SONY DSC
24/06 14.00 Uhr

Mariagen oder Traumpaare

Aromen, die in absoluter Harmonie zueinander stehen. Klassische Geschmackskombinationen wie Tomate-Basilikum, Rosmarin-Lamm oder Poulet, Béarnaise (Estragon)-Spargel, um nur einige zu nennen.

  • Kleine Einführung in die Sensorik
  • was ist Food pairing
  • Übungen zum Aufspüren von Harmonien
  • Der reine Geschmack, Aromenerhalt und Gartechniken

Keine Angst, Sie werden auch satt dabei und das Ereignis wird Ihnen nachhaltig in Erinnerung bleiben und Ihre Kochfantasie beflügeln.

Ausführliche Details und Wissenswertes finden Sie weiter unten. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung und stehen Ihnen für Fragen im Vorfeld gerne  zur Verfügung. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Hinweis zum Kochkurs:
+ saisonales Gemüse in Bioqualität (teils aus eigenem Anbau)
+ Fleisch & Fisch aus nachhhaltiger zertifizierter Erzeugung
+ inkl. alkoholischer & nicht-alkoholischer Getränke

Kursbeginn: 18 00 Uhr |  Kursdauer:  5 h |  Kurskosten:  105,00 €/Person

Details zum Kochkurs im Überblick:

  • Begrüssung mit Apéro und Programmübersicht
  • Einführung
  • kleine Sensorikkunde
  • Uebungen
  • Gruppenaufteilung (max. 16 Teilnehmer)
  • Umsetzung der Rezepte
  • Gemeinsames Geniessen der zubereiteten Speisen

Jeder Teilnehmer erhält Kursunterlagen inklusive der Rezepte, einen Schreibblock mit Schreibstift, damit er sich fleissig Notizen machen kann und nichts an Infos verloren geht, eine Leihschürze, die er im Anschluss auch erwerben kann.

Die Kurskosten verstehen sich inkl. Apéro, Verkostung, Kursunterlagen, Essen, Leihschürze sowie sämtlicher Getränke. Alles Weitere entnehmen Sie bitte den AGB.

Ausführliche Beschreibung zum Kochkurs Traumpaare in Erfurt – 24.6.2017 (14 Uhr)

Vielleicht haben Sie schon einmal den Ausdruck Food pairing gehört. Eine relativ junge Wissenschaft, die sich mit Aromen und deren chemischer Analyse beschäftlgt. Genauer, Produkte werden chemisch aufgeschlüsselt und mit anderen verglichen. Die Theorie besagt, wenn eine Hauptkomponente zweier Zutaten gleich ist, passen die beiden zusammen, auch wenn es auf den ersten Blick völlig abstrus erscheint. Das Ganze mutet sehr theoretisch und akademisch an. Nichts desto trotz kann es dazu animieren, auch einmal Kombinationen auszuprobieren, auf die man im ersten Augenblick nicht käme.

Wir beschäftigen uns erst einmal ein bisschen mit Sensorik, den Mechanismen, wie wir schmecken und riechen. Mit ein paar Uebungen stimmen wir uns ein auf das eigentliche Thema des Abends,  nämlich das Aufspüren von Traumpaaren.

Ganz im Sinne dieser Traumpaare werden wir auch das Essen gestalten

Selbstverständlich verarbeiten wir nur saisonale Gemüse in Bioqualität, teils aus eigenem Anbau, Fleisch und Fisch nur aus nachhaltiger zertifizierter Erzeugung, wenn möglich ebenfalls in Bioqualität.