21.01.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Tom Frank #NO
EMail: jo@kanno.krümel.org

(15) Info: Gewürze und Kräuter, Anwendung II
Thu, 22 August 2019 13:58:16

Suite Rezept

Titel: Info: Gewürze und Kräuter, Anwendung II
Kategorien: Info, Gewürz, Kräuter
Menge: 1 Text

INFOTEXT

Zubereitung:
Muskatnuss: Suppen, weiße Saucen, Spinat, Blumenkohl, Kartoffelpüree,
Hackfleisch, Ragouts, Reisgerichte, Möhren, Pasteten, Kuchen

Oregano: Salate, Suppen, Eierspeisen, Fleischgerichte, Seefische,
Saucen, Geflügelfüllungen, Gemüsegerichte, Pizza, Tomatensuppe und
saucen, Lamm, Würste, Eintopfgerichte, Möhren, Gurken, Kalbfleisch

Paprika: Salate, Suppen, Fleischgerichte, Innereien, Bratfisch,
Saucen, Geflügel, Gemüsegerichte, Eintöpfe, Kartoffel-, Nudelund
Reisgerichte, Käsegebäck, Gulasch, Pörkölt, Schaschlik, Käse, Eier,
Fisch, Quark, Weiß- und Chinakohl

Pastinak: die Samen zum Würzen von Salaten und Gemüsegerichten

Petersilie: Kräutersuppen und -saucen, Gemüsesuppen, Fleischfülle,
Hackfleisch, Omeletts, Eintopfgerichte, gekochter Fisch

Pfeffer: Salate, Suppen, Eierspeisen, Fleisch- und Fischgerichte,
Saucen, Geflügelgerichte, Gemüse-, Kartoffel- und Nudelgerichte,
Risotto, Gebäck, Hülsenfrüchte, Steaks, Hackfleisch, gekochter Fisch,
Wildbeizen, Fischmarinaden

Piment: Suppen, milde Gemüse, Salate, Eintopfgerichte, Hackfleisch,
gekochter Fisch, Wildsaucen, Gebäck

Portulak: Suppen, grüne Salate, Tomatensauce, Quark, Kapernersatz

Rosmarin: Tomatensalate, Gemüsesuppen, Fleischgerichte,
Kräutersaucen, Fischmarinaden, Saucen, Geflügelgerichte,
Tomatengemüse, Pilze Schmorgurken, Bratkartoffeln, Pizza, Kartoffeln,
Wildgerichte

Safran: Reis- und Fischsalate, Fischsuppen, Lammgerichte, Kochfisch,
Spargel, Reis, Pudding, Gebäck, helle Fleischbrühen und Saucen,
Fleisch, Hühner, Kompotte, Kuchen

Salbei: Fischsalate und -suppen, Rührei, Lamm, Seefisch, Brathering,
Geflügelfüllungen, Puter, Gemüsetöpfe Teigwaren, Quatkmischungen,
Braten, Hühnerleber, Kaninchen, Salate, Geflügel, Tomaten, Steaks,
Grillspieße, Hackfleisch

Sauerampfer: grüner Salat, Gemüsesuppen

Schnittlauch: Eierspeisen, Suppen, Gemüse, Salate. Kräutersaucen,
Quark, Tatar

Sellerie: als Selleriesalz zu Suppen, Gemüsegerichte, Braten,
Eintopfgerichte, Rohkost

Senf: Senfkörner zu Sauerbraten, Fischmarinaden, Salaten, als
Senfzubereitung zu Wurst, kaltem Braten, Schinken usw. Saucen

Thymian: Salate, Suppen, Eierspeisen, Fleisch-, Geflügel- und
Fischgerichte, Saucen, Gemüsegerichte, Eintöpfe, Pizza, Braten,
Leber, Tomatensalat, Pilzgerichte, Omeletts, Kartoffeln

Vanille: Obstsalate, süße Suppen, süße Eierspeisen, süße Saucen,
Kuchen, Aufläufe, Süßpeisen, Backwaren, Gefrorenes

Wacholderbeeren: Wildfleisch, Wildgeflügel, Kohlgerichte, Sauerkraut,
Beizen, Marinaden

