Allgemeine Geschäftsbestimmungen

Allgemein

Das Genussatelier mit Sitz in Erfurt und Greussen bietet ein breitgefächertes Angebot an Seminaren und Weiterbildungskursen an. Unter Anleitung von Frau. Dr. Brigitt Bösch FVH und/oder eingeladenen Gastreferenten werden Themenkreise wie Weinbau, Degustationen, Ernährung und Urban Gardening angeboten. Dauer und Teilnehmerzahl variieren von Seminar zu Seminar und werden jeweils für jeden Kurs festgelegt und auf der Webseite www.genussatelier.eu bekannt gegeben.

Anmeldung

Die Anmeldung muss schriftlich oder per Email erfolgen. Mittels Formular auf der Webseite www.genussatelier.eu können Sie sich direkt für ein Seminar einschreiben. Dem Programmangebot kann die jeweilige mindest oder maximale Teilnehmerzahl sowie die ungefähre Dauer des Kurses entnommen werden. Sind mit den Seminaren Exkursionen verbunden, werden die Modalitäten gesondert bekannt gegeben.

Gutscheine

Es besteht die Möglichkeit Geschenkgutscheine zu erwerben. Diese sind jeweils ab Ausstelldatum 1 Jahr gültig und können nach Ablauf dieser Zeit schriftlich verlängert werden. Die Gutscheine können für jedes Seminar oder jeden Kurs eingesetzt werden. Eine Auszahlung des Gutscheines in bar ist nicht möglich. Bleibt nach Einlösen eines Gutscheines ein Restbetrag, wird dieser nicht in bar ausbezahlt, sondern kann innert eines Jahres mit einem anderen Kurs verrechnet werden. Reicht das Geschenkguthaben nicht für einen Kurs, kann der fehlende Betrag bei Kursbeginn nachgezahlt werden. Gutscheine können telefonisch oder per E Mail bestellt werden. Die Gutscheine werden  zusammen mit der Rechnung verschickt, Unkostenbeitrag 5.- Euro. Für jede Änderung oder Umbuchung wird ebenfalls ein Unkostenbeitrag von Euro 10.- erhoben.

Teilnahmegebühren

Seminarkosten entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Programmangebot. Die Preise verstehen sich inkl. MwSt. Das Angebot beinhaltet Kurs, Unterlagen und Getränke. Sind Exkursionen Teil des Angebotes, wird deren Organisation im Vorfeld mit den Teilnehmern abgesprochen.

Bezahlung

Die Begleichung der Kursgebühr muss vor Kursbeginn in bar oder per Vorabüberweisung erfolgt sein. Privat-, Firmen- oder sonstige Auftragsseminare, die ausserhalb des normalen Kursgeschehens in Auftrag gegeben werden, müssen nach Erhalt der Rechnung innert 10 Tagen und ohne Abzug beglichen werden. Für diese Art der Kurse bestehen gesonderte Stornobedingungen.

Absagen/Stornierungen/Erstattungen

Eine Anmeldung ist verbindlich und kann bis 14 Werktage vor Stattfinden des Kurses storniert werden. Bei Absagen von weniger als 2 Wochen vor Kursbeginn werden 50% des Kursgeldes erhoben und bei Absagen, die weniger als 7 Werktage vor Kursbeginn erfolgen, werden die Gesamtkosten in Rechnung gestellt oder einbehalten, ebenso bei Nichterscheinen. Umbuchungen sind generell möglich, aber nicht später als 7 Werktage vor Kursbeginn, sofern der neu gewählte Kurs noch freie Kapazitäten hat. Umbuchungen und Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Generell wird eine Bearbeitungsgebühr von 10.- Euro erhoben. Eine Übertragung auf einen anderen Teilnehmer ist nach Vorankündigung  möglich und kostenfrei, muss aber ebenfalls schriftlich erfolgen. Kann ein Anlass aus organisatorischen Gründen oder wegen zu geringer Teilnehmerzahl nicht stattfinden, wird ein Ersatztermin gestellt oder auf Wunsch die Kursgebühr vollumfänglich zurückerstattet. Auftragsveranstaltungen können höchstens bis 40 Tage vor dem Anlass storniert werden. Umbuchungen sind unter Umständen möglich liegen aber im Ermessen des Veranstalters.

Hausordnung

Hinweisen und Anleitungen der Seminarleitung ist uneingeschränkt Beachtung zu schenken und Folge zu leisten. Personen mit ansteckenden Krankheiten wie Erkältungen oder Magendarmgrippen werden gebeten vom Besuch des Kurses abzusehen. Teilnehmer mit Verletzungen an den Händen wie. z.B. Schnittwunden oder Brandblasen bitte bei Kursbeginn melden, damit entsprechende Hygienemassnahmen getroffen werden können (gilt nur für Kurse, die mit Lebensmitteln zu tun haben).

Haftung und Haftungausschluss

Der Kursteilnehmer haftet für seine persönlichen Sachen und/oder für allfällige Beschädigungen von Einrichtung und Gegenständen des Genussateliers und den dazugehörigen Räumen. Die Teilnehmer haften ebenso für Schäden, die durch sie anderen Teilnehmern entstehen. Das Genussatelier übernimmt gegenüber Teilnehmern kein Haftung oder Teilhaftung für Unfälle, Verluste, Beschädigungen, allergische Reaktionen oder Unverträglichkeitsreaktionen, die während oder auf Grund eines Kurses entstehen.