Fast Food einmal anders
30/06 15.00 Uhr

Fast Food, das hätten Sie nicht gedacht !?

  • was bedeutet eigentlich Fast Food?
  • kann denn Fast Food Sünde sein?
  • Anleitungen zum leckeren Schnellimbiss zu Hause

Dieser Kurs ist gedacht für Eltern mit Kind(ern).

Ausführliche Details und Wissenswertes finden Sie weiter unten. Wir freuen uns auf Ihre Bestellung und stehen Ihnen für Fragen im Vorfeld gerne  zur Verfügung. Senden Sie uns dazu einfach eine E-Mail.

Hinweis zum Tapas-Kochkurs:
+ saisonales Gemüse in Bioqualität (teils aus eigenem Anbau)
+ Fleisch & Fisch aus nachhhaltiger zertifizierter Erzeugung
+ inkl. alkoholischer & nicht-alkoholischer Getränke

Kursbeginn: 15.00 Uhr  |  Kursdauer: 4 h |  Kurskosten: 75,00€/Person (Erwachsene), 40,00€ (Jugendliche bis 12 Jahre)

Details zum Fast-Food-Kochkurs im Überblick:

  • Begrüssung mit Apéro und Programmübersicht
  • Einführung mit Warenkunde
  • Wissenswertes und Interessantes zum Thema
  • Gruppenaufteilung (max. 10 Teilnehmer)
  • Umsetzung der Rezepte
  • Gemeinsames Geniessen der zubereiteten Speisen

Jeder Teilnehmer erhält Kursunterlagen inklusive der Rezepte, einen Schreibblock mit Schreibstift, damit er sich fleissig Notizen machen kann und nichts an Infos verloren geht, eine Leihschürze, die er im Anschluss auch erwerben kann.

Die Kurskosten verstehen sich inkl. Apéro, Verkostung, Kursunterlagen, Essen, Leihschürze sowie sämtlicher Getränke. Alles Weitere entnehmen Sie bitte den AGB.

Ausführliche Beschreibung zum Fast-Food-Kochkurs in Erfurt – 30.6.2018 (15 Uhr)

Was ist Fast Food eigentlich, was versteht man darunter? Ist Fast-Food so schlecht wie sein Ruf oder gibt es durchaus *gesunde* Varianten? Wir treten den Beweis an. Der Burger oder korrekt der Hamburger, hat es sogar in die Sphären der höheren Gastronomie gebracht, wie das? Und ist der Döner wirklich eine türkische Erfindung, gar das  Nationalgericht? Alles und vieles mehr sowie leckere Ideen und Zubereitungen erwarten Sie in diesem Kochkurs.

Dieser Kochkurs ist durchaus auch geeignet für nicht so geübte “Köche”.

Selbstverständlich verarbeiten wir nur saisonale Gemüse in Bioqualität, teils aus eigenem Anbau, Fleisch und Fisch nur aus nachhaltiger zertifizierter Erzeugung, wenn möglich ebenfalls in Bioqualität.