Weinraute: Essig, Einlegegurken, Wildbeizen, Hammelgerichte, grüne
Salate

Ysop: Kalbsbraten, Gemüseeintopfgerichte, Tomatensalat, Kartoffeln,
Quark

Zimt: Obstsalate, süße Suppen, süße Eierspeisen, süße Saucen,
Aufläufe, Gebäck, Apfelspeisen Milchreis, Griesbrei, Apfelkuchen,
Pfannkuchen, Kompotte, Wildbraten, Sauerbraten

Zitronenmelisse: grüne Salate, Wildbraten, Tomatensauce, gekochte
Fische, Quark, grüne Sauce, Omeletts

Zwiebel: frisch und als Zwiebelpulver, Zwiebelsalz und
Zwiebelflocken zu Braten, Suppen, Saucen, Pilzen, Salaten, Fisch,
Kartoffeln, Fleisch

Quelle: Kochen, Der Fissler Ratgeber für die gute Küche
: Das goldene Kochbuch, Gondrom Verlag, 1995

erfasst: tom

#AT Tom Frank #D 22.02.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Tom Frank #NO
EMail: jo@kanno.krümel.org

(14) Info: Gewürze und Kräuter, Anwendung I
Thu, 22 August 2019 13:58:15

Suite Rezept

Titel: Info: Gewürze und Kräuter, Anwendung I
Kategorien: Info, Gewürz, Kräuter
Menge: 1 Text

INFOTEXT

Zubereitung:
Anis: Suppen, Obstsalat, Lebkuchen, Bikuit, Backwaren, Karotten,
Gurken, Rotkohl

Basilikum: Salate, Suppen, Eierspeisen, Lammgerichte, Kochfisch,
Kräutersaucen, Hähnchengerichte, Tomatengemüse, Nudelgerichte, Pizza,
Bohnen, Sauerkraut, Schweinefleisch, Leberklöße, Krabben, Muscheln

Beifuß: Salate, Zwiebelsuppe, Gemüseeintopf, Schweinebraten,
gebratener Fisch, Kräutersaucen, Gänse- und Entenbraten, Weißkohl,
Wirsing, Hammelbraten, Rüben

Bibernelle: Salate, Suppen, Gemüse, Saucen

Bohnenkraut: Bohnen- und Gurkensalate, Bohnen-, Gemüse- und
Kartoffelsuppen, Rührei, Fleischfüllungen, Hammel- und Lammgerichte,
Kochfisch, Kräutermayonaisen, Salatsaucen, Bohnenund Gurkengemüse,
Pilzgerichte, Wurstfülle, Hackfleisch, Sauerkraut, Saucen

Borretsch: Gemüse, Salate, kalte Saucen, Hackfleisch

Cayenne-Pfeffer: Fisch- und Wurstsalate, Suppen, Eierspeisen,
Fleischgerichte, Fischgerichte, pikante Saucen, Geflügel,
Bohnengerichte

Curcuma: Eier, Dressings, Reis, Geflügelgerichte

Curry: Reis-, Eier- und Geflügelsalate, Fischsuppen, Eierspeisen,
Hammelfleisch, Leber, Kochfisch, Saucen, Hühnerfricassee,
Gemüsegerichte, Reis, Hackfleisch, Krabben, Fleisch

Dill: Fischgerichte und -saucen, Salate, grüne Bohnen, Erbsen,
Gurken, Tomaten, Spinat, Quark, Suppen, Dillsauce

Estragon: Gemüsesalate, Geflügel- und Kartoffelsuppen, Eierspeisen,
Fleischgerichte, Fischragouts, Sauce Bernaise und Hollandaise,
Geflügelgerichte, Gemüse, Nudelgerichte, Krabben, Kalbs- und
Lammbraten, Reis, Saucen, Mayonnaise

Fenchel: Sauerkraut, Linsen, Brot, Gebäck, Sommergemüse, Gurken

Gewürznelken: Kompotte, Sauer- und Schweinebraten, Fisch- und
Hühnergerichte, Rote Bete, Wildsaucen, Rotkohl, Apfelkompott, Reis,
Backwaren

Ingwer: Saucen, Kompotte, Kürbis, Suppen, Kalbsbraten,
Geflügelgerichte, Gebäck, gebratene Bananen, Reis

Kapern: Saucen, Ragouts, Tatar, Fleisch- und Geleegerichte,
Eiergerichte, Fisch

Kardamom: Kuchen, Pasteten, Brot, Hackfleisch, Schweinefleisch,
Hühnergerichte, Erbsensuppe, Kaffee, Punsch

Kerbel: Kartoffelsuppe, Würzsaucen, Suppen, Tomaten, Quark,
Kartoffeln, grüne Salate

Knoblauch: Fisch- und Fleischsalate, Suppen, Lammgerichte, Saucen,
Geflügelgerichte, Gemüse, Pizza, Steaks, Schweinebraten,
Hammelbraten, Eintopfgerichte

Koriander: Salate, Reis, Schweinebraten, Würste, Pasteten,
Apfelkompott, Kuchen, Lebkuchen, Schweine- und Hammelfleisch, Kohl,
Karotten, Wild, eingelegte Früchte

Kümmel: Kraut-, Wurst- und Käsesalate, Kartoffeln, Suppen, Eintöpfe,
Lammbraten, Kochfisch, Weiß- und Rotkohl, Pellkartoffeln, Rote Bete,
Quarkzubereitungen, Käsegebäck, Zwiebelkuchen, Sauerkraut, Gebäck,
Schweinebraten, Brot, Käse, Kutteln

Liebstöckel: Suppen, Salate, Rohkost, Fisch, Braten, Ragouts, Saucen

Lorbeer: Heringssalate, Gemüsesuppen, Fleischbrühen, Kalbfleisch,
Ragouts, Kochfisch, Sauerkraut, Kartoffelgemüse, Brühkartoffeln,
Beizen, Wildgerichte, Fischsud, Marinaden, Ragouts, eingelegte Gurken

Macis (Muskatblüte): Kuchen, Backwaren, Fruchtsalate, Kompotte,
feine Saucen, Pasteten, Fischgerichte

Majoran: Salate, Suppen, Käseomeletts, Fleischgerichte,
Fischgerichte, Saucen, Geflügelgerichte, Gemüse, Eintöpfe,
Leberknödel, Kartoffeln, Kräuterbutter, Pilzgerichte, Hackfleisch,
Leber, Pilze, Kartotten, Wurstfülle, grüne Bohnen, Bohnen

Meerrettich: Tomatensalat, gekochtes Rindfleisch, Kochfisch, Saucen,
Lachs, Würste, Kartoffelpüree, Tatar, Zunge, Schinken

Melisse: Suppen, Gemüsesaucen, Mischgemüse, grüne Salate, Hackfleisch

Minze: Hülsenfrüchte, Saucen, Salate, Erbsensuppe, Lammbraten,
Karotten, Hackfleisch, Kartoffeln

Quelle: Kochen, Der Fissler Ratgeber für die gute Küche
: Das goldene Kochbuch, Gondrom Verlag, 1995

erfasst: tom

#AT Tom Frank #D 22.02.2001 #NI ** #NO Gepostet von: Tom Frank #NO
EMail: jo@kanno.krümel.org

(13) Info: Gewürze und Kräuter, Anwendung
Thu, 22 August 2019 13:58:15

Suite Rezept

Titel: Info: Gewürze und Kräuter, Anwendung
Kategorien: Grundlagen, Info
Menge: 1 Text

INFOTEXT

Zubereitung:
Basilikum: Salate, Suppen, Eierspeisen, Lammgerichte, Kochfisch,
Kräutersaucen, Hähnchengerichte, Tomatengemüse, Nudelgerichte, Pizza

Beifuß: Salate, Zwiebelsuppe, Gemüseeintopf, Schweinebraten,
gebratener Fisch, Kräutersaucen, Gänse- und Entenbraten, Weißkohl,
Wirsing

Bohnenkraut: Bohnen- und Gurkensalate, Bohnen-, Gemüse- und
Kartoffelsuppen, Rührei, Fleischfüllungen, Lammgerichte, Kochfisch,
Kräutermayonaisen, Salatsaucen, Bohnen- und Gurkengemüse

Cayenne-Pfeffer: Fisch- und Wurstsalate, Suppen, Eierspeisen,
Fleischgerichte, Fischgerichte, pikante Saucen, Geflügel

Curry: Reis-, Eier- und Geflügelsalate, Fischsuppen, Eierspeisen,
Hammelfleisch, Leber, Kochfisch, Saucen, Hühnerfrikassee,
Gemüsegerichte, Reis

Estragon: Gemüsesalate, Geflügel- und Kartoffelsuppen, Eierspeisen,
Fleischgerichte, Fischragouts, Sauce Bernaise und Hollandaise,
Geflügelgerichte, Gemüse, Nudelgerichte

Knoblauch: Fisch- und Fleischsalate, Suppen, Lammgerichte, Saucen,
Geflügelgerichte, Gemüse, Pizza

Kümmel: Kraut-, Wurst- und Käsesalate, Kartoffelsuppen, Eintöpfe,
Lammbraten, Kochfisch, Weiß- und Rotkohl, Pellkartoffeln,
Quarkzubereitungen, Käsegebäck, Zwiebelkuchen

Lorbeer: Heringssalate, Gemüsesuppen, Fleischbrühen, Kalbfleisch,
Ragouts, Kochfisch, Sauerkraut, Kartoffelgemüse, Brühkartoffeln

Majoran: Salate, Suppen, Käseomeletts, Fleischgerichte,
Fischgerichte, Saucen, Geflügelgerichte, Gemüse, Eintöpfe,
Leberknödel, Kräuterbutter

Meerrettich: Tomatensalat, gekochtes Rindfleisch, Kochfisch, Saucen,
Lachs

Oregano: Salate, Suppen, Eierspeisen, Fleischgerichte, Seefische,
Saucen, Geflügelfüllungen, Gemüsegerichte, Pizza

Paprika: Salate, Suppen, Fleischgerichte, Innereien, Bratfisch,
Saucen, Geflügel, Gemüsegerichte, Eintöpfe, Kartoffel-, Nudelund
Reisgerichte, Käsegebäck

Pfeffer: Salate, Suppen, Eierspeisen, Fleisch- und Fischgerichte,
Saucen, Geflügelgerichte, Gemüse-, Kartoffel- und Nudelgerichte,
Risotto, Gebäck

Rosmarin: Tomatensalate, Gemüsesuppen, Fleischgerichte,
Fischmarinaden, Saucen, Geflügelgerichte, Tomatengemüse,
Schmorgurken, Bratkartoffeln, Pizza

Safran: Reis- und Fischsalate, Fischsuppen, Lammgerichte, Kochfisch,
Spargel, Reis, Pudding, Gebäck

Salbei: Fischsalate und -suppen, Rührei, Lamm, Seefisch, Brathering,
Geflügelfüllungen, Puter, Gemüsetöpfe Teigwaren, Quarkmischungen

Thymian: Salate, Suppen, Eierspeisen, Fleisch-, Geflügel- und
Fischgerichte, Saucen, Gemüsegerichte, Eintöpfe, Pizza

Vanille: Obstsalate, süße Suppen, süße Eierspeisen, süße Saucen,
Kuchen, Aufläufe, Süßspeisen

Zimt: Obstsalate, süße Suppen, süße Eierspeisen, süße Saucen,
Aufläufe, Gebäck, Apfelspeisen

Quelle: Kochen
: Der Fissler Ratgeber für die gute Küche

erfasst: tom
:Stichworte : Gewürz, Info, Kräuter
:Notizen (**) : Gepostet von: Tom Frank

(12) Info: Getränke Pro Person
Thu, 22 August 2019 13:58:15

Suite Rezept

Titel: Info: Getränke Pro Person
Kategorien: Info, Mengen
Menge: 1 Rezept

Zutaten:

QUELLE
meine Familie & ich
-- Erfasst *RK* 29.12.2002 von
-- Ilka Spiess

Zubereitung:
Der Bedarf an Getränken richtet sich nach der Art der Party und den
Gästen. So muß man anders kalkulieren, wenn überwiegend Damen komen
als wenn der trinkfreudige Kegelklub des Herrn hereinmarschiert.
Auch die Dauer eines Festes sollte berücksichtigt werden.

Hier einige Richtlinien für Mengen pro Person:

: Sekt zur Begrüßung: 1-2 Gläser
: Eine 0,75 l Sektflasche reicht für 7 Gläser
: Wein für ein großes Menü: 0,75 l
: Bier: Etwa 0,5-1 l für Damen und 1,5-2 l für Herren
: Wasser/Säfte: 0,75 l
: Kaffee: 1-2 Tassen
: Weinbrand/Cognac: 4 cl eine 0,7 l Flasche reicht für 17 Gläser

#AT Ilka Spieß #D 29.12.2002 #NI ** #NO Gepostet von: Ilka Spieß #NO
EMail: Ilka.Spieß@gmx.de